DSDS: Dieter Bohlen schlägt unmoralische Wette vor, Pietro Lombardi geht sofort darauf ein

Köln – Heimliche Absprache hinter dem Rücken eines Kandidaten: In der neuen "Deutschland sucht den Superstar"-Folge schlägt Dieter Bohlen (69) seinem Jury-Kumpel Pietro Lombardi (30) eine unmoralische Wette vor, doch als "Pie" einschlagen will, macht der Pop-Titan plötzlich selber einen Rückzieher.

Dieter Bohlen (69, r.) schlägt seinem Jury-Kollegen Pietro Lombardi (30, 2.v.r.) eine unmoralische Wette vor.
Dieter Bohlen (69, r.) schlägt seinem Jury-Kollegen Pietro Lombardi (30, 2.v.r.) eine unmoralische Wette vor.  © RTL/Stefan Gregorowius

Während der Haussegen zwischen Dieter und Katja Krasavice (26) weiterhin schief hängt, sind der DSDS-Chefjuror und Pietro bekanntlich ein eingespieltes Team. Dieses Mal kommen die beiden Sitznachbarn allerdings nicht auf einen Nenner.

Noch bevor Kandidat Christian (26) den Casting-Raum betritt, geht Dieter bereits von einer Pleite aus. "Wetten, dass der nicht singen kann?", lästert der "Modern Talking"-Star und stößt mit seiner Frage bei Pietro auf offene Ohren.

"100 Euro", bietet der Kappenträger dem scharfzüngigen Kandidaten-Schreck als Wetteinsatz an und will schon einschlagen, als Dieter plötzlich einen Rückzieher macht.

DSDS: Alles anders bei DSDS! Das sagt Dieter Bohlen zu den Neuerungen
Deutschland sucht den Superstar Alles anders bei DSDS! Das sagt Dieter Bohlen zu den Neuerungen

"Bisher habe ich jede Wette gewonnen, aber wenn ich verlieren würde, würde ich mich den ganzen Tag ärgern", ist der 69-Jährige plötzlich doch nicht mehr so sehr von seinem Wettglück überzeugt.

Doch so schnell will Pietro den Chefjuror nicht von der Angel lassen.

Dieter Bohlen macht überraschendes Geld-Geständnis: "100 Euro tun mir weh"

DSDS-Kandidat Christian (26) will die Jury mit einer Ballade von seinem Gesangstalent überzeugen.
DSDS-Kandidat Christian (26) will die Jury mit einer Ballade von seinem Gesangstalent überzeugen.  © RTL/Stefan Gregorowius

Der DSDS-Sieger von 2011 ist offenbar bereit, aufs Ganze zu gehen: "Man kann ja auch danach doppelt oder nichts machen." In dem Fall würde in einer zweiten Wettrunde dann sogar um 200 Euro gespielt werden.

"Dann sind wir heute Abend bei fünf Millionen und dann tut's ja richtig weh", schwant Dieter bereits Böses. "Mir ja", bestätigt Pietro, worauf Dieter gesteht: "Mir tun auch 100 Euro weh."

Eine Aussage, die überrascht. Immerhin dürfte das Bankkonto des Hit-Produzenten nicht nur durch die mutmaßliche Millionen-Gage von DSDS prall gefüllt sein.

DSDS: Rentner-Paar um Geld geprellt: RTL reagiert auf Fan-Wut gegen DSDS-Jurorin Loredana
Deutschland sucht den Superstar Rentner-Paar um Geld geprellt: RTL reagiert auf Fan-Wut gegen DSDS-Jurorin Loredana

Wer am Ende auch ohne die Wette mit seiner Einschätzung über Kandidat Christian richtig liegt, gibt es in der neuen Folge "Deutschland sucht den Superstar" am heutigen Mittwoch (8. Februar) um 20.15 Uhr bei RTL zu sehen.

Titelfoto: Montage: RTL/Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar: