GZSZ-Spin-off "Leon - Kämpf um deine Liebe": So regieren Fans auf die Fortsetzung

Berlin - Am gestrigen Mittwochabend war es so weit: Das Spin-off rund um die beliebte GZSZ-Figur Leon Moreno, gespielt von Daniel Fehlow (47), ging in die nächste Runde. "Leon - Kämpf um deine Liebe" kam aber nicht bei allen Fans gut an.

Kurz vor der Hochzeit wird das Leben von Sarah und Leon auf den Kopf gestellt, weil plötzlich ihr lange verschollener Bruder zurückkehrt.
Kurz vor der Hochzeit wird das Leben von Sarah und Leon auf den Kopf gestellt, weil plötzlich ihr lange verschollener Bruder zurückkehrt.  © RTL

In der Fortsetzung will der Koch aus Berlin seine Sarah heiraten. Die Hochzeitsvorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, doch dann taucht wie aus dem Nichts Sarahs lange verschollener Bruder Jan in Engelshoop auf, dem Leon nicht über den Weg traut. Er stellt Untersuchungen über Jan an und kommt einem düsteren Geheimnis auf die Schliche, das ihn in Lebensgefahr bringt.

Für das Sequel entschieden sich die Macher bei RTL gegen eine zweigleisige Auswertung mit Mini-Serie bei RTL+ und Film-Event im linearen TV, und drehten stattdessen gleich eine Fassung in Spielfilmlänge, die allerdings bereits eine Woche vorher bei der Streaming-Plattform abrufbar war.

Bei "Leon - Glaub nicht alles, was du siehst" bemängelten nämlich einige TV-Zuschauer Logiklöcher, die unter anderem durch das Zusammenschneiden der Serie entstanden waren.

GZSZ: GZSZ-Kuss mit Folgen? So geht es mit Flo und Jonas weiter
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) GZSZ-Kuss mit Folgen? So geht es mit Flo und Jonas weiter

Doch auch im zweiten Teil kamen die Macher in dieser Hinsicht nicht ungeschoren davon. "Einfach schlecht und völlig unlogisch gemacht", bemängelte eine Nutzerin das Gesehene bei Instagram.

"Leon - Kämpf um deine Liebe" fällt bei vielen Fans durch: "Schlecht und völlig unlogisch gemacht"

Bei der Hochzeitsfeier verkünden Leon (2.v.l.) und Sarah (M.) ihren Ehrengästen aus Berlin, dass sie in den Kolle-Kiez zurückkehren werden.
Bei der Hochzeitsfeier verkünden Leon (2.v.l.) und Sarah (M.) ihren Ehrengästen aus Berlin, dass sie in den Kolle-Kiez zurückkehren werden.  © RTL / Matthias Marx

"Das letzte Mal fand ich es besser. Jetzt ist vieles echt unlogisch", stieß eine andere Userin ins gleiche Horn. Eine dritte befand: "Hach, gerade mal 20 Minuten am Laufen und einfach schon drei Szenen wo ich mir denke 'nicht realistisch'". Letztere Dame beschwerte sich insbesondere über leer gefegte und leblose Drehorte. (Rechtschreibung übernommen)

Zudem wurde angemerkt, dass die Story an den Haaren herbeigezogen wirke. Und wozu das ganze eigentlich? Auch ein technisches Detail wurde beanstandet, denn offenbar wurde die Sendung ohne Untertitel für gehörlose Menschen ausgestrahlt!

Natürlich gab es aber auch positive Stimmen in der Kommentarspalte, wie beispielsweise "Ganz toller Film... weiter so... Ich lieb's" oder "Super". Andere ließen einfach Herz-Emojis für sich sprechen.

GZSZ: Neues GZSZ-Traumpaar: Im Konfettiregen sprühen die Funken
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) Neues GZSZ-Traumpaar: Im Konfettiregen sprühen die Funken

Am Ende des Films stirbt natürlich keine der Hauptfiguren, wie Fehlow es im Vorfeld in einem Interview ankündigt hatte. Vielmehr gibt es ein Happy End mit Hochzeit und den GZSZ-Gast-Stars Wolfgang Bahro (62), Ulrike Frank (53) und Felix von Jascheroff (40).

Ganz am Schluss wird dann noch das Geheimnis gelüftet, das längst keines mehr ist: Leon kehrt mit Sarah in den Kolle-Kiez zurück! Die beiden werden schon ab dem kommenden Mittwoch bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zu sehen sein. Auf RTL+ wurde besagte Episode nach der TV-Ausstrahlung von "Leon - Kämpf um deine Liebe" bereits freigeschaltet.

Titelfoto: RTL

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ):