"Promi Big Brother"-Siegerin Melanie Müller ätzt gegen Show: "Scheint das Ende einzuläuten"

Leipzig/Köln - Seit knapp zwei Wochen läuft die 10. Staffel "Promi Big Brother". Während die Einschaltquoten auf einem konstanten Niveau bleiben und der Marktanteil am Mittwoch wieder zweistellig wurde, glaubt eine Prominente dennoch, dass die letzten Tage für die Show gezählt sind: Vorjahres-Siegerin Melanie Müller (34)!

Melanie Müller (34) ist amtierende "Promi Big Brother"-Gewinnerin und sieht das Ende der Sat.1-Show auf uns zukommen.
Melanie Müller (34) ist amtierende "Promi Big Brother"-Gewinnerin und sieht das Ende der Sat.1-Show auf uns zukommen.  © Christian Grube

Die Leipzigerin schalte nur "ab und zu" für die Sat.1-Show ein, die nach fünf Tagen einstelliger Marktanteile (Zielgruppe 14- bis 49-Jährige) am Mittwoch wieder über die 10-Prozent-Hürde kletterte und insgesamt 1,18 Millionen Zuschauer begeisterte.

Die bislang meisten Zuschauer (1,56 Millionen) hatten bei der Auftaktfolge am 18. November eingeschaltet.

Im Schnitt waren in diesem Jahr 1,20 Millionen um 22.15 Uhr auf Sat.1 dabei, was einen weiteren Rückschritt bedeutet. Denn von Jahr zu Jahr sinken die Einschaltquoten.

Promi Big Brother: Promi Big Brother: Favorit Menderes scheitert im Finale, Rainer Gottwald gewinnt 100.000 Euro!
Promi Big Brother Promi Big Brother: Favorit Menderes scheitert im Finale, Rainer Gottwald gewinnt 100.000 Euro!

2019 waren es bei Janine Pinks (35) Sieg noch durchschnittlich 1,98 Millionen, 2020 (Sieger: Werner Hansch, 84) immerhin noch 1,69 Millionen. Melanie Müllers Staffel im Vorjahr lockte im Schnitt 1,25 Millionen vor die heimischen Empfangsgeräte.

Auch deshalb glaubt die 34-Jährige, dass die diesjährige Jubiläumsstaffel "das Ende des Formats einläutet", sagt sie TAG24.

Ob sich der spätere Ausstrahlungszeitpunkt (Winter statt Spätsommer) sowie die parallel verlaufende Fußball-WM negativ auf die Quoten auswirkt, ist zumindest nicht ausgeschlossen.

Moderatorin Diana Schell (52) war das erste Opfer der Zuschauer.
Moderatorin Diana Schell (52) war das erste Opfer der Zuschauer.  © Sat.1

Melanie Müller stichelt: "Dachte, es heißt 'PROMI Big Brother'?!"

Ein prominenter (Halb-)Kreis, doch für Melanie Müller alles Unbekannte.
Ein prominenter (Halb-)Kreis, doch für Melanie Müller alles Unbekannte.  © Sat.1

Weiterhin zeigte sich die zweifache Mama enttäuscht darüber, dass ausgerechnet Diana Schell (52) von den Zuschauern als Erste rausgewählt wurde. "Das war die Einzige, wegen der ich die Sendung überhaupt geschaut habe", so Müller.

Die Frauen kennen sich von Schells "Blondhörig"-Interview im Februar dieses Jahres.

Andere Bewohner wie "Love Island"-Gewinnerin Jennifer Iglesias (24), Reality-Krawallbürste Walentina Doronina (22) oder der bei den Mitinsassen äußerst beliebte Ex-Boxer Rainer Gottwald (56) rufen bei der Sächsin nur Fragezeichen hervor.

Promi Big Brother: "Promi Big Brother": Zwei Bewohner müssen gehen, doch steht der Sieger längst fest?
Promi Big Brother "Promi Big Brother": Zwei Bewohner müssen gehen, doch steht der Sieger längst fest?

Gegenüber TAG24 behauptet sie: "Die anderen kenne ich nicht mal!" Und: "Dachte, es hieß 'PROMI Big Brother'?!"

Immerhin Micaela Schäfer (39), Frauenknast-Star Katy Karrenbauer (59) oder Boygroup-Sänger Jay Khan (41) sollte Melanie aber schon gehört haben.

"Promi Big Brother" seht Ihr noch bis 7. Dezember täglich um 22.15 Uhr bei SAT.1 oder jederzeit auf Abruf bei Joyn.

Titelfoto: Bildmontage: SAT.1, Christian Grube

Mehr zum Thema Promi Big Brother: