Jan Leyk beschließt nach Urlaubserlebnis: "Deutschland hat fertig"

Hamburg/Rhodos - Einfach mal die Seele baumeln lassen: "Kampf der Realitystars"-Teilnehmer Jan Leyk (38) lässt es sich aktuell gemeinsam mit seiner schwangeren Freundin Franzi auf der griechischen Insel Rhodos gutgehen.

Für Reality-TV-Darsteller Jan Leyk (38) steht nach ein paar Stunden auf der griechischen Insel Rhodos fest, dass er Deutschland auf jeden Fall verlassen will.
Für Reality-TV-Darsteller Jan Leyk (38) steht nach ein paar Stunden auf der griechischen Insel Rhodos fest, dass er Deutschland auf jeden Fall verlassen will.  © Fotomontage: Instagram/leykenda

"Wir machen eine Woche hochverdienten Urlaub, nach ganz turbulenten Monaten", berichtete der Modedesigner am Samstagvormittag voller Vorfreude in seiner Instagram-Story.

Anschließend ging es für die beiden zum Flughafen und mit dem Flieger von Hamburg auf die viertgrößte griechische Insel - in die sich der Reality-Darsteller offenbar sofort unsterblich verliebte.

"Keine sechs Stunden in diesem wunderschönen Land und gefühlt ist so vieles besser", schrieb der 38-Jährige am Abend in seiner Story, um im Anschluss darauf einzugehen, was ihn so sehr verzaubere.

Gülcan Kamps nimmt ProSieben in Schutz: Elton-Absetzung nicht aus dem Nichts!
Gülcan Kamps Gülcan Kamps nimmt ProSieben in Schutz: Elton-Absetzung nicht aus dem Nichts!

"Diese Leichtigkeit, diese Freundlichkeit, diese Luft, das Leben derer, die viel weniger haben und trotzdem so viel reicher sind als wir in Deutschland", schwärmte der ehemalige "Berlin - Tag und Nacht"-Star.

Obwohl erst wenige Stunden vor Ort, führte das Urlaubserlebnis offenbar auch dazu, dass sich eine ganz bestimmte, große Entscheidung festigte - die, Deutschland zu verlassen und auszuwandern!

"Kampf der Realitystars"-Teilnehmer Jan Leyk auf Instagram

Jan Leyk übers Auswandern: "Egal, wie viel Angst ich vor dem Schritt habe..."

"Egal, wie viel Angst ich vor dem Schritt habe, wie viele Risiken eine Auswanderung birgt und wie stark auch das Heimweh sein wird, das sich lediglich an Gewohnheiten klammert: Deutschland hat fertig und mein Kind soll in einer besseren, freieren, ehrlicheren Welt groß werden", unterstrich der werdende Vater.

Bereits Anfang Mai hatte der Halb-Spanier via Instagram verkündet, sein Geburtsland zeitnah hinter sich lassen zu wollen - zuvor hatte er immer wieder aus verschiedenen Gründen scharf gegen Politik und Gesellschaft geschossen.

Durch den Rhodos-Aufenthalt scheint der "Goodbye Deutschland"-Wunsch des 38-Jährigen nun endgültig beschlossene Sache zu sein!

Titelfoto: Fotomontage: Instagram/leykenda

Mehr zum Thema Jan Leyk: