Doch keine rosige Zukunft für Yeliz Koc und Jannik? "Das fühle ich nicht so!"

Hannover – Seit ihrem Sieg bei "Make Love, Fake Love" werden Yeliz Koc (29) und Jannik Kontalis (27) nicht müde, alle über die vergangenen sieben Monate ihrer Beziehung aufzuklären. In der zweiten Folge des RTL-Podcasts "Aftershow" gibt das Paar Eindrücke in seinen neuen Familienalltag. Doch beim genauen Zuhören fallen einige Ungereimtheiten auf. Sollte es am Ende doch nicht die große Liebe sein?

Nach langem Versteckspiel dürfen Yeliz Koc (29) und Jannik Kontalis (27) endlich ihre Liebe zeigen. Doch wird die Beziehung wirklich halten?
Nach langem Versteckspiel dürfen Yeliz Koc (29) und Jannik Kontalis (27) endlich ihre Liebe zeigen. Doch wird die Beziehung wirklich halten?  © Screenshot/Instagram/jannikkontalis

Die beiden erzählen zwar groß und breit, dass sie sich noch nie gestritten hätten und dass sie auch nach sieben Monaten nur zu Hause herumhängen – aufgrund der späteren Ausstrahlung der Show mussten sie ihre Beziehung lange Zeit geheim halten – immer noch "easy aufeinanderhängen" können.

Doch zwischen den Zeilen wird der aufmerksame Zuhörer stutzig. Zum Beispiel traut Yeliz Jannik nicht zu, alleine auf Tochter Snow (1) aufzupassen. "Das fühle ich noch nicht so", so die 29-Jährige, auf ihre Termine muss Jannik entweder mit Snow mitkommen oder sie heuert ihre Mutter als Aufpasserin an.

Und das, obwohl Jannik keine Gelegenheit auslässt, von seiner neuen Rolle als "Daddy" zu schwärmen. "Keine Ahnung, aber für mich war Windeln wechseln und Flasche zu geben, das Normalste der Welt. Auch wenn ich natürlich einiges lernen musste", so der 27-Jährige und betonte: "Ein Leben ohne Snow und natürlich ohne dich kann ich mir wirklich nicht mehr vorstellen!"

Pärchen-Fight bei "Schlag den Star": Team Bushido besiegt Carpendales mit Bierdeckeln
TV & Shows Pärchen-Fight bei "Schlag den Star": Team Bushido besiegt Carpendales mit Bierdeckeln

Eigentlich eine ganz niedliche Aussage, auf die Yeliz nur mit den Worten "Das erwähnst du ganz schön oft" reagierte. Fühlt sie sich etwa von Jannik unter Druck gesetzt?

Schließlich haben die beiden nach "Make Love, Fake Love" direkt von 0 auf 100 in den Beziehungsmodus gestartet: Eltern kennengelernt, zusammen in Hannover wohnen und jeden Tag 24/7 aufeinander hocken.

Trauert Yeliz Koc "Make Love, Fake Love"-Kandidat Max hinterher?

Viele Fans finden, dass Yeliz mit Max (25) glücklicher gewirkt hat. Er war bei "Make Love, Fake Love" ja auch ihre "Herzentscheidung". Nur leider hatte dieser zu dem Zeitpunkt eine Freundin.
Viele Fans finden, dass Yeliz mit Max (25) glücklicher gewirkt hat. Er war bei "Make Love, Fake Love" ja auch ihre "Herzentscheidung". Nur leider hatte dieser zu dem Zeitpunkt eine Freundin.  © RTL+

Ins Schwärmen gerät Yeliz nur, wenn sie von den "echt coolen Abenden" mit den anderen Kandidaten erzählt. Nach der Show haben sich zum Beispiel alle zum Feiern in Hannover getroffen und auch zu Snows erstem Geburtstag hat der Reality-TV-Star viele Kandidaten der Show eingeladen.

Besonders zu Fabio (29) und Sidar (24) hätte das Paar noch sehr guten Kontakt. Ab und zu sei auch Max Bornmann (25) mit dabei gewesen. Nicht zu vergessen: Yeliz' "Herzentscheidung" bei "Make Love, Fake Love" ist aktuell wieder Single, wie er erst vor Kurzem verriet.

Ein weiterer Knackpunkt könnte Yeliz' Rolle in der Öffentlichkeit sein. Zwar hat Jannik die RTL-Sendung "definitiv Bock gemacht", doch sei er jetzt nicht "heiß" auf weitere Formate. Nur leider ist das ja nun mal der Job seiner "großen Liebe". Und da er das weiß, könne sie bei Anfragen für sie beide dennoch auf ihn zählen.

Game of Thrones: Auftritt bei Wimbledon: Hättet Ihr diesen "Game of Thrones"-Star erkannt?
Game of Thrones Auftritt bei Wimbledon: Hättet Ihr diesen "Game of Thrones"-Star erkannt?

Scheint so, als würde Jannik ziemlich viel für die Beziehung geben und Yeliz immer noch den Dreharbeiten zu "Make Love, Fake Love" hinterher trauern.

Klingt nach sehr viel Konfliktpotenzial und nicht gerade rosigen Zukunftsaussichten.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/jannikkontalis

Mehr zum Thema Make Love, Fake Love: