Heute Staffelfinale! Das passiert in der letzten Folge "SOKO Hamburg"

Hamburg - Im großen Staffelfinale der "SOKO Hamburg" geht es um den gewaltsamen Tod eines Angestellten der städtischen Müllabfuhr, der mehrere Entscheidungen zu treffen hatte, die für Unruhe sorgten. Wer aber wurde deshalb zum Mörder?

Dass ihr Vorarbeiter Holger Windisch noch nicht zur Arbeit erschienen ist, finden Tarek Özer und Petra Lorenz komisch.
Dass ihr Vorarbeiter Holger Windisch noch nicht zur Arbeit erschienen ist, finden Tarek Özer und Petra Lorenz komisch.  © ZDF/manju.de

Die Müllwerker Petra Lorenz (gespielt von Katrin Filzen, 47) und Tarek Özer (Orhan Müstak, 38) erscheinen zum Dienst. Er merkt, dass sie sich wieder mit Rückenschmerzen herumplagt.

Sie spielt ihre Beschwerden aber herunter, habe Schmerztabletten genommen und wolle sich keinesfalls krankschreiben lassen. "Damit er Recht bekommt?", reagiert Petra gereizt und wirft sich weitere Pillen ein.

Die Angestellten wundern sich danach, dass sowohl ihr Vorarbeiter Holger Windisch (Dirk Laasch, 67) als auch das Müllauto fehlen. Wenig später übernimmt die SOKO den Fall. Denn Windisch wird tot in dem Fahrzeug gefunden, das eine Einfahrt in einem Wohngebiet blockiert.

Arbeitslose Teenie-Mutti Sophia: "Wenn ich was mach, was meinen Körper überanstrengt, muss ich brechen"
TV & Shows Arbeitslose Teenie-Mutti Sophia: "Wenn ich was mach, was meinen Körper überanstrengt, muss ich brechen"

"Das Opfer ist wohl schon seit gestern Abend tot", teilt Lena Testorp (Anna von Haebler, 35) ihrem Chef Oskar Schütz (Marek Erhardt, 53) am vermeintlichen Tatort mit.

Die Kommissarin weiter: "Der Notarzt wäre von Herzstillstand ausgegangen, wenn da nicht diese Wunden am Hals wären." Dort finden sich Rötungen, die auf den Einsatz eines Elektroschockers hindeuten. Aber das ist im Normalfall nicht tödlich.

Windisch wird tot im Müllauto gefunden.
Windisch wird tot im Müllauto gefunden.  © ZDF/manju.de

SOKO Hamburg (ZDF): Wer hat den Mitarbeiter der Müllabfuhr auf dem Gewissen?

Petra Lorenz und Tarek Özer bekommen Fingerabdrücke abgenommen.
Petra Lorenz und Tarek Özer bekommen Fingerabdrücke abgenommen.  © ZDF/manju.de

Unter einem Sitz des Müllautos werden neben einem Elektroschocker - die mögliche Tatwaffe - auch 10.000 Euro in Geldbündeln gefunden.

Einer der Nachbarn, Allgemeinmediziner Dr. Jonas Bönisch (Timo Weisschnur, 33), der auf der Straße eine Praxis betreibt, sagt aus, dass ihn das Fahrzeug schon am Vortag aufgefallen ist, da es nicht der reguläre Abholtag gewesen sei. Im Führerhaus hätten zwei Personen gesessen.

Als Schütz und Kollege Luiz Vieira dos Santos (Thiago Braga de Oliveira, 34) zur Dienststelle des Toten fahren, belauschen sie ein Gespräch zwischen Petra Lorenz und Tarek Özer. Vor allem die Aussagen der Frau sind willkürlich höchst unglaubwürdig.

Bares für Rares: TV-Stars bewerten Eure Schätze am Dresdner Elbhang
Bares für Rares TV-Stars bewerten Eure Schätze am Dresdner Elbhang

Die Obduktion von Holger Windisch ergibt, dass er herzkrank war. Schütz vermutet direkt das "Broken-Heart-Syndrom", da er erst kürzlich zum Witwer wurde. Ein Elektroschocker-Einsatz kann dann tatsächlich tödlich sein.

Ins Visier gerät aber auch Simone Freund (Tina Rother, 32). Die neue Leiterin der Behörde für Abfallwirtschaft wusste vom von Windisch geplanten und demnächst anstehenden wochenlangen Streik. Dieser hätte auch die Müllverbrennungsanlage lahmgelegt, an der sie Anteile hält. Wurde sie deswegen zur Mörderin?

Kann die SOKO um Leiterin Ella Hansen (l.), Lena Testorp und Luiz Vieira dos Santos den Fall klären?
Kann die SOKO um Leiterin Ella Hansen (l.), Lena Testorp und Luiz Vieira dos Santos den Fall klären?  © ZDF/manju.de

Die "SOKO Hamburg" ermittelt in der letzten Folge "Der Müll der Anderen" am Montag ab 18 Uhr im ZDF und schon vorab in der Mediathek.

Infos zum Broken-Heart-Syndrom findet Ihr zudem in den Ausführungen von Dr. med. univ. Andreas Hofschneider, stellvertretender Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Kardiologie und Inneren Medizin der Privatklinik Jägerwinkel am Tegernsee.

Titelfoto: ZDF/manju.de

Mehr zum Thema: