Mädchen verschwindet in Höhle und taucht 30 Jahre später ungealtert wieder auf

Salzburg - Bei einer Wanderung mit ihrem Vater verschwindet Maria Lang in einer Höhle. 30 Jahre später taucht eine Frau auf, die vorgibt, seine Tochter zu sein. Und eine Hellseherin sagt den Tod eines Mannes auf den Tag genau voraus. Zwei spannende Fälle in der VOX-Krimiserie "Meiberger - Im Kopf des Täters".

Maria Lang verschwand vor 30 Jahren unter mysteriösen Umständen in einer Höhle.
Maria Lang verschwand vor 30 Jahren unter mysteriösen Umständen in einer Höhle.  © IMAGO / imagebroker

Richard Lang geht im Jahr 1989 mit seiner Tochter Maria in der Salzburger Region wandern. Am Unterberg entdeckt die junge Frau eine Höhle, in die sie vorfreudig hineingeht.

Schon kurze Zeit später verliert ihr Papa sie aus den Augen. Maria ist verschwunden. Und bleibt es jahrzehntelang.

30 Jahre später klingelt es bei ihrem Vater (gespielt von Werner Prinz, 81) an der Tür - und da steht Maria. Kein bisschen gealtert. Kaum vorstellbar, aber tatsächlich ranken sich Verschwörungen um Zeitlöcher um den Untersberg.

Bares für Rares: Bares für Rares: "Wer macht denn sowas?"
Bares für Rares Bares für Rares: "Wer macht denn sowas?"

Seine Kinder stellen Anrecht auf Erwachsenenvertrag, wollen ihren Vater als dement erklären und entmündigen lassen.

Gerichtspsychologe Thomas Meiberger (Fritz Karl, 54) sucht den Mann und seine angebliche Tochter auf, die beteuert, dass die Geschichte wahr sei, sie könne aber auch verstehen, wenn man ihr nicht glaubt.

Doch was ist wirklich in der Höhle passiert? Und ist die nun aufgetauchte junge Frau wirklich die vor 30 Jahren verschwundene Tochter oder handelt es sich um eine Betrügerin, die ans Geld des Seniors will?

Kann Thomas Meiberger (l.) mithilfe von Richard Lang das Rätsel lösen?
Kann Thomas Meiberger (l.) mithilfe von Richard Lang das Rätsel lösen?  © RTL/Servus TV/Ernst Kainerstorfer

Meiberger - Im Kopf des Täters: Handleserin sagt Tod eines Mannes voraus

Nachwuchs-Kommissar Kevin Ganslinger (l.) und Meiberger besuchen den Jahrmarkt.
Nachwuchs-Kommissar Kevin Ganslinger (l.) und Meiberger besuchen den Jahrmarkt.  © RTL/Servus TV/Ernst Kainerstorfer

Im zweiten Teil der Doppelfolge ("Die Hellseherin", ab 21.15 Uhr) lässt sich Marius Grubeck (Roland Jäger) auf einem Rummel auf Wahrsagerin Mia (Marie-Luise Stockinger, 29) ein.

Für 25 Euro sagt ihm die Fremde voraus, dass er ein großes Vermögen hat. Aber: "Deine Lebenslinie verblasst sehr bald. Sie werden tot - noch heute!"

Grubeck wird es unheimlich, er verlässt überstürzt das Zelt und fährt mit seiner Frau nach Hause. In der Nacht hört das Ehepaar Rumpeln in dem Gebäude.

Riverboat: Das Riverboat legt ab: Dieser beliebte Serien-Star wird mit Kim Fisher moderieren
Riverboat Das Riverboat legt ab: Dieser beliebte Serien-Star wird mit Kim Fisher moderieren

Er schleicht aus dem Schlafzimmer, bewaffnet sich mit einem Golfschläger und schreit plötzlich laut auf.

Seine Frau sucht vorsichtig nach ihm. Und findet ihren Mann mit weit aufgerissenen Augen leblos auf dem Boden im Wohnzimmer.

Hat die Hellseherin etwas mit seinem Tod zu tun?

Meiberger (2.v.l.) lässt sich ebenfalls die Zukunft von Mia voraussagen.
Meiberger (2.v.l.) lässt sich ebenfalls die Zukunft von Mia voraussagen.  © RTL/Servus TV/Ernst Kainerstorfer

VOX strahlt die Krimireihe "Meiberger - Im Kopf des Täters" immer mittwochs ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen aus. Auf Abruf seht Ihr diese auch bei RTL+.

Titelfoto: IMAGO / imagebroker

Mehr zum Thema TV Krimis: