Unterste Schublade! Single-Mann beleidigt Frauen in RTL-Datingshow

Köln – Plötzlich waren 30 Frauen fassungslos: Bei der RTL-Kuppelshow "Take Me Out XXL" hat sich ein Single-Mann mit derben Macho-Sprüchen ins Dating-Aus katapultiert.

30 Single-Frauen suchen bei "Take Me Out XXL" mit Hilfe von Moderator Jan Köppen (38) nach einem Date.
30 Single-Frauen suchen bei "Take Me Out XXL" mit Hilfe von Moderator Jan Köppen (38) nach einem Date.  © TVNOW / Guido Engels

Eigentlich war Kandidat Alé im Fernsehen auf Liebessuche, das verwandelte sich jedoch schnell in eine absolute Katastrophe.

Schon der erste Eindruck des bärtigen Sonnenbrillenträgers war kein guter. Etliche Single-Frauen drückten bereits in Runde 1 auf ihre Buzzer.

Zum Schluss wollte sich nur noch Kandidatin Utze die Option offen halten, Alé kennenzulernen, doch das änderte sich im Nu!

Kleiderauswahl wird zum Krampf: So erschien Sarah Engels auf dem Deutschen Fernsehpreis
Sarah Engels Kleiderauswahl wird zum Krampf: So erschien Sarah Engels auf dem Deutschen Fernsehpreis

Auf die - wie bei "Take Me Out" üblich - ungefilterte Kritik von Single-Lady Mandy, reagierte Alé nämlich richtiggehend allergisch.

"Das kann ich nicht, mit ihm reden, ihm zuhören, das kann ich nicht. (...) Ich bin nicht Bruder, ich bin nicht Schwester, ne!", legte Mandy los. Außerdem sei Alés Stimmlage zu tief.

Offenbar in seinem Ego gekränkt, holte der Goldkettenträger zum Gegenschlag aus: "Frauen wissen nicht, was sie wollen, das ist das Ding leider."

"Bitte!?", konnten die Beautys ihren Ohren kaum trauen. Dann musste Moderator Jan Köppen (38) sogar schlichtend eingreifen!

Single-Mann Alé bringt "Take Me Out XXL"-Kandidatinnen gegen sich auf...

...und muss ohne ein Date nach Hause gehen

Single-Mann ätzt gegen "Take Me Out XXL"-Kandidatin: "Du bist mir zu alt"

Bei "Take Me Out XXL" hat es ein Novum gegeben. Ein Single-Mann hat die Frauen vor laufenden Kameras beleidigt.
Bei "Take Me Out XXL" hat es ein Novum gegeben. Ein Single-Mann hat die Frauen vor laufenden Kameras beleidigt.  © TVNow

"Dünnes Eis", warnte Kandidatin Fania Alé nach seinem chauvinistischen Spruch, doch der hatte noch lange nicht genug.

"Du bist mir zu alt. Du könntest als meine Mutter durchgehen", schoss der Hitzkopf gegen die hübsche Blondine und sorgte erneut für fassungslose Gesichter.

"Mein Sohn ist im Gegensatz zu dir gut erzogen", holte Fania zu einer Retourkutsche aus, bevor "Kuppel-Köppi" die Lage zu entschärfen versuchte.

Knossi fehlen nach dem krassesten Gewinn in seinem Leben die Worte
Knossi Knossi fehlen nach dem krassesten Gewinn in seinem Leben die Worte

"Moment, wir wollen das hier nicht eskalieren lassen", schritt der Moderator ein, konnte den Ärger der Single-Frauen aber nicht bändigen.

"Wie kann man sowas sagen? Geht gar nicht", empörte sich Utze und versuchte verzweifelt auf den letzten noch leuchtenden Buzzer zu drücken, um Alé nach Hause zu schicken. "Sowas respektloses habe ich schon lange nicht mehr gehört. Raus, raus, raus! Ich bin gerade richtig aufgebracht."

Alé verlässt "Take Me Out XXL" mit weiterem Macho-Spruch

Bevor Alé jedoch abziehen konnte, sorgte er für ein weiteres Novum in der Kuppelshow. So hatte er anfangs angekündigt, sich seinen dichten Vollbart vor laufenden Kameras abzurasieren. Diese Aktion fiel nun aber ins Wasser.

"Ich möchte ihn lieber behalten", teilte er einem enttäuschten Jan Köppen mit und konnte sich einen letzten - im wahrsten SInne des Wortes reizenden - Abschiedsspruch nicht verkneifen. "Heute war leider keine dabei von den 30, aber wenn ich das nächste Mal in den Club reingehe, sind mindestens 30 da."

"Das sind alles Emanzen", murmelte der Möchtegern-Frauenheld noch vor sich hin, als er unter Anweisung des Moderators ohne ein Date aus dem Studio stampfte - besser so!

Wer die dritte Folge von "Take Me Out XXL" am Dienstagabend bei RTL verpasst hat, kann sie ab sofort auf TVNOW streamen.

Titelfoto: TVNOW / Guido Engels

Mehr zum Thema TV & Shows: