WaPo Elbe: Ruderin absichtlich von Motorboot gerammt

Pirna - Gefährlicher Zwischenfall auf Sachsens größtem Fluss: Eine junge Frau wird mit ihrem Ruderboot von einem motorisierten Wasserfahrzeug gerammt. Allerdings kein Unfall, wie die "WaPo Elbe" schnell herausfindet.

Anna Nowak (M.) wurde in ihrem Ruderboot gefunden.
Anna Nowak (M.) wurde in ihrem Ruderboot gefunden.  © ARD/Rudolf Wernicke

Auf der Suche nach einer Vermissten fahren die Kommissare Jana Macourek (gespielt von Barbara Prakopenka, 30) und Moritz Krätschmer (Ferdi Özten, 35) mit dem Polizeiboot "Elbaue" über die Elbe.

"Angeblich ist sie gegen 19 Uhr stromaufwärts mit dem Ruderboot los. Ihr Vater hat erst heute früh gemerkt, dass sie weg ist", sagt Macourek ihrem Kollegen.

Tatsächlich können sie das Wasserfahrzeug am Ufer treibend finden. Darin liegt die gesuchte Anna Nowak (Shenia Pitschmann, 18). Ihr Papa Dennis Nowak (David Bredin, 49) ist aufgebracht: "Mensch, was ist denn los hier? Anna, wo warst denn du, verdammt?"

Spreewaldkrimi: Explosion auf dem Polterabend! Warum musste der Fährmann sterben?
TV-Krimis Spreewaldkrimi: Explosion auf dem Polterabend! Warum musste der Fährmann sterben?

Der Anzugträger weiter: "Haben Sie den Irren schon? Boot rammen und dann abhauen, ich glaub, ich werd nicht mehr! Ich geh davon aus, dass Sie den Raser morgen haben, ist das klar?!"

Anna kann sich angeblich an nichts mehr vom Vorabend erinnern.

Philipp Bender (r.) hat noch eine Rechnung mit Annas Papa Dennis, dem Hauptsponsor des Rudervereins, offen.
Philipp Bender (r.) hat noch eine Rechnung mit Annas Papa Dennis, dem Hauptsponsor des Rudervereins, offen.  © ARD/Rudolf Wernicke

WaPo Elbe (ARD): Annas Vater Dennis Nowak hatte mehrere Feinde

Unter den Ruderinnen Ella, Anna und Coco (v.l.n.r.) war offenbar nicht alles harmonisch.
Unter den Ruderinnen Ella, Anna und Coco (v.l.n.r.) war offenbar nicht alles harmonisch.  © ARD/Rudolf Wernicke

Der Bootswart des Dresdner Rudervereins, Philipp Bender (Patrick Isermeyer, 34), berichtet von Spannungen zwischen den Ruderinnen Anna, Ella (Ananda Luna Cruz Grünbauer), Coco (Sarah Elghadi, 20) und Marlene (Paraschiva Dragus, 21).

Den Unfallort kann Sami Fares (Adnan Maral, 54) bei der Ortschaft Wehlen lokalisieren. Dort gibt es eine Fähre, die von Marlenes Mutter Silke Wehner (Tilla Kratochwil, 48) gesteuert wird. Sie sagt aus, dass sie am Abend ein rotes Boot mit "Union Pirna"-Flagge gesehen hat. Es könnte sich um den Unfallverursacher handeln.

Die Ermittlungen ergeben, dass ein Motiv für die Tat im Dunstkreis von Dennis Nowak liegen könnte. Als Schrotthändler hatte er sich mit dubiosen Geschäften einige Feinde gemacht. Was auch eine Farbattacke auf sein Büro belegt, in dem Anna gerade zugegen war.

RTL-Krimi in Nobel-Villa: Die Frauenleiche in der Gartenkiste
TV-Krimis RTL-Krimi in Nobel-Villa: Die Frauenleiche in der Gartenkiste

Der Täter hat einen Hoodie mit "Union Pirna"-Aufdruck getragen. Welche Verbindung gibt es zu dem städtischen Fußballverein, den Nowak ebenfalls bezuschusste?

Silke Wehner (l.) redet auf ihre Tochter Marlene ein.
Silke Wehner (l.) redet auf ihre Tochter Marlene ein.  © ARD/Rudolf Wernicke

Das Erste strahlt die neue "WaPo Elbe"-Folge "Aus dem Ruder" am Dienstag um 18.50 Uhr aus. Anschließend seht Ihr sie auch in der ARD-Mediathek.

Titelfoto: ARD/Rudolf Wernicke

Mehr zum Thema TV-Krimis: