Ballermann statt BVB? Dieser Klub lockt Mats Hummels mit Urlaubs-Feeling!

Dortmund - Die vergangenen Wochen liefen für Mats Hummels (35) vermutlich nicht nach Plan. Statt dem CL-Sieg und der Teilnahme an der Heim-EM ereilte den Innenverteidiger ein eher unrühmliches Aus beim BVB. Die Zukunft des Routiniers könnte allerdings deutlich sonniger aussehen.

Mats Hummels (35) wird den BVB nach insgesamt 13 Jahren verlassen. Verschlägt es ihn nach Spanien?
Mats Hummels (35) wird den BVB nach insgesamt 13 Jahren verlassen. Verschlägt es ihn nach Spanien?  © FRANCK FIFE / AFP

Der WM-Held von 2014 soll nämlich beim RCD Mallorca auf dem Zettel stehen, wie Sky Sport berichtet. Demnach hat der spanische Erstligist den Abwehr-Routinier bereits kontaktiert, auch wenn ein möglicher Deal noch nicht unmittelbar vor dem Abschluss stehe.

Auf der Balearen-Insel könnte der 35-Jährige nach Informationen des TV-Senders etwa drei Millionen Euro im Jahr verdienen - und das Leben am Mittelmeer genießen.

Das persönliche Wohlbefinden am neuen Arbeitsort sei Hummels neben den sportlichen Ambitionen des Klubs auch sehr wichtig, das Geld spiele hingegen eher eine untergeordnete Rolle. Der 78-fache DFB-Akteur soll vom beliebten Urlaubsziel auch sehr angetan sein.

Platzt der Deal noch? Guirassy-Wechsel zum BVB plötzlich auf Eis!
Borussia Dortmund Platzt der Deal noch? Guirassy-Wechsel zum BVB plötzlich auf Eis!

Die Mallorquiner kämpften in der vergangenen LaLiga-Saison durchweg um den Klassenerhalt, tüteten diesen am Ende aber halbwegs souverän als 15. der Tabelle mit sieben Punkten Abstand auf die Abstiegsränge ein.

Ob sich der deutsche Weltmeister überhaupt noch eine neue Herausforderung sucht oder die Fußballschuhe an den Nagel hängt, steht derweil noch nicht fest, denn zuletzt liebäugelte er auch mit dem Karriereende. Fakt ist nur, dass es in Dortmund nicht mehr weitergeht.

Mats Hummels muss den BVB nach Terzic-Fehde verlassen

Nach dem verpassten CL-Triumph folgte für Mats Hummels (35) das Aus beim BVB.
Nach dem verpassten CL-Triumph folgte für Mats Hummels (35) das Aus beim BVB.  © Tom Weller/dpa

Bei der Borussia gehörte Hummels in der abgelaufenen Spielzeit zwar wieder zu den Leistungsträgern und führte die Schwarz-Gelben mit starken Auftritten ins Finale der Königsklasse, zu einer Vertragsverlängerung kam es trotzdem nicht.

Vielmehr fand sich die Vereinslegende plötzlich in einem Machtkampf mit Coach Edin Terzic (41) wieder, der letztendlich offenbar beiden zum Verhängnis wurde. Nach insgesamt 13 BVB-Jahren verabschiedete die Borussia den Double-Sieger von 2012 ohne große Ehrenrunde mit einem simplen Post in den sozialen Netzwerken.

Eine Ablöse müsste Mallorca daher nicht zahlen, gegen einen Wechsel nach Spanien könnten aber das familiäre Umfeld und die Verpflichtungen des sechsfachen Deutschen Meisters sprechen.

BVB-Deal "äußerst gefährdet": Fällt Guirassy etwa monatelang aus?
Borussia Dortmund BVB-Deal "äußerst gefährdet": Fällt Guirassy etwa monatelang aus?

Sein Sohn lebt in München, außerdem hat Hummels im vergangenen Jahr gemeinsam mit Lukas Podolski (39) die Baller League ins Leben gerufen, die Partien finden in Köln statt.

Laut dem Bericht hat der Routinier noch weitere Optionen aus dem nahen Ausland, erst kürzlich sollen auch Top-Klubs aus Italien angefragt haben.

Titelfoto: FRANCK FIFE / AFP

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: