"Von der Scheibe fallen": Oliver Pocher stichelt gegen Ex-Kumpel Xavier Naidoo

Köln – Im Dezember 2019 feierte Oliver Pocher (42) Xavier Naidoo (48) noch als den "besten Sänger Deutschlands" und postete gemeinsame Selfies mit ihm. Doch die einstige Freundschaft scheint nun vorbei zu sein, wie der Comedian in einem Interview durchscheinen lässt.

Oliver Pocher (42) und Xavier Naidoo (48) haben sich vor über 20 Jahren kennengelernt.
Oliver Pocher (42) und Xavier Naidoo (48) haben sich vor über 20 Jahren kennengelernt.  © Bildmontage Henning Kaiser/dpa / Henning Kaiser/dpa

In einem Gespräch mit RTL soll es eigentlich um Pochers neue Doku-Show "Pocher & Papa auf Reisen" gehen, doch der Entertainer kann sich einen bissigen Kommentar zu seinem Ex-Kumpel Xavier Naidoo nicht verkneifen.

Auf die Frage, wen Pocher gerne einmal auf eine Reise mitnehmen würde, antwortet dieser: "Da gibt es niemand Bestimmtes. Wobei es aktuell sicher auch mal interessant wäre, mit Xavier Naidoo auf Reisen zu sein."

So weit, so harmlos – hätte der Comedian nicht noch einmal ausgeholt: "Wir müssten nur aufpassen, dass wir nicht zu weit ans Ende der Erde hinaus segeln, damit wir nicht von der Scheibe fallen."

Damit spielt Pocher auf Naidoos heftig umstrittene Aussagen rund um die Coronavirus-Pandemie an. 

Der Sarkasmus ist dabei nicht zu überhören und zeigt, wie sich die einstige Freundschaft der beiden TV-Stars, die sich seit über 20 Jahren kennen, verändert hat. 

Bereits im April hatte der Comedian den Sänger Xavier Naidoo in seiner Video-Serie "Pochers Bildschirmkontrolle" bei Instagram für seine kruden Verschwörungstheorien auf den Arm genommen. 

Titelfoto: Bildmontage Henning Kaiser/dpa / Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0