Diese Geheimzutat macht Pfannkuchen super fluffig

Der perfekte Pfannkuchen sollte locker und luftig aus der Pfanne auf den Teller gleiten. Mit diesen praktischen Tipps für die Zubereitung sagen Deine Plinsen den lästigen Klümpchen ade.

Klumpenfreie Pfannkuchen sind ganz einfach selbst zu machen.
Klumpenfreie Pfannkuchen sind ganz einfach selbst zu machen.  © 123rf.com/Jacek Nowak

Pfannkuchen mit Zucker und Zimt oder Apfelmus sind in der kalten Jahreszeit ein kleiner Seelenstreichler.

Damit die selbstgemachten Plinsen kein klumpiger Reinfall, sondern ein locker luftiger Genuss werden, verraten wir allen Hobbyköchen die perfekte Zutat:

Mineralwasser mit Kohlensäure

Die Kohlensäure des Wassers sorgt für die perfekte Konsistenz. Außerdem gilt es bei der Herstellung des Teigs, die Reihenfolge der hinzuzufügenden Zutaten zu beachten. Das Rezept für die leckeren Pfannkuchen gibt es hier in unserem TAG24 Ratgeber.

Ob Pfannkuchen, Plinse oder Eierkuchen: diese süß oder herzhaft servierten Köstlichkeiten erleuchten jeden dunklen Herbstnachmittag.

Pfannkuchen Rezept: Mit der richtigen Reihenfolge wird's luftig locker

Die Zutaten für Pfannkuchen bzw. Eierkuchen hat jeder in seiner Küche zu Hause. Und los geht's.

Grundrezept für Pfannkuchen:

  • 200 ml Milch
  • 200 g Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 2 mittelgroße Eier
  • 60 ml Mineralwasser mit Sprudel
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Öl/Butter zum Ausbacken

Wer ein wenig braune Butter in den Teig gibt, erzielt die perfekte Konsistenz und kann beim Ausbacken in einer beschichteten Pfanne sogar auf zusätzliches Fett verzichten.

5 Tipps für perfekte Pfannkuchen - ran an die Zubereitung

Pfannkuchen werden nach Herzenslust süß oder herzhaft serviert.
Pfannkuchen werden nach Herzenslust süß oder herzhaft serviert.  © 123rf.com/Bouvier Sandrine

Der Grundteig ist so einfach zuzubereiten, da braucht es keine teure Küchenmaschine.

Und mit diesen 5 Tipps geht bestimmt nichts mehr schief:

  • 1.) Zuerst alle trockenen Zutaten vermischen, dann die Milch und das Mineralwasser schnell hinzugeben und gründlich mit dem Schneebesen verrühren. Anschließend die Eier einquirlen.
  • 2.) Alle süßen Naschkatzen können auch noch ein Päckchen Vanillezucker in den Teig geben. 
  • 3.) Für die perfekte Geschmeidigkeit einfach ein wenig Butter im Topf erhitzen, durch ein Stück Küchenpapier gießen, die sogenannte braune Butter bzw. Nussbutter abkühlen lassen und dem Teig hinzugeben. Wer ein bisschen experimentieren möchte, darf dem Teig auch ein paar Apfelstücke hinzufügen.
  • 4.) Den fertigen Plinsteig mindestens eine halbe Stunde ruhen lassen, bevor er mit ein bisschen Öl oder erhitzter Butter in der Pfanne brutzeln darf.
  • 5.) Immer eine beschichtete Pfanne verwenden und die Plinse von jeder Seite ungefähr drei Minuten ausbacken.

Die fertigen Pfannkuchen können am Ende je nach Geschmack, Lust und Laune mit frischem Obst, Marmelade, Zucker, Zimt oder Schokosauce garniert werden.

Wer es lieber herzhaft mag und seiner Gesundheit zu Liebe auf Zucker verzichten möchte, darf sie auch gern mit Rucola, Schinken und Käse einrollen. Hier sind der Kreativität und Geschmacksvielfalt keine Grenzen gesetzt. 

TAG24 wünscht guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren.

Titelfoto: 123rf.com/Jacek Nowak

Mehr zum Thema Ernährung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0