Junge "SOKO Leipzig"-Kommissarin wird von abhängiger Frau bedroht

Leipzig - Ein Dealer von illegalen Hormonpräparaten wird bei "SOKO Leipzig" in einer Fabrikhalle erschossen. Zwei Kommissare sind in den Mord verwickelt. Doch ist einer von ihnen tatsächlich der Schütze?

Moritz Brenner (l.) muss sich den kritischen Fragen von Jan Maybach stellen.
Moritz Brenner (l.) muss sich den kritischen Fragen von Jan Maybach stellen.  © ZDF/Uwe Frauendorf

In der ersten Episode des Zweiteilers deckten Ina (gespielt von Melanie Marschke, 51) und Kim (Amy Mußul, 30) den Deal mit Wachstumshormonen auf. Im selben Zug wurde dessen Verkäufer Josch Berger (Philipp Oehme, 40) in der Leipziger Fabrikhalle erschossen. Nur von wem?

Der vom Tatort geflüchtete Käufer wurde als Moritz Brenner (Johannes Hendrik Langer, 36) identifiziert. Er wollte den Stoff mit Falschgeld bezahlen. Sein Bruder Bent (Till Wonka, 39) spielte als ebenfalls beim BKA Berlin tätiger Kommissar auch eine Rolle.

In Moritz' Vernehmung behauptet er, die Präparate für seine frühere Babysitterin Gabriele "Candy" Birkmeier (Jana Klinge, 40) besorgt zu haben, die wie eine große Schwester für ihn sei. Sein Bruder Bent sagt parallel über Moritz: "Er hat Berger nicht erschossen. Er wollte nur Candy helfen."

Krimi in Leipzig: Wildschweine buddeln Leiche in Tagebau aus
SOKO Leipzig Krimi in Leipzig: Wildschweine buddeln Leiche in Tagebau aus

Die Blondine zeige bereits erste Symptome durch die Einnahme der gefährlichen Wachstumshormone, weiß Moritz - unter anderem Gelenkschmerzen an den Händen.

Die Angst vorm Altern habe Candy durch die Pflege ihrer Mutter erlitten, die mit Mitte 50 an Krebs starb, da aber ausgesehen habe wie 80.

Ina Zimmermann und Jan versuchen die Tat zu rekonstruieren.
Ina Zimmermann und Jan versuchen die Tat zu rekonstruieren.  © ZDF/Uwe Frauendorf

SOKO Leipzig: Wer hat den Dealer wirklich erschossen?

Die schwangere Frau des Erschossenen wird von Candy auf der Suche nach Hormonpräparaten bedroht.
Die schwangere Frau des Erschossenen wird von Candy auf der Suche nach Hormonpräparaten bedroht.  © ZDF/Uwe Frauendorf

Moritz habe das Falschgeld aus der Asservatenkammer des Drogendezernats des BKA Berlin mitgehen lassen, sagt er gegenüber Jan. Geschossen will er nicht haben.

Im Gespräch mit Ina und Kim packt Bent aus, dass er seit einiger Zeit Staatsanwalt Binz (Michael Rotschopf, 51) im Visier hat. Hat er möglicherweise den Dealer Berger erschossen, damit dieser keine Details des großen Hormonpräparate-Netzwerks weitergibt? Hat Berger ihn vielleicht sogar erpresst?

Über das Foto, das Binz mit Berger zeigt, sagt er, der Dealer habe aus dem Konstrukt aussteigen und als Kronzeuge gegen die Drahtzieher aussagen wollen. Dafür habe er ihn kontaktiert.

"SOKO Leipzig"-Drama: Mutter wird ermordet, bevor sie Tochter Stammzellspende ermöglicht
SOKO Leipzig "SOKO Leipzig"-Drama: Mutter wird ermordet, bevor sie Tochter Stammzellspende ermöglicht

Binz lenkt den Verdacht verstärkt auf die Berliner Kollegen Bent und Moritz Brenner.

Derweil sucht Candy die schwangere Partnerin des erschossenen Dealers auf und gibt an, zu wissen, wer ihren Mann umgebracht hat. Für die Information will sie im Gegenzug Wachstumshormone, die sie im Haus vermutet.

Sie bedroht nicht nur die Frau mit einem Elektroschocker, sondern auch die eintreffende Kommissarin Kim. Zeitgleich verschwinden die Brenner-Brüder - und Jan ist plötzlich in großer Gefahr.

Dann geht die abhängige Candy auch auf Kommissarin Kim Nowak los.
Dann geht die abhängige Candy auch auf Kommissarin Kim Nowak los.  © ZDF/Uwe Frauendorf
Wer hat den Dealer erschossen?
Wer hat den Dealer erschossen?  © ZDF/Uwe Frauendorf

Die neue "SOKO Leipzig"-Folge seht Ihr am heutigen Freitagabend ab 21.15 Uhr im ZDF oder schon jetzt in der Mediathek.

Titelfoto: Bildmontage: ZDF/Uwe Frauendorf

Mehr zum Thema SOKO Leipzig: