Weihnachtsbaum entsorgen: Wohin damit nach Weihnachten?

Viele Familien feiern ihr Weihnachtsfest unter dem bunt geschmückten Tannenbaum. Doch nach den Weihnachtstagen stellt sich meist schnell die Frage, wo der Weihnachtsbaum entsorgt werden kann.

Der Weihnachtsbaum wird nach dem Fest meist schnell entsorgt.
Der Weihnachtsbaum wird nach dem Fest meist schnell entsorgt.  © DPA/Robert Michael

In Deutschland liegen an Heiligabend bei vielen Haushalten die Geschenke unter dem liebevoll geschmückten Weihnachtsbaum. Und was passiert mit dem Baum nach dem Weihnachtsfest?

Eine konkrete Vorgabe, bis wann der Baum entsorgt sein sollte, gibt es nicht. Viele lassen den Weihnachtsbaum noch einige Tage nach den Feiertagen stehen. Doch irgendwann hilft auch die beste Pflege nichts mehr, der Baum wird trocken und nadelt alles voll. Also weg damit.

Doch wo kann man den Weihnachtsbaum entsorgen?

Wohin mit dem alten Toaster? Entsorgen auf die leichte Art
Entsorgen Ratgeber Wohin mit dem alten Toaster? Entsorgen auf die leichte Art

Welche Vorgaben und Bestimmungen zu beachten sind, wenn Weihnachtsbäume entsorgt werden, erfährst Du in diesem Ratgeber.

Noch mehr Tipps zum Thema Mülltrennung erhältst Du übrigens auf der Themenseite Entsorgen.

Die wichtigsten Infos für Schnellleser:

  • Vor der Entsorgung muss der Baum vollständig von Schmuck, Lametta und Dekoration befreit werden.
  • Du solltest Dich rechtzeitig zu Entsorgungsmöglichkeiten und Sammelstellen in Deiner Region informieren, um keine Termine zu verpassen.
  • Den Weihnachtsbaum illegal zu entsorgen ist nicht nur ein öffentliches Ärgernis, sondern eine Ordnungswidrigkeit, welche auch ein Bußgeld zur Folge haben kann.
  • Anstatt den Baum zu entsorgen, kannst Du ihn auch als Brennholz oder Kompost verwerten.
Weihnachtsbäume können an offiziellen Sammelstellen entsorgt werden.
Weihnachtsbäume können an offiziellen Sammelstellen entsorgt werden.  © 123RF/gorlovkv

Wo kannst Du den Weihnachtsbaum entsorgen?

In Städten und Gemeinden können die Weihnachtsbäume an Wertstoffhöfen und Grünabfallannahmestellen entsorgt werden. Im offiziellen Abfallkalender werden außerdem Daten herausgegeben, wann der Abfalldienst die Bäume direkt von den Haushalten mitnimmt.

In einigen Städten gibt es an mehreren Plätzen Container oder ausgewiesene Sammelplätze, wo man den Weihnachtsbaum entsorgen kann.

Genaue Informationen und konkrete Termine werden vorab auf der Website oder anderen Informationskanälen der Stadt oder Gemeinde veröffentlicht. Man sollte sich rechtzeitig zu der jeweiligen Region informieren, um die Abholtermine des zuständigen Entsorgungsbetriebes nicht zu verpassen.

Zum Teil ist es erlaubt, den Weihnachtsbaum in der Bio-Tonne zu entsorgen. Wichtig ist, dass der Baum vom Schmuck befreit und möglichst klein geschnitten ist. Informiere Dich vorab, ob Du Deinen Baum an Deinem Wohnort in der Mülltonne entsorgen darfst.

Wichtig: Der Weihnachtsschmuck muss unbedingt restlos entfernt werden, da die Bäume zerkleinert und als Holzschnitzel weiterverwendet werden. Auch auf den Gebrauch von Plastiktüten sollte bei der Entsorgung möglichst verzichtet werden.

Wird der Weihnachtsbaum illegal entsorgt, kann für diese Ordnungswidrigkeit ein Bußgeld verhängt werden.
Wird der Weihnachtsbaum illegal entsorgt, kann für diese Ordnungswidrigkeit ein Bußgeld verhängt werden.  © 123RF/guinnexx

Illegale Entsorgung des Weihnachtsbaums

Auch wenn man den Tannenbaum schnell loswerden möchte, sollte man sich an geltende Gesetze und Bestimmungen halten.

Den Weihnachtsbaum einfach auf dem Bürgersteig, der Straße oder im Wald abzuladen, zählt als Ordnungswidrigkeit, für welche abhängig vom jeweiligen deutschen Bundesland Bußgelder von bis zu 500 Euro verhängt werden können.

Ein herumliegender Baum in der Öffentlichkeit ist nicht nur ein Ärgernis, sondern kann auch zu einer Gefahr werden, wenn er Fußwege und Straßen blockiert. Wird der Tannenbaum in den Wald geworfen, verrottet dieser nur schwerlich, was das jeweilige Ökosystem negativ beeinflusst und die Waldbrandgefahr erhöht.

Teuer kann es auch werden, wenn man den Baum aus dem Fenster wirft und dadurch Passanten verletzt. Um die Sicherheit der anderen zu gewähren, empfiehlt es sich, den Baum aus der Wohnung zu tragen.

Weihnachtsbaum verwerten

Hat der Weihnachtsbaum seinen eigentlichen Zweck erfüllt, kann er durchaus weiteren Nutzen bringen:

Tannenzweige bieten Balkonkästen, Blumenkübeln und Beeten Schutz vor Frost und zu zeitigem Austrieb. Einfach den Baum vom Schmuck befreien, die Äste abschneiden und auf den Pflanzen verteilen.

Wer einen Kamin besitzt, kann den Baum ebenso zerkleinern und einlagern, wenn er unbehandelt ist. Tannenzweige eignen sich gut zum Anzünden. Auch riechen sie beim Verbrennen gut und knistern schön. Bedenke aber, dass es vielerorts verboten ist, Abfälle im eignen Garten zu verbrennen.

Die Äste vom Weihnachtsbaum können als Frostschutz für Pflanzen verwendet werden.
Die Äste vom Weihnachtsbaum können als Frostschutz für Pflanzen verwendet werden.  © 123RF/zigmunds

Den abgeschmückten und zerkleinerten Baum kann man jedoch ebenso gut auf den eignen Kompost schmeißen. Man sollte darauf achten, nicht zu viel auf einmal zu nehmen. Trockene Tannenzweige lockern den Kompost auf und sorgen für eine gute Durchlüftung.

In manchen Städten und Regionen verwenden Zoos oder Tierparks Weihnachtsbäume unter bestimmten Voraussetzungen als Futtermittel für die Tiere. Man sollte sich jedoch vorab informieren, ob und welche Bäume angenommen werden.

Um den Weihnachtsbaum richtig zu entsorgen, gibt es meist viele Möglichkeiten. Denke nur daran, Dich rechtzeitig über örtliche Sammelstellen oder Abholtermine zu informieren und den Baum vollständig vom Weihnachtsschmuck zu befreien.

Titelfoto: DPA/Robert Michael

Mehr zum Thema Entsorgen Ratgeber: