Nach Aus von "Promis unter Palmen": So reagiert Patricia Blanco

Hamburg - Das war ein großer Schock für alle Fans des Trash-TV! Am Freitag verkündete der Sender SAT.1 das Aus der Sendung "Promis unter Palmen".

Patricio Blanco (50) hat keine hohe Meinung von der Show.
Patricio Blanco (50) hat keine hohe Meinung von der Show.  © Sat.1

Doch nicht bei jedem herrschte große Trauer über diese Nachricht. Ex-Teilnehmerin Patricia Blanco (50) zeigte sich hingegen total erleichtert über das Ende der Show.

"Ich bin ganz ehrlich, ich bin so glücklich", sagte sie in einer Instagram-Story.

Sie selbst war in der zurückliegenden Staffel, die laut Sender aus Pietätsgründen abgebrochen wurde, in der zweiten Folge raus geflogen. "Weil ich eben sehr ruhig in dieser Staffel war."

Bergdoktor: "Der Bergdoktor" Hans Sigl schickt Grüße vom Set: Detail sorgt für Wirbel
Der Bergdoktor "Der Bergdoktor" Hans Sigl schickt Grüße vom Set: Detail sorgt für Wirbel

Nach eigenen Aussagen habe sich Blanco nicht den Konditionen des Senders angepasst und wollte nicht nur wegen Krawall weiterkommen.

Dies hatte die 50-Jährige schon direkt nach ihrem Aus klargestellt. "Ich hätte Calvin Kleinen b*msen müssen, lauter schreien müssen als Melanie Müller, um da aufzufallen. Aber was soll ich tun? Ich hab ein gewisses Niveau erlernt."

Aber auch jetzt wollte sie sich nicht in den Vordergrund stellen, sondern einfach nur ihre Meinung über das Trash-TV-Aus der Sendung mit ihren Fans teilen.

Patricia Blanco wünscht sich mehr Niveau für eine Fortsetzung von "Promis unter Palmen"

Die 50-Jährige verhielt sich in der Sendung ruhig.
Die 50-Jährige verhielt sich in der Sendung ruhig.  © Screenshot/Instagram/patriciablancoofficial

"Ich bin froh, dass die Sender jetzt eingesehen haben: 'Das kann's nicht sein'", erklärte die Tochter von Schlager-Star Roberto Blanco. "Nur irgendwie Streit provozieren, sich nackt ausziehen, mit irgendwem rummachen, obwohl man mit der Person gar nicht zusammen ist..."

Leider würden aber genau diese Leute, die die 50-Jährige dort anspricht, vom Sender unterstützt.

Schließlich wollen die TV-Zuschauer sehen, "dass man sich aufführt, wie die Axt im Walde und man so tut, als ob man die tolle Braut ist. Bumst mit dem, bumst mit dem."

Komikerin Carolin Kebekus singt als "Lady Gender Gaga" für gendergerechte Sprache
TV & Shows Komikerin Carolin Kebekus singt als "Lady Gender Gaga" für gendergerechte Sprache

Sollte es doch noch irgendwann mal zu einer Fortsetzung kommen, wünscht sich Blanco mehr Niveau für die Sendung. "Dass auch mal die weiterkommen, die nicht am lautesten schreien oder mit jedem rummachen", erklärte sie.

Vielleicht wäre sie dann auch für eine erneute Teilnahme bereit.

Titelfoto: Sat.1

Mehr zum Thema Promis unter Palmen: