Waffeleisen reinigen: So wird es wieder richtig sauber

Süß und lecker: Waffeln mag wohl jeder! Nicht nur auf Märkten sind sie ein echter Klassiker, auch zu Hause stellen viele die Leckerei mit dem Waffeleisen her. Das muss allerdings nach der Benutzung gereinigt werden, ohne dass die Antihaftschicht beschädigt wird. Wie Du Dein Waffeleisen gründlich reinigen kannst, erfährst Du in diesem TAG24-Ratgeber.

Eher unappetitlich: ein Waffeleisen sollte immer gründlich gereinigt werden, um keine alten Reste bei der nächsten Benutzung an den frischen Waffeln zu haben.
Eher unappetitlich: ein Waffeleisen sollte immer gründlich gereinigt werden, um keine alten Reste bei der nächsten Benutzung an den frischen Waffeln zu haben.  © 123RF / beaver1488

Waffeln sind purer Genuss! Mit einem einfachen Waffel-Rezept ist der süße Teig schnell gemacht und im Waffeleisen in wenigen Minuten ausgebacken.

Gemeinsam mit leckeren Zutaten wie Schokosoße, frischem Obst, Ahornsirup oder auch heißen Kirschen kommen echte Naschkatzen kulinarisch auf ihre Kosten.

Einen Nachteil gibt es aber leider auch bei dieser Leckerei: Will man lange etwas von seinem Waffeleisen haben und somit oft Waffeln genießen, sollte man sein Waffeleisen nach der Verwendung gründlich reinigen.

PS4 reinigen: So kriegt man Controller, Lüfter und Co. sauber
Reinigungsratgeber PS4 reinigen: So kriegt man Controller, Lüfter und Co. sauber

Dabei gibt es ein paar Tipps und Tricks zur Reinigung des Waffeleisens, die einfach und dennoch wirksam sind.

Wie Du nicht nur leckere Waffeln genießen, sondern auch noch lange Freude an Deinem Waffeleisen hast, erfährst Du in diesem TAG24-Ratgeber.

Weitere nützliche Tipps und Hacks findest Du übrigens im TAG24-Reinigungsratgeber.

Die wichtigsten Infos für Schnellleser:

  • Das Waffeleisen sollte zeitnah nach der Benutzung gereinigt werden, da die Reinigung durch eingetrocknete und eingebrannte Rückstände erschwert wird.
  • Du kannst Dein Waffeleisen mit einem feuchten Küchentuch reinigen. Achte aber dabei darauf, die Stromzufuhr zu unterbrechen.
  • Eine weitere Methode ist die "Reinigungswaffel", die als letzte, nicht essbare Waffel ins Waffeleisen hineingegeben wird, und gut durchgebacken wird, um alle Rückstände gut zu entfernen. Danach solltest Du die Reinigungswaffel entsorgen.
  • Auf Spülmittel und Scheuermilch solltest Du verzichten, da Rückstände einen unangenehmen Geschmack verursachen können und die Reiniger die Antihaft-Beschichtung beschädigen können. Schädigend für das Waffeleisen sind außerdem spitze und scharfe Gegenstände.
  • Bei einer Neuanschaffung empfiehlt es sich, ein Waffeleisen zu kaufen, welches herausnehmbare Platten hat. Da man diese unter fließendem Wasser einfach reinigen kann, wird die Arbeit sehr erleichtert.

Waffeleisen reinigen: So geht's

Macht man sich die Restwärme zunutze, kann man relativ leicht das Waffeleisen reinigen. Kalt geht es nicht mehr so leicht von der Hand, denn dann sind Teigrückstände eingetrocknet und haften stark am Waffeleisen. Aber:

Achtung! Beim Reinigen des Waffeleisens ist es extrem wichtig, dass die Stromzufuhr vorher unterbrochen wird, indem man den Stecker aus der Steckdose zieht.

Halte das Waffeleisen außerdem niemals unter laufendes Wasser oder setze es starker Feuchtigkeit aus. Dadurch kann Flüssigkeit in das Gerät gelangen und die Elektronik beschädigen.

Waffeleisen reinigen mit einem Küchentuch

Neben einem normalen Lappen, der leicht angefeuchtet wird, ist die einfachste Methode, sein Waffeleisen zu reinigen, mit Küchenkrepp, da es eine hohe Saugfähigkeit hat. Das kann in wenigen Schritten erfolgen:

Befeuchte ein Küchenkrepp leicht und wische alle Rückstande damit von den Platten. Um noch überschüssiges Fett zu entfernen, kannst Du danach einen weiteren Bogen zwischen die Platten legen, das Waffeleisen schließen und dann für ein paar Minuten so stehen lassen. Zum Schluss nimmst Du einen dritten Bogen Küchenpapier und wischt noch ein mal über alles drüber. Nun sollte alles gut gereinigt sein.

Küchenkrepp ist sehr wirkungsvoll, aber natürlich nicht gerade die ressourcenschonendste Variante.

Reinigungswaffeln: Waffeleisen reinigen auf die besondere Art

Mit Backpulver, Wasser und etwas Fett lässt sich eine Reinigungswaffel im Handumdrehen herstellen.
Mit Backpulver, Wasser und etwas Fett lässt sich eine Reinigungswaffel im Handumdrehen herstellen.  © 123RF/geografika

Auch, wenn der Name Dir erstmal kurios erscheint, so ist eine Reinigungswaffel genau das, was ihr Name suggeriert. Eine Reinigungswaffel kann man auf zwei Arten herstellen. Bei dieser Methode sollte man die Stromzufuhr nicht unterbrechen.

Reinigungswaffel mit Teigresten:

Hat man noch einen kleinen Rest vom Teig übrig, kann man noch etwas mehr Öl hinzugeben und mit dem Teig vermengen. Dann wie gewohnt eine Waffel backen. Diese kann dabei ruhig etwas länger gebacken und somit dunkler werden. Dadurch werden alle Rückstände vom Fett gelöst und auf den Platten bleibt nur noch das überschüssige Fett, welches, wie in der ersten Methode beschrieben, dann einfach mit einem Küchentuch aufgenommen werden kann, nachdem das Gerät vom Strom getrennt wurde.

Fernbedienung reinigen: So kannst Du sie innen und außen säubern
Reinigungsratgeber Fernbedienung reinigen: So kannst Du sie innen und außen säubern

Reinigungswaffel mit Backpulver und Wasser:

Hat man den Teig komplett aufgebraucht, hat man trotzdem die Möglichkeit, eine Reinigungswaffel herzustellen. Dazu benötigt man nur Backpulver und Wasser und nach Bedarf etwas Fett. Das Backpulver vermischt man durch Zugabe von Wasser und etwas Fett so lange, bis man eine pastenartige Konsistenz bekommt. Diese Masse gibt man dann wie normalen Waffelteig ins Waffeleisen und lässt sie wie eine Waffel backen. Um schließlich das Fett von den Platten zu lösen, auch hier das Gerät vom Strom trennen und mit Küchentüchern aufnehmen.

Das solltest Du beim Waffeleisen Reinigen beachten

Ein Waffeleisen mit herausnehmbaren Platten ist zum Reinigen am praktischsten, da sich diese unter fließendem Wasser reinigen lassen.
Ein Waffeleisen mit herausnehmbaren Platten ist zum Reinigen am praktischsten, da sich diese unter fließendem Wasser reinigen lassen.  © 123RF / gracethang

Die wichtigsten Methoden zum Reinigen Deines Waffeleisens weißt Du schon, allerdings gibt es noch wichtige Tipps und Hinweise, damit Du auch wirklich alles richtig machst.

1. Tipp: Gehe niemals mit spitzen oder scharfen Gegenständen an die Platten des Waffeleisens. Das beschädigt auf Dauer nur die Beschichtung und somit ist die Langlebigkeit Deines Geräts eingeschränkt.

2. Tipp: Verwende kein Spülmittel oder Scheuermilch. Insbesondere, wenn die Platten noch heiß sind, können sich Stoffe aus Spülmittel und Co. ebenso einbrennen und beim nächsten Waffelbacken einen unangenehmen Geschmack verursachen.

3. Tipp: Falls Du noch überlegst, Dir ein Waffeleisen zu kaufen, ziehe in Betracht, Dir eins mit herausnehmbaren Platten zuzulegen. Die Reinigung fällt bei dieser Art des Waffeleisens definitiv leichter, da man die Platten unter fließendem Wasser reinigen kann.

Wichtig dabei ist trotzdem, die Platten nach der Reinigung gründlich abzutrocknen, damit auch hier keine Schäden an der Elektronik entstehen.

Fazit: Waffeleisen schnell und einfach reinigen

Reinigt man das Waffeleisen unmittelbar nach seiner Benutzung, steht man in der Regel vor keiner großen Herausforderung. Zum Reinigen des Geräts kannst Du verschiedene Möglichkeiten nutzen - verwende die, die Dir besser gefällt, alle Optionen sind auf gleicher Ebene effektiv. Am schnellsten und einfachsten geht es jedoch, wenn Du ein Waffeleisen besitzt, welches über herausnehmbare Platten verfügt.

Titelfoto: 123RF/beaver1488

Mehr zum Thema Reinigungsratgeber: