"Shopping Queen" in Berlin: Als Guido Maria Kretschmer ihr Auge sieht, muss er schlucken

Berlin - Das "Shopping Queen"-Mobil hat Halt in Berlin gemacht. Welche der fünf Kandidatinnen kann in der Vox-Doku mit ihrem Outfit am meisten überzeugen und sich am Ende der Woche die Krone sichern?

Maria (32) steht auf Metal-Musik, Tattoos und Second-Hand.
Maria (32) steht auf Metal-Musik, Tattoos und Second-Hand.  © RTL / Constantin Ent.

Den Auftakt macht Maria (32). Die 32-Jährige ist nicht nur Influencerin, sondern auch Tätowiererin. Dabei machte der tintenverliebte Metal-Fan sogar nicht vor seinen Augen halt und ließ sich ein "Eyeball-Tattoo" verpassen.

"Ich hätte ja total Schiss, ich habe ja schon vor Augentropfen Angst", gesteht Moderator Guido Maria Kretschmer (57) bei dem Anblick.

Doch damit nicht genug. Auch die Ohrläppchen ließ sich Maria entfernen und die Zunge spalten.

Schlechte Idee: "Shopping-Queen"-Kandidatin greift trotz Extra-Kohle zu Billig-Angebot
Shopping Queen Schlechte Idee: "Shopping-Queen"-Kandidatin greift trotz Extra-Kohle zu Billig-Angebot

"Aus Alt mach Neu! Finde das perfekte Outfit", lautet das völlig freie Motto diese Woche. Maria, die sieben Jahre in einer Punkrock-Band spielte, zeigt sich siegessicher - obwohl oder gerade, weil sie nur 50 Euro im Monat für Shopping ausgibt: "Second-Hand ist voll mein Ding".

Maria fühle sich in Berlin "von jedem inspiriert, der ihr entgegenkommt", merkt sie an. Das Ink-Girl sieht sich schon als Shopping Queen von Berlin, "weil ich selbst mit Zeug von der Straße geile Outfits kreieren kann". Doch zuerst heißt es: Ab in den "Shopping Queen"-Bus und los geht's auf große Einkaufstour.

Vier Stunden Zeit und 500 Euro hat die 32-Jährige, um in Begleitung ihrer Mutter ihr Outfit gekonnt in Szene zu setzen.

"Shopping Queen"-Kandidatin Maria braucht Budget komplett auf

Maria (32) setzt bei ihrem Outfit auf Daily Streetstyle.
Maria (32) setzt bei ihrem Outfit auf Daily Streetstyle.  © RTL / Constantin Ent.

Im ersten Second-Hand-Laden wird Maria direkt fündig. Ein weißes T-Shirt mit Klo-Symbol für 59 Euro. Hosentechnisch ist es jedoch schwieriger: alles viel zu eng.

Neuer Laden, neues Glück, Neuware. In der Einkaufstüte landen eine schlichte Stoffhose in schwarz für knapp 80 Euro, dazu eine Bauchtasche quer über die Schulter bis zur Hüfte getragen, ebenfalls in schwarz und auch brandneu. Kostenpunkt beim Crossbody-Bag: 55 Euro.

Auch den Segen von Stil-Experte Guido hat Maria: "Das ist auf jeden Fall ein ganz cleaner Look, mir gefällt das."

Kein Cent übrig: "Shopping Queen"-Kandidatin legt Mega-Punktlandung hin!
Shopping Queen Kein Cent übrig: "Shopping Queen"-Kandidatin legt Mega-Punktlandung hin!

Ein Armreif schlägt zudem mit 65 Euro zu Buche, für den Ring muss Maria 46 Euro hinblättern. Bleiben ihr 195 Euro.

Ab ins Geschäft Nummer drei: Schuhe fehlen noch. Die Wahl fällt auf ein Paar schwarze Boots für 120 Euro. Mit 75 Euro in der Geldbörse und drei Stunden und vierzig Minuten auf der Stoppuhr geht es weiter zum Friseur. Dort verpasst ein Stilist Maria für 50 Euro Maria eine lockige Wallemähne und frischt für 25 Euro ihr Make-up auf. Symbolische zwei Cent bleiben als Trinkgeld übrig.

Und was sagen ihre Konkurrentinnen Sylvia (69), Elisabeth (48), Sara (56) und Fabienne (33) zu dem Outfit? Kann sie damit punkten?

Maria darf sich schließlich über 32 Punkte freuen. Ob es reicht, um mit 500 Euro nach Hause zu gehen, wird sich zeigen. Die Bewertung von Chefjuror Guido steht noch aus. Die gibt es wie gewohnt erst am Ende der Woche.

"Shopping Queen" läuft montags bis freitags um 15 Uhr auf VOX und im Stream bei RTL+.

Titelfoto: RTL / Constantin Ent.

Mehr zum Thema Shopping Queen: