"Joko & Klaas gegen ProSieben": Duo verliert das einfachste Finale aller Zeiten!

Unterföhring - Neue Folge, neues Glück - und am Ende doch der gleiche Ausgang wie in der zurückliegenden Woche. Joko Winterscheidt (44) und Klaas Heufer-Umlauf (40) haben bei "Joko & Klaas gegen ProSieben" erneut eine Pleite kassiert!

Joko Winterscheidt (44, l.) und Klaas Heufer-Umlauf (40) haben keinen Lauf! Auch diese Woche gab es bei "Joko & Klaas gegen ProSieben" eine Pleite.
Joko Winterscheidt (44, l.) und Klaas Heufer-Umlauf (40) haben keinen Lauf! Auch diese Woche gab es bei "Joko & Klaas gegen ProSieben" eine Pleite.  © ProSieben/Nadine Rupp

Und das am gestrigen Dienstagabend im Rahmen der Halloween-Folge ausgerechnet auch noch im laut Moderator Steven Gätjen (51) wohl einfachsten Finale, das es in bislang sechs Staffeln und drei Ausgaben der TV-Sendung jemals gegeben habe.

In der Tat: Sonderlich komplex war die am Ende des langen Abends zu bewältigende Aufgabe, die sich ProSieben überlegt hatte, nicht. Winterscheidt und Heufer-Umlauf mussten einfach nur beide jeweils einen bestens markierten Buzzer betätigen. Nicht mehr und nicht weniger war für den Sieg verlangt.

Insgesamt fünf Minuten hatte das beliebte Duo dafür aufgrund der zuvor erspielten Vorteile Zeit.

Pärchen-Fight bei "Schlag den Star": Team Bushido besiegt Carpendales mit Bierdeckeln
TV & Shows Pärchen-Fight bei "Schlag den Star": Team Bushido besiegt Carpendales mit Bierdeckeln

Die von Gätjen zusätzlich noch ins Spiel gebrachten, für die erfolgreiche Bewältigung der Aufgabe aber völlig irrelevanten Anweisungen mal außen vor gelassen, handelte es sich um eine für beide mehr als machbare finale Hürde.

An der Winterscheidt und Heufer-Umlauf, die nach einigen Instruktionen des Moderators letztlich mit Kopfhörern und Blindbrillen auf weitere wartend auf Stühlen saßen, jedoch krachend scheiterten. Denn von Gätjen kam nichts mehr!

"Joko & Klaas gegen ProSieben": Joko Winterscheidts und Klaas Heufer-Umlaufs längste fünf Minuten

Steven Gätjen (51, l.) konnte das Duo erfolgreich verwirren.
Steven Gätjen (51, l.) konnte das Duo erfolgreich verwirren.  © ProSieben/Nadine Rupp

Im Studio waren in der Zwischenzeit dafür um den in dieser Folge alles entscheidenden Buzzer herum zahlreiche (leuchtende) Hinweise platziert worden, welche kaum deutlicher hätten ausfallen können.

Tatsächlich lugte Winterscheidt, der stutzig wurde, gar kurz unter dem getragenen Sichtschutz hervor, jedoch nur, um zu prüfen, ob Heufer-Umlauf noch da war, er nicht alleine auf seinem Stuhl verharrte.

Das Resultat: Der eigentlich im Vorfeld von Gätjen extrem deutlich betonte Hinweis, dass der Buzzer in jedem Fall innerhalb des Zeitfensters gedrückt werden müsse, blieb wertlos. Die Uhr tickte runter, die nächste Niederlage der beiden war besiegelt.

Game of Thrones: Auftritt bei Wimbledon: Hättet Ihr diesen "Game of Thrones"-Star erkannt?
Game of Thrones Auftritt bei Wimbledon: Hättet Ihr diesen "Game of Thrones"-Star erkannt?

Vorausgegangen waren übrigens Erfolge in den ersten drei Spielen, bei denen unter anderem Jasmin "Blümchen" Wagner (43) und deren Musik-Kollegin Domiziana (26) in die Schranken verwiesen werden konnte, sowie im Anschluss drei Pleiten, eine davon gegen Rapperin Nura (34) und Ski Aggu (25).

Die Strafe für die Niederlage fiel im Anschluss an die Halloween-Niederlage nicht sonderlich gruselig aus. Winterscheidt und Heufer-Umlauf müssen nur die Einleitungsfilme der Spiele für die kommende Ausgabe der beliebten Show selbst aufzeichnen. Normalerweise fällte diese Aufgabe prominenten Gesichtern zu, diese dürfen sich nun allerdings über ein Päuschen freuen.

Die nächste Chance, sich 15 Minuten Sendezeit zur Primetime am Mittwoch zu erspielen, erhält das Duo am nächsten Dienstag. Ob dann ein Sieg herausspringt? Die Antwort gibt es am 7. November um 20.15 Uhr auf ProSieben und Joyn.

Titelfoto: ProSieben/Nadine Rupp

Mehr zum Thema Joko & Klaas gegen ProSieben: