Schrill und selbstbewusst: Ist diese Dragqueen bei "Germany's Next Topmodel" 2023 dabei?

Frankfurt am Main - Das Finale der diesjährigen Staffel von "Germany's Next Topmodel" (GNTM) liegt noch keine zwei Tage zurück, da denkt eine bekannte Dragqueen bereits über eine Teilnahme an der Realityshow im nächsten Jahr nach.

Mit einem Walk durch einen Flur stellte die Frankfurter Dragqueen Electra Pain ihre Model-Qualitäten unter Beweis.
Mit einem Walk durch einen Flur stellte die Frankfurter Dragqueen Electra Pain ihre Model-Qualitäten unter Beweis.  © Screenshot/TikTok/electra_pain

Die Frankfurter Künstlerin und LGBTQ-Aktivistin Electra Pain veröffentlichte am Freitag auf Instagram (rund 32.000 Follower) sowie auf TikTok (rund 422.000 Follower) ein kurzes Video, in dem sie ihre Eignung für die Model-Show mit einem Walk durch einen Flur unter Beweis stellte.

Dazu trug sie eine neongrüne Perücke sowie ein schwarz-weiß gemustertes Kostüm mit schwarzem Korsett.

"Soll ich mich 2023 bei GNTM bewerben? 😛", lautete der Begleittext auf Instagram. Auf TikTok war der Text gleichlautend, jedoch mit einem anderen Emoji am Ende versehen: "💕".

GNTM: Model Larissa Neumann kramt Mappe mit GNTM-Nacktfotos hervor: "Oh mein Gott!"
Germany's Next Topmodel Model Larissa Neumann kramt Mappe mit GNTM-Nacktfotos hervor: "Oh mein Gott!"

Ob die Frage wirklich ernst gemeint ist, lässt sich schwer einschätzen. Zumindest der auf Instagram verwendete Emoji weckt in dieser Hinsicht einige Zweifel.

Zahlreiche Fans der Frankfurter Dragqueen scheinen sich jedoch durchaus eine GNTM-Kandidatur von Electra Pain vorstellen zu können: "Ja 💃🏻💃🏻💃🏻💃🏻" oder "Unbedingt!!!! 🔥🔥" sind Beispiele für entsprechende Nutzerkommentare auf Instagram.

Doch ist die ebenso schrill wie selbstbewusst auftretende Künstlerin wirklich geeignet für "Germany's Next Topmodel"?

Dragqueen Electra Pain ist Aktivistin für die Rechte der LGBTQ-Szene

Dragqueen Electra Pain ist ein Profi, wenn es um Auftritte in extravaganten Kostümen geht.
Dragqueen Electra Pain ist ein Profi, wenn es um Auftritte in extravaganten Kostümen geht.  © Screenshot/Instagram/electra_pain

Ohne Zweifel ist GNTM in den zurückliegenden Staffeln immer diverser geworden, warum sollte also nicht auch eine Dragqueen wie Electra Pain, die in ihrem bürgerlichen Leben den Namen Daniel Fischer trägt, an der Show teilnehmen?

Aber könnte die selbstbewusste Frankfurterin sich auch den Regeln und Vorschriften bei der Produktion der Realityshow unterwerfen?

Die Ex-GNTM-Kandidatin Lijana Kaggwa (26) veröffentlichte kürzlich zwei Enthüllungsvideos auf YouTube, in denen sie angebliche massive Manipulationen bei den Dreharbeiten zu der Show beklagte.

GNTM: "Germany's Next Topmodel": Eine Kandidatin ist mit einem echten Chartstürmer zusammen
Germany's Next Topmodel "Germany's Next Topmodel": Eine Kandidatin ist mit einem echten Chartstürmer zusammen

Sollten diese Praktiken tatsächlich der Realität hinter den Kulissen von "Germany's Next Topmodel" entsprechen, so ist nur schwer vorstellbar, dass Electra Pain dabei ohne Gegenwehr mitmachen würde.

Die Dragqueen ist eine durchaus kämpferische Aktivistin für die Rechte der LGBTQ-Szene, wie sie nicht zuletzt nach eine Pfefferspray-Attacke gegen sie im März dieses Jahres unter Beweis stellte.

Es bleibt abzuwarten, ob aus dem Gedankenspiel von Electra Pain wirklich eine GNTM-Kandidatur wird. Ein Aufsehen erregender Hingucker wäre sie bei der Show in jedem Fall.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/electra_pain, Screenshot/TikTok/electra_pain

Mehr zum Thema Germany's Next Topmodel: