Das große Promi-Büßen: Dieser Kandidat gewinnt das emotionale Finale

Erzberg (Österreich) - Finale bei "Das große Promi-Büßen"! In Folge 7 sind zunächst noch sieben Kandidaten übrig - viel zu viele. Nach und nach lichtet sich das Feld, bis am Ende ein Trio ins Endspiel geht, das einer von ihnen mit 43.000 Euro mehr in der Tasche als Sieger verlässt.

ACHTUNG, SPOILER!

Platz sieben und sechs: Jürgen Trovato (61) und Yvonne Woelke (43).
Platz sieben und sechs: Jürgen Trovato (61) und Yvonne Woelke (43).  © Bildmontage: ProSieben/Nikola Milatovic

Los geht es mit einer Nominierung. Zwei Stimmen hat jeder, Eric Sindermann (35) und Jürgen Trovato (61) erhalten mit jeweils fünf die meisten. Wegen des Gleichstands entschieden die fünf anderen mit je einer Stimme, wer gehen muss. Es trifft Jürgen. Da waren's nur noch sechs.

Eric sieht den Pokal schon vor sich: "Für mich ist es immens wichtig, einfach mal 'ne Show zu gewinnen und das bei Instagram drin zu haben", so der Möchtegern-Modekönig von Deutschland.

In fünf Kategorien muss sich das Sextett danach entscheiden, wer am egoistischsten (Eric), unmotiviertesten (Yvonne Woelke, 43), uneinsichtigsten (Leon Machère, 31) und hinterhältigsten (Eric) ist sowie den Sieg am wenigsten verdient habe (Yvonne).

Aktenzeichen XY: Vermisst seit 25 Jahren: Befindet sich Roswitha Hedt (78) in Spanien?
Aktenzeichen XY ungelöst Vermisst seit 25 Jahren: Befindet sich Roswitha Hedt (78) in Spanien?

Weil Eric und Yvonne je zweimal gewählt wurden, müssen sich Danni Büchner (45), Christin Okpara (27), Steff Jerkel (55) und Leon für beziehungsweise gegen eine(n) von ihnen entscheiden.

Yvonne trifft es, sie muss die Show sofort verlassen. Eric darf bleiben.

Das große Promi-Büßen 2023: Von maximal 50.000 Euro Gewinnsumme werden 43.000 erspielt

Hatte das Gefühl, gewinnen zu können: der Viertplatzierte Eric Sindermann (35).
Hatte das Gefühl, gewinnen zu können: der Viertplatzierte Eric Sindermann (35).  © ProSieben

Die verbliebenen fünf Promis spielen in der Folge um die 50.000 Euro hohe Siegprämie. Im Worst Case schmälert sich der Gewinn. Mit Stäben müssen unterschiedlich teure Gegenstände von A nach B transportiert werden. 43.000 Euro werden so erspielt, ein ordentliches Sümmchen.

Mit einem goldenen Ticket direkt ins Finale schickt Danni ihre Konkurrentin Christin, die die größte Entwicklung durchgemacht habe.

Danach wird es für Leon noch härter: Er muss sowohl einen Kontrahenten ins Finale schicken als auch einen rausschmeißen. "Die schlimmste Entscheidung meines Lebens!"

Bares für Rares: Irre Wendung bei "Bares für Rares": Verkäuferin will nur 100 Euro, dann geht's richtig ab!
Bares für Rares Irre Wendung bei "Bares für Rares": Verkäuferin will nur 100 Euro, dann geht's richtig ab!

Während Steff ins Finale einzieht, schickt er Eric heim. Der Berliner weint wie ein Schlosshund: "Das kotzt mich an. Ich habe wirklich das Gefühl gehabt, ich hab eine Chance zu gewinnen. Aber es lag nicht in meiner Hand. Ich will noch nicht gehen!"

Promi-Büßen: DIESER Promi gewinnt das spannende Finalspiel

Christin Okpara (27) auf der Suche nach der (Holz-)Nadel im Heuhaufen.
Christin Okpara (27) auf der Suche nach der (Holz-)Nadel im Heuhaufen.  © ProSieben/Nikola Milatovic
Auch Leon Machère (31) benötigt Extra-Zeit.
Auch Leon Machère (31) benötigt Extra-Zeit.  © ProSieben/Nikola Milatovic
Auf der rutschigen Sprungschanze muss sich das Trio hochziehen.
Auf der rutschigen Sprungschanze muss sich das Trio hochziehen.  © ProSieben/Nikola Milatovic

Und es geht weiter. Nur drei Promis werden bekanntlich ins Finale einziehen. Danni und Leon müssen unter sich entscheiden, wer geht und wer bleibt. Können sie sich nicht entscheiden, gibt es mit Christin und Steff nur zwei Finalisten. Die fünffache Mutter macht mehr oder weniger freiwillig Platz.

Christin, Leon und Steff gehen somit ins Finalspiel.

Eine gewässerte und somit rutschige Skischanze muss mit einem Seil erklommen werden. Vorher kann man sich mit in Heuhaufen versteckten Holznadeln wertvolle Zeit ergattern und vor allen anderen auf die Schanze zu können.

Im spannenden Finale setzt sich am Ende Steff durch, gewinnt 43.000 Euro. "Der Opa hat gewonnen, ich mach meine Familie richtig stolz", freute sich der Mallorca-Auswanderer.

Steff Jerkel (55) gewinnt.
Steff Jerkel (55) gewinnt.  © ProSieben/Nikola Milatovic

Das "Promi-Büßen"-Finale zeigt ProSieben am Donnerstag (21. Dezember) ab 20.15 Uhr im Free-TV. Alle sieben Folgen seht Ihr zudem auf Abruf bei Joyn.

Titelfoto: Bildmontage: ProSieben/Nikola Milatovic

Mehr zum Thema Das große Promi-Büßen: