"SOKO Leipzig"-Drama: Mutter wird ermordet, bevor sie Tochter Stammzellspende ermöglicht

Leipzig - 25.000 Euro sammelt eine Kirchengemeinde für eine Stammzellen-Behandlung einer Teenagerin. Dann wird ihre geheimnisvolle Mutter getötet. Findet die "SOKO Leipzig" den Mörder?

Für die Behandlung von Greta (M.) wurden ihrer Mutter Agnes Engelmann (r.) von Pastorin Sofia Lutz 25.000 Euro übergeben.
Für die Behandlung von Greta (M.) wurden ihrer Mutter Agnes Engelmann (r.) von Pastorin Sofia Lutz 25.000 Euro übergeben.  © ZDF/Uwe Frauendorf

Pastorin Sofia Lutz (gespielt von Silvina Buchbauer, 50) dankt in einer Kirche der Spendenbereitschaft und der Anteilnahme, "die eine Behandlung ermöglicht, die ihre Hoffnung auf ein normales Leben endlich greifbar macht".

Die Rede ist von der an Myasthenie (Muskelschwäche) leidenden und dadurch an einen Rollstuhl gefesselten Greta Engelmann (Maria Matschke Engel, 21).

Am nächsten Tag ist ihre Mutter Agnes (Charlotte Puder, 36), die die 25.000 Euro Spendengelder in bar angenommen hatte, tot. Ums Leben gekommen durch einen gezielten Stich ins Herz, stellt Rechtsmedizinerin Dr. Sabine Rossi (Anna Stieblich, 57) neben einer 15 Zentimeter tiefen Wunde fest, die von einem Schraubenzieher stammt.

Mädchenhändlerring: Spannung pur im "SOKO Leipzig"-Staffelfinale
SOKO Leipzig Mädchenhändlerring: Spannung pur im "SOKO Leipzig"-Staffelfinale

Bis dato einziger Anhaltspunkt ist Agnes' Notruf um 15.41 Uhr. Einem Polizisten am Telefon sagte die Alleinerziehende: "Hier schleicht ein Mann ums Haus. Ich glaube, er versucht, hier einzudringen. Ich hab Angst, dass er uns etwas antut."

Im nächsten Augenblick ertönt ein Schrei, die Leitung bricht ab. Es ist offenbar der Moment, in dem die Mutter überwältigt und erstochen wird.

Dr. Sabine Rossi (l.) untersucht Greta Engelmann.
Dr. Sabine Rossi (l.) untersucht Greta Engelmann.  © ZDF/Uwe Frauendorf

SOKO Leipzig: Gretas Mutter Agnes hatte viele Geheimnisse

Ina Zimmermann (l.) und Kim Nowak befragen Prof. Marwan Issa.
Ina Zimmermann (l.) und Kim Nowak befragen Prof. Marwan Issa.  © ZDF/Uwe Frauendorf

Im Haus der Engelmanns findet Kommissar Jan Maybach (Marco Girnth, 52) zwei Flugtickets für Greta und ihre Mutter nach Boston. Abflug wäre schon am nächsten Tag gewesen, die Rückkehr acht Wochen später.

Die Pastorin sagt aus, dass die USA-Reise mit einer Stammzellen-Therapie zusammenhängt, für eben die die Spenden gesammelt wurden. Als sie von der Übergabe der 25.000 Euro in bar erzählt, ist das naheliegendste Motiv ein Raubmord.

Das Opfer hatte aber auch Meinungsverschiedenheiten mit Prof. Marwan Issa (Selam Tadese, 42), der kürzlich eine OP bei Greta abbrach, weil ihre Mutter wichtige Informationen zu ihrem Gesundheitszustand geheim hielt.

Zuschauer haben entschieden: Das ist die beliebteste Krimi-Serie Deutschlands!
SOKO Leipzig Zuschauer haben entschieden: Das ist die beliebteste Krimi-Serie Deutschlands!

Es waren offenbar nicht Agnes' einzige Heimlichtuereien. Ihre Mutter Dorit Engelmann (Susanne Böwe, 58) spricht von Problemen, durch die sich ihre Tochter in einem "ewigen Teufelskreis" befunden habe.

Auch Gretas vor zwölf Jahren nach Kroatien gezogener Vater Josip Milovanovic (Pero Radicic, 50) soll befragt werden. Dass er tot ist, wie Greta behauptet, kann nicht stimmen. Wird er aufgespürt?

Was weiß Gretas Oma Dorit (2.v.r.)?
Was weiß Gretas Oma Dorit (2.v.r.)?  © ZDF/Uwe Frauendorf

Die ganze "SOKO Leipzig"-Folge "Heilige Agnes" seht Ihr wie immer am heutigen Freitagabend ab 21.15 Uhr im ZDF oder schon vorab in der Mediathek.

Titelfoto: Bildmontage: ZDF/Uwe Frauendorf

Mehr zum Thema SOKO Leipzig: