Soko Wismar: Sanitäter tot in Rettungswagen gefunden, Assistentin gefesselt daneben

Wismar - Bei der Rettungsleitstelle geht ein Notruf ein, eine 74-Jährige mit Verdacht auf einen Herzinfarkt wird gemeldet. Kurz nachdem die Rettungskräfte vor Ort eintreffen, reißt die Verbindung zu ihnen ab. Wie der Folgenname "Tod im Rettungswagen" vermuten lässt, erwartet die "SOKO Wismar" ein grausames Bild.

Stine Bergendal (l.) und Polizeihauptmeister Kai Timmermann finden in einem Rettungswagen einen toten Notarzt und seine gefesselte Assistentin.
Stine Bergendal (l.) und Polizeihauptmeister Kai Timmermann finden in einem Rettungswagen einen toten Notarzt und seine gefesselte Assistentin.  © ZDF/Meyerbroeker

Dr. Christian Pohl (gespielt von Marco Matthes, 43) und Sanitäterin Franziska Wagner (Pina Erincin) werden eingesperrt in einem Rettungswagen gefunden. Er ist tot, sie hängt gefesselt an der Tür.

"Er hat ihn umgebracht!", schreit Wagner Polizeihauptmeister Kai Timmermann (Mathias Junge, 47) und Stine Bergendal (Sidsel Hindhede, 28) an.

Im Schlafzimmer der Adresse, zu der die Rettungskräfte gerufen worden, liegt eine Schaufensterpuppe mit grauer Perücke zugedeckt im Bett. Dort befinden sich auch zwei weitere Sanitäter, die von einem Mann mit Ski-Maske bedroht wurden und sich gegenseitig fesseln sollten.

Bares für Rares: "Bares für Rares": Kandidatin traut ihren Ohren kaum, ihr Flohmarkt-Fund ist uralte Rarität
Bares für Rares "Bares für Rares": Kandidatin traut ihren Ohren kaum, ihr Flohmarkt-Fund ist uralte Rarität

Dr. Pohl wurde ein fachmännischer Zugang gelegt. Das spricht für einen Arzt, eine Krankenschwester oder einen Sanitäter als möglichen Täter.

Offenbar wurde dem Opfer ein Kaliumchlorid verabreicht. "Die Menge an Kalium löst auch bei einem gesunden Menschen einen Herzstillstand aus", weiß Rechtsmedizinerin Dr. Helene Sturbeck (Katharina Blaschke, 65). Ebenso, dass die beiden Opfer im Rettungswagen ein Paar waren.

Rechtsmedizinerin Dr. Helene Sturbeck (r.) zeigt ihrer Kollegin Karoline Joost das Kaliumchlorid, das fachmännisch verabreicht wurde.
Rechtsmedizinerin Dr. Helene Sturbeck (r.) zeigt ihrer Kollegin Karoline Joost das Kaliumchlorid, das fachmännisch verabreicht wurde.  © ZDF/Meyerbroeker

SOKO Wismar: Wer hat Dr. Christian Pohl so qualvoll sterben lassen?

Wer ist der Täter? Lars Pöhlmann, Kai Timmermann, Karoline Joost und Revierchef Jan Reuter (v.l.n.r.) stehen vor einem Rätsel.
Wer ist der Täter? Lars Pöhlmann, Kai Timmermann, Karoline Joost und Revierchef Jan Reuter (v.l.n.r.) stehen vor einem Rätsel.  © ZDF/Meyerbroeker

Sanitäterin Franziska Wagner hat bei einer ersten Befragung einen möglichen Tatverdächtigen im Visier: Alexander Johann (Matthias Weidenhöfer, 35), Leiter der Rettungsstation und Franziskas Ex-Freund. "Er hat gesagt, er würde Christian am liebsten umbringen."

Eine weitere Verdächtige kommt dazu. Nicole Seyffert (Isabel Schosnig, 49) hatte Dr. Pohl in der Vergangenheit angezeigt, weil der damals entschieden hat, dass nach einem Verkehrsunfall Seyfferts Bruder nicht mit dem Rettungshubschrauber, sondern einem Krankenwagen in die Klinik gebracht wird.

Der RTW verunglückte, Seyfferts Bruder starb. Sie machte Dr. Pohl für dessen "Fehler" verantwortlich. Grund genug, ihn umzubringen?

Nach Tod von Herbert Köfer (†100): GZSZ-Urgestein Wolfgang Bahro nimmt Abschied
GZSZ Schauspieler Nach Tod von Herbert Köfer (†100): GZSZ-Urgestein Wolfgang Bahro nimmt Abschied

Die "SOKO Wismar"-Folge "Tod im Krankenwagen" seht Ihr am heutigen Mittwoch ab 18.05 Uhr im ZDF oder schon jetzt in der Mediathek.

Titelfoto: ZDF/Meyerbroeker

Mehr zum Thema TV Krimis: