Estefania Wollny wettert nach Auftritt gegen Stefan Mross: "Fühle mich provoziert und diskriminiert"

Hückelhoven - Nachdem Mama Silvia Wollny (57) bereits schwere Mobbing-Vorwürfe gegen "Immer wieder sonntags"-Moderator Stefan Mross (46) erhoben hatte, äußerte sich nun auch Estefania Wollny (20) zu dem Lach-Gate während ihrer Anmoderation und übte schwere Kritik gegenüber dem Schlagersänger.

Estefania Wollny (20) ist wütend! Sie fühlt sich von "Immer wieder sonntags"-Moderator Stefan Mross (46) nicht ernst genommen.
Estefania Wollny (20) ist wütend! Sie fühlt sich von "Immer wieder sonntags"-Moderator Stefan Mross (46) nicht ernst genommen.  © Instagram/estefaniawollny21 (Screenshots, Bildmontage)

Seit rund 17 Jahren moderiert Stefan Mross die Live-Musikshow in der ARD und gilt eigentlich als absoluter Publikums-Liebling und Sympathie-Träger. Mit den Wollnys hat es sich der 46-Jährige allerdings gehörig verscherzt!

Grund für den bereits am vergangenen Sonntag entfachten Streit zwischen der Großfamilie und dem Schlagersänger war ein Lacher, den der Sänger während einer Anmoderation losgelassen hatte.

So hatte Mross vor laufender Kamera seine Gäste - unter anderem auch Estefania - für die nächste Show verlesen, bei Nennung der Wollny-Tochter jedoch kurz innegehalten und dann trocken aufgelacht. "Möchte ich unbedingt mal kennenlernen! Da wird's Stimmung geben!", konnte der Moderator sich einen Kommentar in Richtung der Jung-Sängerin nicht verkneifen.

Evelyn Burdecki: Evelyn Burdecki sagt Kilos den Kampf an: Das isst sie deshalb zum Frühstück
Evelyn Burdecki Evelyn Burdecki sagt Kilos den Kampf an: Das isst sie deshalb zum Frühstück

Dass der 46-Jährige mit diesem Lacher sowohl bei eingefleischten Wollny-Fans als auch bei den Großfamilien-Mitgliedern selbst eine Welle der Entrüstung lostreten würde, damit hatte er wohl nicht gerechnet.

Die Wollnys hatten den Kommentar des Schlagersängers nämlich klar als Spott interpretiert und nicht lange gebraucht, um ihrem Unmut über die in ihren Augen missglückte Anmoderation lautstark Luft zu machen! Nachdem Elffach-Mama Silvia bereits eine Wutrede auf ihrem Instagram-Kanal veröffentlicht hatte, legte nun Töchterchen Estefania nach.

Auch die 20-Jährige ließ an Mross' Verhalten kein gutes Haar und erhob nach ihrem jüngsten Auftritt bei "Immer wieder sonntags" neue Vorwürfe gegen den Schlagersänger - samt seiner Ehefrau Anna-Carina Woitschack (29)!

Silvia Wollny erhob schwere Mobbing-Vorwürfe gegen Stefan Mross

Estefania Wollny fassungslos über Stefan Mross: "Er ist ein erwachsener Mann"

"Immer wieder sonntags"-Moderator Stefan Mross (46) mit Ehefrau Anna-Carina Woitschack (29).
"Immer wieder sonntags"-Moderator Stefan Mross (46) mit Ehefrau Anna-Carina Woitschack (29).  © Philipp von Ditfurth/dpa

"Ich habe gehofft, dass ich mich dazu nicht äußern muss und dass ich euch einfach sagen kann, dass es alles ein Missverständnis war. Aber leider Gottes kommt es nicht zu dieser Story", begann Estefania am Sonntagabend in ihrer Instagram-Story zu ihren rund 430.000 Fans zu sprechen, während sie am Flughafen saß.

Es folgte ein ausführliches und langes Statement zu den jüngsten Ereignissen, die die junge Sängerin offensichtlich ziemlich beschäftigt hatten. "Wie ihr ja mitbekommen habt, wurde ich von Stefan Mross letzte Woche bei der Anmoderation ausgelacht."

Zunächst habe die Wollny-Tochter sich gar nicht erst zu dem Eklat äußern wollen, wie sie erklärte, denn nach eigener Aussage hatte Estefania in den vergangenen Tagen noch auf eine Entschuldigung des Moderators gehofft.

Seltene Einblicke in ihr Privatleben: Katja Burkard teilt intime Details aus ihrer Beziehung
Katja Burkard Seltene Einblicke in ihr Privatleben: Katja Burkard teilt intime Details aus ihrer Beziehung

"Dass er sich entschuldigt, wäre das einzige gewesen, was ich erwartet hätte. Dass er auch einfach sagt: 'Es war nicht so gemeint'." Darauf habe die 20-Jährige jedoch vergeblich gewartet, wie sie nun nüchtern erklärte.

"So was finde ich persönlich einfach schade, denn er ist ein erwachsener Mann, und da ist es glaube ich das Mindeste, was man in so einer Situation tun kann." Dennoch hatte Este sich schließlich ein Herz gefasst und flog am gestrigen Sonntag nach Rust, um ihren Auftritt bei "Immer wieder sonntags" wahrzunehmen.

Doch auch dieses Mal habe eine unangenehme Überraschung auf die Sängerin gewartet, wie sie berichtete!

Stefan Mross moderiert seit rund 17 Jahren die ARD-Live-Musikshow

Estefania Wollny soll von Mross ignoriert worden sein

Estefania Wollny (20) hat für Stefan Mross' (46) Verhalten kein Verständnis.
Estefania Wollny (20) hat für Stefan Mross' (46) Verhalten kein Verständnis.  © Instagram/estefaniawollny21 (Screenshots, Bildmontage)

Schon vorab sei Estefania sich unsicher gewesen, wie sie sich vor Ort beim Aufeinandertreffen mit Mross verhalten solle, wie sie ihren Fans gestand.

Der Moderator soll der 20-Jährigen diese Entscheidung jedoch kurzerhand abgenommen haben, indem er die junge Künstlerin mit Nichtachtung strafte! "Als wir uns gesehen haben, wurde ich nicht beachtet. Ich wurde nicht mal begrüßt", berichtete sie.

Dabei soll Mross noch vor wenigen Tagen mit Familienoberhaupt Silvia telefoniert und versichert haben, Estefania wie alle anderen Künstler zu behandeln, wie sie erklärte.

Dazu sei es bei ihrem jüngsten Auftritt allerdings nicht gekommen! "Ich wurde auf der Bühne nicht beachtet: Alle anderen Künstler wurden abgeklatscht, ich wurde ignoriert. Das war beim Opening so und auch beim Finale", kritisierte die 20-Jährige. "Ich fand es sehr provokativ und diskriminierend mir gegenüber."

Zu allem Überfluss sei Este dann nur wenige Minuten vor ihrer Show-Einlage von Mross' Frau angesprochen worden, die sie gefragt hätte, warum sich Mama Silvia denn eingemischt habe - Estefania wäre schließlich eine erwachsene Frau.

Doch auch dazu hatte die Blondine eine passende Antwort: "Sie ist meine Mama, und sie verteidigt mich! Ich habe mich nicht ernst genommen gefühlt!", so die 20-Jährige.

Estefania Wollny bei Instagram

Estefania Wollny ist zufrieden mit ihrem Auftritt

Die junge Sängerin hätte sich nach eigener Aussage ein klärendes Gespräch mit dem 46-jährigen TV-Liebling gewünscht, wie sie betonte. Dass es dazu nicht gekommen sei, finde sie sehr schade. "Von meiner Seite aus kann ich nur sagen, dass ich so ein Verhalten wirklich null verstehen kann und es sehr unreif und unprofessionell finde", stellte die Wollny-Tochter klar.

Am Ende ihres Statements fand Estefania dann aber noch einige positive Worte, denn trotz der Fede mit dem Schlagersänger sei sie mit ihrem TV-Auftritt sehr zufrieden gewesen. "Ich bin sehr froh, dass ich doch geflogen bin und ich hatte sehr viel Spaß auf der Bühne", erklärte sie.

Mross äußerte sich bislang nicht zu den Vorwürfen der Großfamilie. Bleibt abzuwarten, ob die Wollnys noch mit ihrer ersehnten Entschuldigung rechnen dürfen, oder ob der Moderator sich weiter zurückhält.

Titelfoto: Instagram/estefaniawollny21 (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Estefania Wollny: