"Sieg Heil"-Skandal: Jetzt feuert Oliver Pocher gegen Melanie Müller

Köln/Leipzig – Nachdem Videos aufgetaucht sind, in denen Melanie Müller (34) bei einem Auftritt unter "Sieg Heil"-Rufen des Publikums einfach weiter singt und dem Anschein nach sogar selber den Hitlergruß zeigt, steht die Schlagersängerin unter Beschuss. Auch Oliver Pocher (44) meldete sich nun mit dem ein oder anderen bissigen Kommentar zu Wort.

Melanie Müller (34) hat angekündigt, dass sie sich vorerst zurückziehen will.
Melanie Müller (34) hat angekündigt, dass sie sich vorerst zurückziehen will.  © Felix Hörhager/dpa

Inzwischen ermittelt der Staatsschutz der Kripo wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gegen die "Promi Big Brother"-Gewinnerin.

Sie selbst hatte gegenüber TAG24 jegliche Vorwürfe abgestritten. Mit dem ausgestreckten rechten Arm, der in Zeugen-Videos klar zu erkennen ist, habe sie dem Publikum lediglich einheizen wollen - ganz ohne rechten Hintergrund.

Von den "Sieg Heil"-Rufen und Hitlergrüßen, die von Mitgliedern des Leipziger Motorradclubs "Rowdys Eastside" vor der Bühne stammten, habe die zunächst gar nichts mitbekommen.

Oliver Pocher äußert sich zu Gründen für seine Social-Media-Auszeit: "Es ist was Krasses vorgefallen!"
Oliver Pocher Oliver Pocher äußert sich zu Gründen für seine Social-Media-Auszeit: "Es ist was Krasses vorgefallen!"

Auch distanzierte sie sich in einem Instagram-Statement von Mitgliedern der rechtsradikalen Szene und nationalsozialistischem Gedankengut. "Ich verurteile das aufs Schärfste", betonte sie erneut in einem Posting von Mittwochabend.

Sie sei nach den heftigen Vorwürfen körperlich angeschlagen und wolle sich in den nächsten Tagen zurückziehen, um das Ganze zu verarbeiten. Einer, der jedoch offensichtlich kein Mitleid mit der zweifachen Mutter hat, ist Oliver Pocher.

Oliver Pocher bei Instagram

Oliver Pocher spottet über Melanie Müller: "Sie hatte ja In-Ears drin"

Oliver Pocher (44) lästert in einer Instagram-Story über Melanie Müller und prophezeit ihr Karriereende.
Oliver Pocher (44) lästert in einer Instagram-Story über Melanie Müller und prophezeit ihr Karriereende.  © Montage: Instagram/Screenshot/Oliver Pocher

Der Comedian meldete sich in einer Instagram-Story bei seinen rund 1,8 Millionen Followern und teilte das Video, in dem die Sängerin mutmaßlich den Hitlergruß zeigt. Dazu der Kommentar: "Das Karriereende von Melanie Müller..."

Weiter sprach Pocher direkt in die Kamera und gab sich absichtlich verwundert: "Das verstehe ich gar nicht, sie hatte sich doch distanziert davon und auch von rechtem Gedankengut."

Vor allem eine Aussage, in der sich Müller während ihres Statements missverständlich ausgedrückt hatte, ist für Pocher ein gefundenes Fressen: "Sie hätte die Hitlergrüße im Publikum ja gar nicht gesehen, weil sie hatte ja In-Ears drin."

Sexismus-Vorwürfe bei DSDS: Oliver Pocher verteidigt Dieter Bohlen und teilt gegen Jill aus!
Oliver Pocher Sexismus-Vorwürfe bei DSDS: Oliver Pocher verteidigt Dieter Bohlen und teilt gegen Jill aus!

"Das weißt du ja, wenn du In-Ears drin hast, dann kannst du ja gar nichts sehen", spottete der Ehemann von Amira Pocher (30) drauflos.

"Jeder, der schon mal Kopfhörer drin hatte, weiß das ja. Wenn die 'ne Sonnenbrille auf hat, dann hört sie halt auch nichts."

Ob nach ihrem Rückzug jetzt erst einmal wieder Ruhe um Melanie Müller einkehren wird, scheint fraglich. Unter ihrem letzten Instagram-Beitrag sprachen viele Fans der Schlager-Blondine Mut zu und beteuerten ihren Support.

Titelfoto: Montage: Felix Hörhager/dpa, Instagram/Screenshot/Oliver Pocher

Mehr zum Thema Oliver Pocher: