Brunch und Verabschiedung zum Abschluss! So geht es jetzt bei Dynamo weiter

Dresden - Die Tränen waren erst einmal getrocknet, doch weh taten der verpasste Aufstieg und die verfehlte Qualifikation für den DFB-Pokal bei Dynamo Dresden auch am Pfingstsonntag noch.

Am Samstag herrschte bei den Dynamo-Spielern Enttäuschung pur, viele weinten.
Am Samstag herrschte bei den Dynamo-Spielern Enttäuschung pur, viele weinten.  © Lutz Hentschel

Um 10 Uhr hatte Trainer Markus Anfang (48) die Mannschaft und den Staff noch einmal in der Walter-Fritzsch-Akademie zu einem Brunch versammelt. Die Spieler mit Vertrag haben Trainingspläne für den Sommer erhalten und sind dann am heutigen Sonntag offiziell in den Urlaub gestartet.

Die Spieler, die keinen Vertrag mehr bei der SGD besitzen, wurden vorerst verabschiedet. Was aber nicht heißt, dass keiner von ihnen wiederkommt.

Denn in den nächsten Tagen und Wochen wird es Gespräche geben, in denen sich entscheidet, wie es weiter geht.

Großer Media Day bei Dynamo! Ein Lächeln für die vielen Kameras
Dynamo Dresden Großer Media Day bei Dynamo! Ein Lächeln für die vielen Kameras

"Der eine oder andere kann noch mehr, als er jetzt gezeigt hat. Viele haben sich weiterentwickelt und sind in der Rückrunde besser geworden, das gibt mir Hoffnung für die kommende Saison", hatte der Coach nach der Partie auf der Pressekonferenz resümiert.

Mit Sicherheit hat Sportchef Ralf Becker (52) für beide Ligen einen personellen Plan in der Tasche, den für die 2. Bundesliga muss er nun vorerst im Safe verstauen.

Ausgeliehen sind Ahmet Arslan (29/Holstein Kiel), Kyu-Hyun Park (22/Werder Bremen), Dennis Borkowski (21, RB Leipzig) und Christian Conteh (23, Feyenoord Rotterdam).

Dynamo Dresden: Markus Anfang baut auf Zusammenhalt und positive Entwicklung für einen neuen Anlauf

Trainer Markus Anfang war nach den verpassten Zielen niedergeschlagen, sah aber auch viel Positives für die Zukunft.
Trainer Markus Anfang war nach den verpassten Zielen niedergeschlagen, sah aber auch viel Positives für die Zukunft.  © Lutz Hentschel

Keinen Vertrag für die kommende Saison besitzen Kapitän Tim Knipping (30), Verteidiger Robin Becker (26), die Defensivspieler Michael Akoto (25) und Max Kulke (22) sowie der offensive Mittelfeldspieler Patrick Weihrauch (29).

Mit Knipping gab es nach dessen Aussagen noch keine Gespräche, der Abschied von Akoto ist beschlossene Sache, er will offenbar nach Skandinavien wechseln.

Sehr wahrscheinlich wird Dynamo aber auch über Leihgeschäfte von Spielern nachdenken, die aktuell noch ein gültiges Arbeitspapier besitzen bzw. wird es Spieler geben, die den Verein gern verlassen möchten.

Nach fünf Testspielen: Dynamo-Coach Stamm feilt weiter an der Offensive
Dynamo Dresden Nach fünf Testspielen: Dynamo-Coach Stamm feilt weiter an der Offensive

Wieder los geht es für die Schwarz-Gelben am Wochenende vom 4. bis 6. August. Trainingsstart dürfte demzufolge Ende Juni, Anfang Juli sein. Nach TAG24-Informationen plant die SGD im Juli ein Sommer-Trainingslager in Österreich.

Bis zum Neustart ist der Schmerz über die verpassten Ziele sicher gemildert. "Dass wir so von den Fans verabschiedet wurden, ist Balsam auf die Wunde, aber die Wunde ist so groß gerade, dass es noch einiges braucht", machte Anfang klar.

Doch er nahm den wiedererstarkten Zusammenhalt der SGD und die Entwicklung der Mannschaft als positive Grundvoraussetzung für einen neuen Anlauf auf das Projekt Aufstieg in die 2. Bundesliga.

"Wir haben etwas ganz Wichtiges geschafft, wir haben einen Zusammenhalt, wir haben eine Euphorie entfachen lassen die letzten Wochen, wir haben eine Begeisterung wieder geweckt, da ist etwas zusammengewachsen. Das wird uns für die neue Saison helfen, anders zu starten. Ich bin mir sicher, dass wir nächste Saison zu Hause diese Unterstützung bekommen, die wir brauchen, um Spiele zu Hause zu gewinnen, die auch sehr, sehr schwer werden", erklärte der Coach, der nun auch seinen wohlverdienten Urlaub genießt.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: