Deutsches Busenwunder erklärt: "Meine Kinder werden schwarz sein"

London (England) - Die Inhaberin von Europas (wahrscheinlich) größten Busen hat mal wieder weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Martina Big (30) schockierte in einem Interview mit der Aussage über ihre zukünftigen Kinder.

Nicht wiederzuerkennen! Links Martina vor ihrer Verwandlung, rechts mit Mega-Busen und dunkler Hautfarbe.
Nicht wiederzuerkennen! Links Martina vor ihrer Verwandlung, rechts mit Mega-Busen und dunkler Hautfarbe.

Die früher weißhäutige Ex-Stewardess, die ursprünglich aus der Eifel stammt, kennt man vor allem durch ihre extreme Verwandlung.

2008 begann Martina sich von einer zierlichen Blondine in ein Busenwunder zu entwickeln. Angeblich besitzt die Deutsche mittlerweile Körbchengröße 70 S!

Als wäre dieser heftige Vorbau nicht schon auffällig genug, verfolgt das Reality-Sternchen den großen Wunsch wie eine Afrikanerin auszusehen.

Mehr als 50.000 Euro flossen deshalb vor allem in insgesamt drei Melanin-Injektionen, die ihre Haut verdunkelten. Auch ihre Augenfarbe soll sich daraufhin verändert haben.

"Das funktioniert mit Hilfe von Hormonen. Die haben den Körper stimulisiert (Aussprache übernommen), damit er sich selbst zu stimulisieren", erklärt Martina ihr Aussehen.

Für eine Weile zeigte sich die 30-Jährige mit ihrer neuen Hautfarbe und platinblonden Haaren. Das änderte sich im vergangenen Juni: "Gestern war ich bei einem afrikanischen Friseur", schrieb sie damals. "Habe mir schwarzes, krauses Haar machen lassen."

Mittlerweile passte sie auch ihren Namen an: Statt Martina Big, will sie ab sofort "Malaika Kubwa" genannt werden.

Busenwunder schockt mit Interview

Die 30-Jährige soll mittlerweile Körbchengröße 70 S besitzen.
Die 30-Jährige soll mittlerweile Körbchengröße 70 S besitzen.  © facebook/ Martina Big

Die ehemalige Blondine freut sich natürlich über jegliche mediale Aufmerksamkeit. In der USA, wo sie derzeit lebt, will sie als exotisches Model durchstarten.

Für ihr neuestes Interview reiste Malaika alias Martina allerdings nach Großbritannien. Die Show "This Morning" hatte sie eingeladen.

Dort schockte die 30-Jährige vor allem mit ihrer Erwartungen an den zukünftigen Nachwuchs: "Meine Kinder werden schwarz sein", erklärte Malaika ganz selbstverständlich. Demnach habe sie mit Ärzten gesprochen, die ihr zugesichert hätten, dass die Kinder mit ihrem Ehemann - der sich ebenfalls der "speziellen" Bräunungsspritzen-Therapie unterzogen hat - dunkelhäutig geboren werden.

Zurzeit hätte das ungewöhnliche Paar zwar noch keinen Nachwuchs geplant, aber sie wollte sich bei ihren Medizinern schon einmal absichern.

Moderatorin Holly Willoughby und Co-Host John Barrowman war der Schock deutlich anzusehen. Willoughby sprach dann aus, was wohl allen auf der Seele brannte: "Ich versuche mir das genetisch zu erklären, wie so etwas möglich sein soll."

Das deutsche Busenwunder bringt außerdem an, sie hätte durch die Melanin-Injektionen auch ihre Identität geändert. Im Interview sprach sie von "changed race".

Im vergangenen Februar reiste sie deshalb nach Kenia, um dort mehr über die "Geschichte und Kultur" zu leben. Die Massai hätten ihr zum Beispiel gezeigt, wie man Feuer machen kann. Ihr neuer Ehemann fügt hinzu, dass seine Partnerin in Afrika für ihr Aussehen gefeiert werden würde. "Du bist ein Idol für mich", hätte ein Fan in Nairobi zu ihr gesagt. Ganz anders sieht das in den USA, ihrem derzeitigen Wohnort aus. Die Black-Community dort fühle sich eher beleidigt.

Ärzte verweigerten Martina Big Operation

2016 war Martina noch blond, ihren riesigen Vorbau hatte aber schon.
2016 war Martina noch blond, ihren riesigen Vorbau hatte aber schon.  © facebook/ Martina Big

Obwohl die Deutsche bereits eine unglaubliche Transformation hinter sich hat, ist sie noch immer nicht ganz zufrieden mit sich.

Im Juli wollte sich Martina in der Show "Botched" zu deutsch "verpfuscht" unters Messer legen. Ihr Ziel: eine breitere Nase, um noch afrikanischer auszusehen.

Sonst kümmern sich die Ärzte Dr. Terry Dubrow und Dr. Paul Nassif um verpfuschte Beauty-Operationen. Martinas Wunsch war ihnen allerdings zu viel - sie weigerten sich, das Model zu behandeln.

Im Dezember macht das Busenwunder zuletzt Schlagzeilen, als sie in Frankfurt zusammen mit ihrem Mann offenbar beim Schwarzfahren erwischt wurde. Die beiden mussten pro Nase 60 Euro Strafe zahlen (TAG24 berichtete).

Übrigens scheint das Reality-Sternchen nicht nur bei ihrem Aussehen geschummelt haben - sie hat offenbar auch bei ihrem Alter nachgeholfen. Laut Blick soll sie bereits Ende 30 sein!

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0