St. Pauli empfängt Fortuna Düsseldorf: Alle wichtigen Infos zum Topspiel

Hamburg - Am Samstagabend empfängt der FC St. Pauli um 20.30 Uhr Fortuna Düsseldorf. Wer holt den Dreier und rückt dem HSV auf die (Aufstiegs-)Pelle? TAG24 hat alle wichtigen Infos zum Duell zusammengefasst.

Im Hinspiel zwischen dem FC St. Pauli und Fortuna Düsseldorf ging es hoch her. Am Ende gingen die Rheinländer als Sieger vom Platz.
Im Hinspiel zwischen dem FC St. Pauli und Fortuna Düsseldorf ging es hoch her. Am Ende gingen die Rheinländer als Sieger vom Platz.  © Roland Weihrauch/dpa

Die voraussichtlichen Aufstellungen

St. Pauli: Vasilj - Mets, Medic, Dzwigala - Saliakas, Irvine, Hartel, Paqarada - Afolayan, Daschner, Saad

Düsseldorf: Kastenmeier - Zimmermann, Hoffmann, Klarer, Gavory - Oberdorf - Klaus, Appelkamp, Iyoha - Kownacki, Ginczek

Nach dem Testspiel-Schock: So steht es um Kapitän Irvine und Smith
FC St. Pauli Nach dem Testspiel-Schock: So steht es um Kapitän Irvine und Smith

Die Bilanz

48-mal standen sich die beiden Klubs bisher gegenüber. Die Bilanz spricht dabei ganz knapp für die Düsseldorfer, die 20-mal als Sieger vom Platz gingen.

Die Kiezkicker konnten "nur" 18-mal triumphieren, zudem gab es zehn Remis.

Das Hinspiel

Auch das bis dato letzte Duell konnten die Rheinländer für sich entschieden.

Im Hinspiel erzielte Ex-St.-Paulianer Rouwen Hennings (35) beim 0:1 aus Sicht der Hamburger das entscheidende Tor.

St. Pauli und Fortuna Düsseldorf sind in der Rückrunde richtig gut unterwegs

Fortuna-Coach Daniel Thioune (48, l.) und St.-Pauli-Trainer Fabian Hürzeler (30) sind mit ihren Teams jeweils richtig gut unterwegs.
Fortuna-Coach Daniel Thioune (48, l.) und St.-Pauli-Trainer Fabian Hürzeler (30) sind mit ihren Teams jeweils richtig gut unterwegs.  © Fotomontage: Marius Becker/dpa, Axel Heimken/dpa

Die Form

Nach zwölf Siegen in Serie und den beiden Niederlagen gegen Eintracht Braunschweig (1:2) und im Derby (3:4) beim HSV gewannen die Kiezkicker zuletzt mit 2:1 gegen Arminia Bielefeld und anschließend mit 3:0 bei Spitzenreiter SV Darmstadt 98. Das macht sie zum mit Abstand besten Rückrundenteam der Liga.

Die Fortunen sind ebenfalls richtig gut drauf: Seit nunmehr zehn Spielen haben die Gäste nicht mehr verloren und holten in der Rückserie starke 27 Zähler. Zuletzt gab es einen 3:0-Sieg gegen Holstein Kiel.

Erik Ahlstrand steht beim FC St. Pauli vor dem Neustart
FC St. Pauli Erik Ahlstrand steht beim FC St. Pauli vor dem Neustart

Mit jeweils 53 Zählern stehen die beiden Klubs als Vierter und Fünfter punktgleich in der Tabelle. Der Sieger des Duells rückt zumindest bis Sonntag auf einen Punkt an den HSV heran.

Das sagen die Trainer

FCSP-Trainer Fabian Hürzeler (30) über Fortuna: "Das ist eine Mannschaft, die eine sehr reife Spielanlage hat, unheimlich widerstandsfähig ist und über eine große Erfahrung verfügt. Sie wissen genau, was sie auf dem Platz tun müssen, um Spiele zu gewinnen. Man kann den Zusammenhalt sehen und sie haben mit Daniel Thioune einen super Trainer."

Fortuna-Coach Thioune (48) über St. Pauli: "Ich habe mit viel Respekt und bestaunend beobachtet, wie stark St. Pauli aus der Winterpause gekommen ist. Das hat mich beeindruckt. Wir wollen uns mit den besten Mannschaften messen und St. Pauli ist aktuell oberstes Regal in der Liga."

Ex-Kiezkicker Daniel Ginczek vor Duell in Topform, Rouwen Hennings fraglich

Während Ex-Kiezkicker Daniel Ginczek (32, r.) gegen seinen alten Arbeitgeber ziemlich sicher auflaufen dürfte, steht hinter Rouwen Hennings (35, 2.v.l.) ein Fragezeichen.
Während Ex-Kiezkicker Daniel Ginczek (32, r.) gegen seinen alten Arbeitgeber ziemlich sicher auflaufen dürfte, steht hinter Rouwen Hennings (35, 2.v.l.) ein Fragezeichen.  © Roland Weihrauch/dpa

Diese Spieler fehlen

St. Pauli: Etienne Amenyido (Aufbautraining), Igor Matanovic (Schulter-OP), Maurides (Meniskus-OP), David Nemeth (Aufbautraining)

Düsseldorf: Marcel Sobottka (Muskelfaserriss), Ao Tanaka (Innenbandanriss)

Player-to-watch

Fortuna-Stürmer Daniel Ginczek (32) ist pünktlich zum Duell mit seinem Ex-Klub in bestechender Form. Der Angreifer, der in der Saison 2012/13 18-mal für den FCSP traf, überragte gegen Kiel zuletzt mit einem Treffer und einer Vorlage.

Ob Ex-Kiezkicker Hennings (von 2008 bis 2012 bei St. Pauli) am Samstag auflaufen kann, ist fraglich. Der Routinier war zuletzt mit einer Meniskusverletzung ausgefallen, kehrte jüngst aber ins Training zurück.

So viele Zuschauer werden erwartet

Das Millerntor-Stadion ist mit 29.546 Zuschauern natürlich ausverkauft, darunter werden rund 3000 Gäste-Fans aus Düsseldorf sein.

Titelfoto: Fotomontage: Marius Becker/dpa, Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: