Rätsel um GZSZ-Comeback von Susan Sideropolous gelöst: Verena kehrt zurück!

Berlin - Doppeltes Glück für GZSZ-Fans! Wenn am 31. Januar mit "Leon - Glaub nicht alles, was du siehst" das mittlerweile schon dritte GZSZ-Spin-Off verfügbar ist, können sich die Zuschauer auf ein ganz besonderes Comeback freuen. Susan Sideropoulos (41) kehrt zurück.

Nach zehn langen Jahren wieder vereint: Susan Sideropoulos (41/l.) und Daniel Fehlow (46).
Nach zehn langen Jahren wieder vereint: Susan Sideropoulos (41/l.) und Daniel Fehlow (46).  © RTL / Oliver Ziebe

Das ist zwar schon länger bekannt, wie und in welcher Form allerdings noch nicht. Nun ist klar: Die 41-Jährige wird gleich zwei Rollen übernehmen. Einmal von der beliebten Verena Koch sowie von der neu geschaffenen Figur Sarah Elsässer.

Ihr Ausstieg ist einer der tragischsten Serientode im Kolle-Kiez. Zehn Jahre lang war Verena einer der absoluten Serienlieblinge, ehe sie durch einen Autounfall ihr Leben verlor. Ausgerechnet der damals noch angehende Arzt Philip Höfer hatte Leons große Liebe überfahren.

Wiederum zehn Jahre nach ihrem Tod taucht sie plötzlich wieder auf. Eine lange Anlaufzeit nach so langer Pause brauchte die Schauspielerin aber nicht. "Es war alles sofort wieder sehr vertraut. Das macht es leicht, weil die Energie direkt stimmte", berichtet sie bei RTL über ihren ehemaligen Serienpartner Daniel Fehlow.

GZSZ: GZSZ: Als bei Jo Gerner dieser Satz fällt, erfährt Lukas die bittere Wahrheit
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) GZSZ: Als bei Jo Gerner dieser Satz fällt, erfährt Lukas die bittere Wahrheit

Im Mittelpunkt wird aber Sarah stehen. "Sie ist eine Lebefrau, die gerne reist, unabhängig und eine treue Freundin ist. Sie ist spontan und liebt Abenteuer."

Nach Sunny und Nihat ist Leon nun schon der dritte GZSZ-Star, der einen eigenen Ableger bekommt. "Ich glaube, dass sie die Serie toll finden werden. Vielleicht haben sich einige etwas anderes gewünscht, aber ich denke, dass sie sich in diese neue Geschichte verlieben werden", ist die GZSZ-Rückkehrerin begeistert.

Welche Rolle übernimmt Susan Sideropoulos?

Leon und Verena galten jahrelang als "DAS" Traumpaar bei GZSZ.
Leon und Verena galten jahrelang als "DAS" Traumpaar bei GZSZ.  © RTL / Rolf Baumgartner

Fans benötigen dafür aber ein Abo bei RTL+. Die achtteilige Serie ist zunächst nur online verfügbar.

Darum geht's:

Nachdem Leon und Nina sich getrennt hatten, ist der Mauerwerks-Gründer zunächst zu Vince nach Japan geflogen. Nun hat es ihn aber mit seinem jüngsten Sohn Oskar an die Ostsee verschlagen. Dort erfüllt sich der Koch einen Traum vom eigenen Restaurant am Meer. Während sich Oskar zum Kiten in die Fluten stürzt, hält die Vorfreude über den Neustart auf Rügen nicht lange an.

GZSZ: Sie ist die gar nicht so Neue bei GZSZ und hat schon für Heidi Klum gemodelt
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) Sie ist die gar nicht so Neue bei GZSZ und hat schon für Heidi Klum gemodelt

In seinem neuen Haus findet Leon zufällig ein Foto seiner verstorbenen Ehefrau Verena. Dazu passt: Oskar glaubt, mit einer Drohne eine Frau beobachtet zu haben, die seiner leiblichen Mutter zum Verwechseln ähnlich sieht.

Als sich die fremde Frau und Leon dann erstmals gegenüberstehen, ist die Begegnung nicht nur für den Witwer ein Schock. Sarah ist extra vor einem Stalker aus Portugal nach Engelshoop geflohen. Schließlich kommt es, wie es kommen musste. Sie lernen sich kennen und verlieben sich.

Leon verpasst es aber mehrmals, Sarah die Wahrheit über ihre Ähnlichkeit mit Verena zu sagen, und gerät auch noch ins Visier der Polizei. Ist er ihr Stalker? Alles spricht zunächst gegen ihn, doch der wahre Stalker ist noch immer in gefährlicher Nähe ...

Titelfoto: RTL / Oliver Ziebe

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ):