Theater Magdeburg: Diese tollen Highlights erwarten Euch nächste Spielzeit

Magdeburg - Bei einer Pressekonferenz am Mittwochvormittag stellte das Theater Magdeburg das Programm für die kommende Spielzeit vor. TAG24 war vor Ort und kann vorab sagen - es sind echte Highlights dabei!

Generalintendant Julien Chavaz (r.) gab auf einer Pressekonferenz das Programm für die kommende Spielzeit am Theater Magdeburg bekannt.
Generalintendant Julien Chavaz (r.) gab auf einer Pressekonferenz das Programm für die kommende Spielzeit am Theater Magdeburg bekannt.  © Lena Schubert

Generalintendant Julien Chavaz gab am Mittwoch bekannt, dass insgesamt 29 neue Produktionen in den drei Sparten Premiere feiern werden. Verglichen mit dem vergangenen Jahr gibt es weniger Opern-, dafür aber umso mehr Schauspielpremieren.

Sparte: Oper

Auch in diesem Jahr wird die Spielzeit am 7. und 8. September mit einem Theaterfest eröffnet. In diesem Rahmen feiert Schauspieldirektorin Clara Weyde ihr Opernregie-Debüt und inszeniert "Das schlaue Füchslein" von Leos Janacek.

"Die Welt anders denken" - was das Theater Magdeburg für nächste Spielzeit plant
Magdeburg Kultur "Die Welt anders denken" - was das Theater Magdeburg für nächste Spielzeit plant

Ein besonderes Highlight für die Musical-Fans feiert am 9. November Premiere: Bei "Anything Goes" von Cole Porter wird Melissa King Regie führen.

Neben "Romeo und Julia" von Bellini am 25. Januar und "La Traviata" von Verdi am 3. Mai ist auch die Uraufführung von "Salome" von Gerald Barry Pflichttermin im Opernhaus.

Theater Magdeburg bringt "La Traviata" und "Die Addams Family" auf die Bühne

Neben zahlreichen neuen Stücken werden auch zahlreiche Produktionen aus den Vorjahren wiederaufgenommen - darunter der Publikumsliebling "Schneewittchen".
Neben zahlreichen neuen Stücken werden auch zahlreiche Produktionen aus den Vorjahren wiederaufgenommen - darunter der Publikumsliebling "Schneewittchen".  © Theater Magdeburg/Ida Zenna

Ab dem 20. Juni 2025 ist es dann auch wieder Zeit für das Domplatz-OpenAir: Da wird in der kommenden Spielzeit "Die Addams Family" in Magdeburg zusehen sein.

Das Sommertheater wird wieder von Felix Seiler inszeniert, der bereits im vergangenen Jahr eine erfolgreiche Inszenierung von "Catch Me If You Can" auf die Bühne brachte.

Außerdem auf dem Spielplan:

Halle, Magdeburg, Zeitz und Osterburg: Literaturtage laden nach Sachsen-Anhalt
Magdeburg Kultur Halle, Magdeburg, Zeitz und Osterburg: Literaturtage laden nach Sachsen-Anhalt
  • "Carmen" von Georges Bizet, Premiere: 19. Oktober 2024
  • "Die unbedingten Dinge" von Nikola Huppertz, Premiere: 13. Dezember 2024
  • "Penelope" von Sarah Kirkland Snider, Premiere: 7. März 2025

Zudem sind zehn Sinfonie- und sechs Kammerkonzerte geplant, darunter auch Gustav Mahlers 5. Sinfonie, die Generalmusikdirektorin Anna Skryleva in ihrer letzten Spielzeit als Abschied dirigiert.

Sparte: Ballett

Das Tanzensemble um Direktor Jörg Mannes nimmt in der kommenden Spielzeit drei neue Projekte auf. "Vincent", was sich um das Leben des Malers Vincent van Gogh drehen wird, feiert am 28. September Premiere.

Zwei weitere Uraufführungen folgen am 15. Februar und am 18. Mai, wenn Jörg Mannes, Jeroen Verbruggen und eine Auswahl junger Choreografen die Tanzentwicklungen "Carmen/Morgenröte eines Stiers" und "Neue Wege" präsentieren.

Gute Nachrichten! Publikums-Lieblinge werden erneut gezeigt

Ballettdirektor Jörg Mannes hat drei neue Tanzstücke geplant.
Ballettdirektor Jörg Mannes hat drei neue Tanzstücke geplant.  © Lena Schubert

Sparte: Theater

Die Schauspiel-Sparte feiert am 21. September ein Double-Feature mit zwei Premieren an einem Tag. Jan Friedrich, der zuvor "Blutbuch" und "Woyzeck" sehr erfolgreich inszenieren durfte, präsentiert "Onkel Werner" nach Anton Tschechow. Am selben Tag inszeniert Calle Fuhr die Uraufführung von "Monopoly".

Ein besonderes Highlight: "Polizeiruf"-Star Charly Hübner (51) feiert am 17. Mai 2025 sein Theaterregie-Debüt und inszeniert für das Schauspielhaus "Krieg und Frieden" nach Leo Tolstoi.

Danach folgen:

  • "Effibody's Darling" nach Theodor Fontane, Premiere: 4. Oktober 2024
  • "Kleinstadtnovelle" von Roland M. Schernikau, Premiere: 5. Oktober 2024
  • "Käpt'n Karton und Ingrid die Möwe" von Claroberta Schnackvogel, Premiere: 20. Oktober 2024
  • "Ödipus und die Giftfabrik" von les dramaturx, Premiere: 2. November 2024
  • "Planet B" von Yael Ronen, Premiere: 23. November 2024
  • Weihnachtsmärchen "In einem tiefen dunklen Wald" von Paul Maar, Premiere: 24. November 2024
  • "Das Spiel ist aus" von Jean-Paul Sartre, Premiere: 24. Januar 2025
  • "Minihorror" von Alina Fluck, Premiere: 21. März 2025
  • "Das Floß der Medusa" von Miriam Loibl, Premiere: 22. März 2025
  • "Mr Gum und der fliegende Tanzbär" von Andy Stanton, Premiere: 16. Mai 2025
Abschließend werden insgesamt 18 Opern, Ballette und Schauspiele aus vergangenen Spielzeiten wiederaufgenommen. Darunter Publikumslieblinge wie "Nebenan", "Sex und Kartoffeln", "Next to normal", "Schneewittchen" oder "Borgia".

Titelfoto: Lena Schubert

Mehr zum Thema Magdeburg Kultur: