Mit neuer Kommissarin: "SOKO Stuttgart" ermittelt wieder!

Stuttgart - Böse Buben aufgepasst: Ab Donnerstag, dem 15. Oktober, ist das Team der "SOKO Stuttgart" wieder auf Verbrecherjagd - und die Ermittler bekommen Zuwachs!

Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) und ihre neue Kollegin Nele Becker (Nina Siewert, M.) erhoffen sich Hinweise von der Museumsmitarbeiterin Janina Schneider (Pia-Micaela Barucki, r.).
Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, l.) und ihre neue Kollegin Nele Becker (Nina Siewert, M.) erhoffen sich Hinweise von der Museumsmitarbeiterin Janina Schneider (Pia-Micaela Barucki, r.).  © ZDF/Markus Fenchel

Wie das ZDF mitteilt, verstärkt Nele Becker (Nina Siewert, 26) künftig die Mannschaft, bestehend aus Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, 57), Jo Stoll (Peter Ketnath, 46) und Rico Sander (Benjamin Strecker, 37). 

Ehemals Praktikantin, stößt Nele nun als Kommissarin dazu. "Ihre Geheimwaffe ist es, sehr genau zuzuhören. Auch deshalb kann sie besonders gute Täterprofile herstellen", verspricht der Mainzer Sender im Vorfeld.

Der erste Fall der neuen Staffel ("Nachts im Museum") führt die Ermittler ins Stuttgarter StadtPalais. 

Dort wurde Museumsdirektor Dr. Kilian Stöger (Mats Reinhardt, 56) nach einer Ausstellungseröffnung ermordet aufgefunden - offenbar erschlagen. 

Im Laufe der Ermittlungen gerät nach Senderangaben zunächst der Rapper Marc Jessner (Bastian Hagen, 29) ins Visier der Beamten. Der Grund lautet: Der Museumsdirektor hatte Jessner kurz zuvor aus einer Ausstellung über Hip-Hop in Stuttgart ausgeladen. Der Rapper drohte Stöger daraufhin öffentlich. 

War jemand auf den Posten des Opfers scharf?

Dr. Benedikt Förster (Florian Wünsche, 3.v.l.), Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, 4.v.l.) sowie die Kommissarinnen Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) und Nele Becker (Nina Siewert, 2.v.r.) ermitteln am Tatort. Hat die Sammlungsleiterin, Jutta Bruckner (Rosa Enskat, 2.v.l.), irgendetwas gesehen?
Dr. Benedikt Förster (Florian Wünsche, 3.v.l.), Jan Arnaud (Mike Zaka Sommerfeldt, 4.v.l.) sowie die Kommissarinnen Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich, r.) und Nele Becker (Nina Siewert, 2.v.r.) ermitteln am Tatort. Hat die Sammlungsleiterin, Jutta Bruckner (Rosa Enskat, 2.v.l.), irgendetwas gesehen?  © ZDF/Markus Fenchel

Am Tag des Mordes ist außerdem ein Exponat aus dem Museum verschwunden. Eine kuriose Verwicklung mit einem anderen ungelösten Mordfall tut sich auf. 

Pikant: Die Kommissare kommen dahinter, dass der Direktor mit einer neuen Mitarbeiterin ein heimliches Verhältnis hatte.

Weil die neue Kollegin aber nicht nur umstritten, sondern auch außergewöhnlich ehrgeizig war, gab es Unruhe im Museumsteam. Vor allem Stögers langjährige Sammlungsleiterin und Stellvertreterin, Jutta Bruckner (Rosa Enskat, 53), hatte sich laut ZDF auf die junge Konkurrentin eingeschossen.

War eine der beiden Frauen am Ende auf den Posten des Museumsdirektors scharf und tötete ihn deshalb?!

Die Antwort erfahrt Ihr am Donnerstag um 18 Uhr im ZDF. Wer es so lange nicht mehr aushält: Die Folge gibt es bereits ab Mittwoch um 10 Uhr in der ZDF-Mediathek

Übrigens, auch die ZDF-"SOKOS" in anderen Städten sind wieder angelaufen (TAG24 berichtete).

Titelfoto: ZDF/Markus Fenchel

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0