Mega-Angebot als letzter Strohhalm: BVB geht für Bellingham an seine Grenzen!

Dortmund - Borussia Dortmund zieht alle Register für eine erfolgreiche Zukunft! Am Samstag konnten die Schwarz-Gelben nach langem Tauziehen endlich die Verlängerung von Sturmjuwel Youssoufa Moukoko (18) eintüten. Nun will der BVB auch bei Jude Bellingham (19) nichts unversucht lassen.

Kann der BVB sein Riesentalent Jude Bellingham (19, M.) doch noch irgendwie zum Bleiben bewegen?
Kann der BVB sein Riesentalent Jude Bellingham (19, M.) doch noch irgendwie zum Bleiben bewegen?  © Bernd Thissen/dpa

Nach Informationen der britischen Boulevardzeitung The Sun möchte der Bundesligist den englischen Nationalspieler zum unangefochtenen Topverdiener machen.

Demnach bereiten die Verantwortlichen im Signal Iduna Park ein Mega-Vertragsangebot von umgerechnet 205.000 Euro pro Woche für den talentierten Mittelfeldstrategen vor.

Das würde hochgerechnet einen Jahresverdienst von mehr als zehn Millionen Euro bedeuten, womit der 19-jährige Three-Lions-Star vor Emre Can (29, 9,25 Millionen Euro pro Jahr) und Julian Brandt (26, 6,97 Millionen Euro pro Jahr) an die Spitze der Dortmunder Gehaltsliste klettern könnte.

Prost und auf Wiedersehen! Marco Reus spendiert BVB-Fans Freibier
Borussia Dortmund Prost und auf Wiedersehen! Marco Reus spendiert BVB-Fans Freibier

Allerdings stehen die Chancen dafür laut dem Bericht trotz der lukrativen Offerte eher schlecht. Die Zeitung geht vielmehr davon aus, dass Bellingham und sein Berater beim FC Liverpool, Real Madrid oder Manchester United auf ein noch rentableres Arbeitspapier hoffen.

Zuletzt wurde der BVB-Leistungsträger mit beinahe allen europäischen Spitzenklubs in Verbindung gebracht. Als Ablöse sind bis zu 150 Millionen Euro im Gespräch.

Jude Bellingham ist für den BVB enorm wichtig

Jude Bellingham (19, l.) überzeugte auch bei der WM in Katar. Das Ausscheiden gegen Frankreich und Antoine Griezmann (31) konnte aber auch er nicht verhindern.
Jude Bellingham (19, l.) überzeugte auch bei der WM in Katar. Das Ausscheiden gegen Frankreich und Antoine Griezmann (31) konnte aber auch er nicht verhindern.  © FRANCK FIFE / AFP

Das dürfte der Borussia den erwarteten Verlust zumindest aus finanzieller Sicht etwas versüßen, auch wenn Bellinghams Jugendverein Birmingham City am Weiterverkauf mit fünf Prozent beteiligt ist und mitverdienen würde.

Sportlich ist der vielseitig einsetzbare Antreiber hingegen kaum zu ersetzen. In der aktuellen Saison kommt der Youngster wettbewerbsübergreifend auf 22 Pflichtspieleinsätze, in denen er neun Treffer erzielte und drei Assists verteilte.

Besonders in der Champions League knipste sich der Rechtsfuß mit vier Toren ins Rampenlicht - und auf den Zettel der Top-Scouts.

Hummels nach Italien? Diese zwei Klubs jagen den BVB-Verteidiger
Borussia Dortmund Hummels nach Italien? Diese zwei Klubs jagen den BVB-Verteidiger

Außerdem stand der Allrounder während der Weltmeisterschaft 2022 in Katar bei allen fünf Partien der Engländer auf dem Rasen.

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: