Olli Schulz über Kliemann und Böhmermann: "Ich habe beide weinen sehen"

Hamburg – Jan Böhmermann (41) und Fynn Kliemann (34) werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr - bei Olli Schulz (48) sieht das jedoch anders aus!

Olli Schulz (48) macht sich Sorgen um Fynn Kliemann (34).
Olli Schulz (48) macht sich Sorgen um Fynn Kliemann (34).  © Fotomontage: Hauke-Christian Dittrich/dpa, Daniel Bockwoldt/dpa

Er ist sowohl mit dem Heimwerker-King als auch mit dem TV-Moderator befreundet. Mit Kliemann renovierte Schulz gemeinsam das alte Hausboot des verstorbenen Sängers Gunter Gabriel, mit Böhmermann betreibt er seit Jahren gemeinsam den erfolgreichen Podcast "Fest und Flauschig."

Logisch, dass der 48-Jährige auch die Vorwürfe mitbekommen hat, die Böhmermann Anfang Mai im "ZDF Magazin Royale" geäußert hat. Der TV-Star wirft Kliemann Masken-Betrug vor, was das mühsam aufgebaute Image des Unternehmers schwer geschädigt hat. Der YouTuber hat fast alle Kooperationspartner verloren, gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Es lässt sich nur erahnen, wie dem 34-Jährigen, der bereits auf Instagram mehrmals öffentlich Stellung nahm, grade zumute sein muss. Das weiß auch Schulz - der meldete sich nun erstmals zu dem Masken-Eklat zu Wort!

Olli Schulz mit überraschendem Geständnis: "Ist nicht mein richtiger Name"
Olli Schulz Olli Schulz mit überraschendem Geständnis: "Ist nicht mein richtiger Name"

"Wisst ihr eigentlich, was Jan Böhmermann und Fynn Kliemann gemeinsam haben?", schrieb er auf Instagram und lieferte die Antwort auf seine rhetorische Frage gleich hinterher: "Ich habe beide schonmal in ihrer Küche weinen gesehen."

Olli Schulz: "Einen Gladiatorenkampf wird es nicht geben"

Jan Böhmermann (41) hat dem YouTuber betrügerische Maskendeals vorgeworfen.
Jan Böhmermann (41) hat dem YouTuber betrügerische Maskendeals vorgeworfen.  © Christophe Gateau/dpa

Er wisse, was wochenlanger öffentlicher Druck mit Menschen anrichten könne. Wie verzweifelt und besorgt Familie und Freunde seien, wenn jemand, der einem am Herzen liegt, solch eine Persönlichkeitsveränderung durchmache.

"Es ist schlimm und ich wünsche das wirklich niemandem", äußerte der Hamburger sein Mitgefühl.

In seinem Podcast "Fest und Flauschig" war der Zevener bislang kein Thema - und dabei soll es auch bleiben. "Wer auf einen Gladiatorenkampf von mir und Jan bei F&F giert, den muss ich enttäuschen, denn sowas wird es nicht geben", machte Schulz deutlich.

Darum spielt Olli Schulz seinen Tour-Abschluss nicht in der "Großen Freiheit 36"
Olli Schulz Darum spielt Olli Schulz seinen Tour-Abschluss nicht in der "Großen Freiheit 36"

Stattdessen äußerte er besorgt: "Was mich gerade beschäftigt, ist die Frage, wie soll das alles in Zukunft weitergehen? Wie gehen wir mit Menschen um, die Fehler gemacht haben?"

Das Ganze erinnere ihn auch an die traurige Geschichte von Kasia Lenhardt (†25). Das Model hatte sich im Februar 2021 das Leben genommen, nachdem ihr Ex-Freund und Fußballer Jérôme Boateng (33), in einem umstrittenen Interview Alkoholsucht und Erpressung vorgeworfen hatte.

Titelfoto: Fotomontage: Hauke-Christian Dittrich/dpa, Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema Olli Schulz: