Kann Charles' Krebsdiagnose William und Harry versöhnen? Einer der Brüder stellt sich quer!

London (Vereinigtes Königreich) - Wird die Sorge um ihren Vater die zerstrittenen Brüder William (41) und Harry (39) endlich wieder zusammenführen?

Zwischen Prinz William (41, l.) und Prinz Harry (39) herrscht nach wie vor dicke Luft.
Zwischen Prinz William (41, l.) und Prinz Harry (39) herrscht nach wie vor dicke Luft.  © Martin Meissner/AP/dpa

Nach der Krebsdiagnose von König Charles III. (75) steht Großbritannien unter Schock - und auch die Familie des Monarchen ist nach der erschütternden Nachricht enger zusammengerückt.

Selbst Charles' entfremdeter Sohn Prinz Harry zögerte keine Sekunde und eilte am Dienstag nach London, um seinem kranken Vater beizustehen.

Rund 45 Minuten lang sollen sich Vater und Sohn laut Daily Mail nach der hastigen Anreise des 39-Jährigen aus Kalifornien getroffen haben, bevor der Herzog von Sussex, der in England keinen Wohnsitz mehr hat, die Nacht in einem Luxushotel verbracht habe.

Affäre mit Prinz William? Angebliche Geliebte bricht ihr Schweigen!
Prinz William Affäre mit Prinz William? Angebliche Geliebte bricht ihr Schweigen!

Dass Harrys Besuch in der Heimat auch zu einer Annäherung mit seinem Bruder William führen könnte, gilt demnach allerdings als unwahrscheinlich.

Insidern zufolge soll der britische Thronfolger "keine Pläne" hegen, Harry während seiner Stippvisite in London überhaupt zu sehen. Der 41-Jährige habe nicht vor, bei seinem jüngeren Bruder vorbeizuschauen, und wolle sich stattdessen weiter auf die Betreuung seiner Frau Kate (42) konzentrieren, die sich immer noch von ihrer Bauchoperation erholt.

Harry hingegen soll einem Wiedersehen mit William offen gegenüberstehen. Er würde seinen Bruder trotz des angespannten Verhältnisses treffen, "wenn sich die Gelegenheit dazu ergeben würde", erklärten mehrere Quellen.

König Charles wünscht sich Versöhnung zwischen William und Harry

König Charles (75) ist an Krebs erkrankt.
König Charles (75) ist an Krebs erkrankt.  © Yoan Valat/EPA POOL via AP /dpa

Und auch König Charles soll der Zeitung zufolge auf eine Annäherung zwischen seinen beiden Söhnen hoffen. Er sei wegen des Streits zwischen den Brüdern "zerrissen" und sehne sich nach einer Versöhnung.

Der erkrankte Monarch hatte sich am Dienstag erstmals nach Bekanntwerden seiner Diagnose in der Öffentlichkeit gezeigt. An der Seite seiner Frau Camilla (76) winkte er beim Verlassen der gemeinsamen Residenz aus dem Fenster eines Autos und hatte ein Lächeln auf den Lippen.

Charles sei im Kampf gegen seine Krankheit, genau wie sein Ärzteteam, guter Dinge und voller Tatendrang, heißt es. Sein Zustand soll Berichten zufolge "früh erkannt" worden sein - seine Prognose sei "gut".

Neid auf seinen Bruder: Aus diesem Grund soll Prinz William eifersüchtig auf Prinz Harry sein!
Prinz William Neid auf seinen Bruder: Aus diesem Grund soll Prinz William eifersüchtig auf Prinz Harry sein!

Weil der 75-Jährige sich nun vorerst aus der Öffentlichkeit zurückziehen wird, um sich ganz auf seine Behandlung konzentrieren zu können, wird sein Nachfolger Prinz William viele seiner royalen Aufgaben übernehmen.

Wie lange auch Harry dem König noch unterstützend zur Seite stehen wird, ist unklar. Es wird jedoch erwartet, dass der 39-Jährige schon bald zurück zu seiner Familie nach Kalifornien reisen wird.

Titelfoto: Martin Meissner/AP/dpa

Mehr zum Thema Prinz William: