Heute startet die 3. Liga nach der WM-Pause: Wo laufen die Spiele, wer steigt auf und wer hat den besten Transfer?

Zwickau - Parallel zum Auftakt in die Handball-WM fürs deutsche Team startet die 3. Liga in den zweiten Teil der Saison. Neun Wochen pflichtspielfreie Zeit und für viele die längste Winter-Vorbereitung aller Zeiten liegen hinter den Klubs und Spielern. Wer kommt am Wochenende in welcher Form aus den Startlöchern?

3. Liga: Marschiert die SV Elversberg direkt durch? Die Aufstiegsfavoriten und Abstiegskandidaten

Akribischer Baumeister des Erfolgs: Horst Steffen (53) trainiert die SV Elversberg im fünften Jahr und ist als Tabellenführer der 3. Liga das Überraschungsteam der Liga.
Akribischer Baumeister des Erfolgs: Horst Steffen (53) trainiert die SV Elversberg im fünften Jahr und ist als Tabellenführer der 3. Liga das Überraschungsteam der Liga.  © Tom Weller/dpa

Die ersten Zwei steigen auf, der Dritte geht in die Relegation, vier Teams steigen direkt ab. Nach aktuellem Stand würden mit der SV Elversberg und dem 1. FC Saarbrücken zwei saarländische Teams hochgehen.

Insbesondere der langanhaltende Höhenflug der "Elv" von Trainer Horste Steffen (53) ist ein absolutes Phänomen. Mit berauschendem Offensivfußball machte sich das Team über die 3. Liga hinaus einen Namen, erzielte mit 42 Treffern die mit Abstand meisten.

Der erste Verfolger und eigentlich viel größere Klub 1. FC Saarbrücken wechselte im Oktober bereits den Trainer. In der WM-Pause wurde Übergangslösung und der als Manager verpflichtete Rüdiger Ziehl (45) zum dauerhaften Chef befördert. Auch dank seines grandiosen 2,75 Punkteschnitts.

Drama im Elfmeterschießen: Dieser Verein steigt in die 3. Liga auf
3. Liga Drama im Elfmeterschießen: Dieser Verein steigt in die 3. Liga auf

Während die als Favoriten gehandelten "Sechzger" Löwen diese Woche hochkarätig auf dem Transfermarkt zuschlagen, ruht bei Mitabsteiger Ingolstadt still der See (zwei Punkte hinter Platz 2).

Bei den enttäuschenden Dynamos wurden in der Vorbereitung die Zügel angezogen, um die acht Punkte Rückstand auf den Relegationsrang noch aufzuholen.

Hat gut lachen: Pavel Dotchev (57) ist nicht nur zum dritten Mal Übungsleiter von Aue, sondern mit 294 Spielen auch Rekordtrainer der 3. Liga.
Hat gut lachen: Pavel Dotchev (57) ist nicht nur zum dritten Mal Übungsleiter von Aue, sondern mit 294 Spielen auch Rekordtrainer der 3. Liga.  © Picture Point / Gabor Krieg

Im Keller kämpft Zweitliga-Absteiger Aue mit dem zurückbeorderten Pavel Dotchev (57) dagegen an, direkt durchgereicht zu werden. Angesichts von 21 auszutragenden Partien und zwei Punkten Rückstand auf den rettenden Rang 16 ist für die Erzgebirger noch alles möglich.

Dies gilt auch für den Halleschen FC (15. Platz, 16 Punkte), VfB Oldenburg (16. Platz, 16 Punkte), FSV Zwickau (17. Platz, 16 Punkte), SV Meppen (19. Platz, 13 Punkte) und die SpVgg Bayreuth (20. Platz, 13 Punkte).

Interessant: Bisher verstärkte sich von den vier letztgenannten Klubs nur Halle und Oldenburg wirklich qualitativ. Im Fall der Norddeutschen auch bitter notwendig - der Aufsteiger ist seit sieben Spielen sieglos und startet direkt mit dem Abstiegskracher in Zwickau.

Mike Wunderlich bei Viktoria Köln vor Comeback, 2.500 Fans von 1860 München reisen zum Duell nach Mannheim!

Der "verlorene Sohn" ist zurück! Mike Wunderlich (36, l.) läuft wieder für seinen Heimatverein Viktoria Köln auf. Bis Sommer 2021 lief er für die "Schäl Sick" auf und soll mit seiner Routine damals wie heute die Truppe führen. (Archivbild)
Der "verlorene Sohn" ist zurück! Mike Wunderlich (36, l.) läuft wieder für seinen Heimatverein Viktoria Köln auf. Bis Sommer 2021 lief er für die "Schäl Sick" auf und soll mit seiner Routine damals wie heute die Truppe führen. (Archivbild)  © Picture Point / Gabor Krieg

Neben der Frage, ob Überraschungsteam SV Elversberg den Trend fortsetzen kann, fiebern 14.000 Fans in Osnabrück ihrem Heimspiel gegen Viktoria Köln entgegen. Offen ist noch die Torwartfrage, die Vorbereitung brachte aus Daniel Adamczyk (20) und Philipp Kühn (30) keinen klaren Sieger hervor.

Bei Kontrahent Viktoria Köln könnte Rückkehrer und Klub-Ikone Mike Wunderlich sein Comeback geben, wenn denn die Fitness mitspielt - der 36-Jährige war zuletzt bei Zweitligist Kaiserslautern nur Teilzeitkraft.

Auch in Essen wird das Spiel mit Vorfreude erwartet, ein fast ausverkauftes Stadion an der Hafenstraße scheint möglich. Gegner Halle hofft, sich mit dem neuen Abwehrchef Alexander Winkler (30) auf einem Nicht-Abstiegsplatz zu stabilisieren.

Ist das fair? Hannover 96 geht mit fünf Profis ins Aufstiegsspiel gegen Würzburg!
3. Liga Ist das fair? Hannover 96 geht mit fünf Profis ins Aufstiegsspiel gegen Würzburg!

Mindestens genauso viel Brisanz verspricht das Verfolgerduell von 1860 München in Mannheim, wenn 2500-Löwen-Fans ihr Team nach Baden begleiten. Eine Niederlage wäre für beide Klubs, die sich den Aufstieg auf die Fahne geschrieben haben, ein herber Dämpfer.

Zum Duell der Sieglosen kommt es in Dresden. Dynamo hat seit sechs Spielen nicht mehr dreifach gepunktet, der letzte Meppener Sieg liegt schon 13 Spiele zurück, am 14. August 2022, dem damals vierten Spieltag, schlug die Emsländer Waldhof Mannheim.

Raphael Holzhauser, Michael Schultz, Thomas Pledl - das hat sich jüngst auf dem 3. Liga-Transfermarkt getan!

Für den VfB Stuttgart debütierte Raphael Holzhauser (29) 2012 in der Bundesliga. (Archivbild)
Für den VfB Stuttgart debütierte Raphael Holzhauser (29) 2012 in der Bundesliga. (Archivbild)  © Daniel Maurer/dpa

Den wohl größten Coup der Wintertransferperiode landete 1860 München mit der Ausleihe von Raphael Holzhauser (29). Wer sich fragt, warum von dem 34-maligen Bundesliga-Spieler zuletzt nichts zu hören war - Holzhauser kickte dreieinhalb Jahre in Belgien.

Nicht zuletzt dank seiner Fabelsaison 2020/21 (32 Scorerpunkte in Belgiens 1. Liga) steht der Marktwert des für seine exzellenten Standards bekannten Spielmachers bei satten 1,4 Millionen Euro. Damit ist er der mit Abstand wertvollste Spieler der Liga, wenn man die U23-Akteure ausklammert.

Am Donnerstag gab Viktoria Köln die Verpflichtung von Michael Schultz (29, bisher Eintracht Braunschweig) bekannt. Er spielte vor zwei Jahren bereits eine Halbserie für die "Schäl Sick" und gilt als Top-Verteidiger für die 3. Liga.

Einen mindestens ebenso großen Fisch probiert auf den letzten Metern Waldhof Mannheim an Land zu ziehen. In Thomas Pledl (28) wusste ein vereinsloser und zuvor 170-maliger Zweitliga-Spieler im Probetraining zu überzeugen.

Kommt es zu einer schnellen Einigung, könnte Pledl am Samstag im direkten Duell der Waldhöfer auf Münchens Holzhauser treffen.

Angreifer Antonio Jonjic (23) gibt vor dem Restart in Ingolstadt eine Kampfansage ab: "Lasst sie uns einfach kaputt machen!"
Angreifer Antonio Jonjic (23) gibt vor dem Restart in Ingolstadt eine Kampfansage ab: "Lasst sie uns einfach kaputt machen!"  © Picture Point / Gabor Krieg

Und bei Aue sorgt in Antonio Jonjic (23) ein "interner Neuzugang" für Hoffnung, der im Sommer noch weg wollte und später verletzungsbedingt ausfiel.

Über alle weiteren Drittliga-Transfers, die bis zum 31. Dezember 2022 über die Drittliga-Bühne liefen, berichteten wir. Für einen aktuellen Überblick nutzt gerne unseren Transfer-Ticker!

Waldhof Mannheim gegen 1860 München live im Free-TV - alle Partien im Überblick

Im Free-TV könnt Ihr folgende Begegnungen verfolgen:

Samstag, 14 Uhr, Waldhof Mannheim - 1860 München, SWR/BR

Samstag, 14 Uhr, Rot-Weiss Essen - Hallescher FC, MDR (Livestream)

Samstag, 14 Uhr, VfL Osnabrück - Viktoria Köln, NDR

Alle Spieler sind zudem auf der kostenpflichtigen Streaming-Plattform MagentaSport bzw. MagentaTV zu sehen.

Titelfoto: Fotomontage: Tom Weller/dpa, Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema 3. Liga: