Dresdner Footballer bei "Take Me Out": So lief die Liebes-Suche im TV!

Köln - Neue Folgen und gleich ein Special zu Beginn: Die RTL-Datingshow "Take Me Out" geht in eine neue Staffel und gleich in der dritten Folge wird es sportlich!

ACHTUNG, SPOILER!

Phillip Most (30) von den Dresden Monarchs sucht im TV nach der Liebe.
Phillip Most (30) von den Dresden Monarchs sucht im TV nach der Liebe.  © privat/MI-pictures

Die 11. Staffel kommt nämlich mit einem American-Football-Special daher. Mit dabei ist auch Phillip Most (30) aus Dresden.

Der Spieler der Dresden Monarchs war im Sommer noch Single und hat tatsächlich eine Freundin gefunden - allerdings außerhalb des Formats.

"Ich bin dort nicht wirklich hingefahren, um meine wahre Liebe zu finden", so der 30-Jährige nach dem Dreh und vor der Ausstrahlung zu TAG24. Zu einem Date hat es trotzdem gereicht, nur wurde nichts daraus.

Neues Powerpaket und ein bitterer Abgang bei den Monarchs
Dresden Monarchs Neues Powerpaket und ein bitterer Abgang bei den Monarchs

Von den anderen 29 Frauen bekam der 1,90 Meter große Koloss dagegen die unterschiedlichsten Kommentare zu hören, warum er nicht zu ihnen passen würde.

"Da werden schon absurde Sachen zu dir gesagt, nach dem Motto: 'Du siehst so sozial aus'", erinnert sich der ausgebildete Physiotherapeut, der aktuell Soziale Arbeit studiert.

So lief Phillip Mosts Damen-Suche bei "Take Me Out" ab

Phillip Most (r.) steht bei den Monarchs als Offensive Line mit der Nummer 75 auf dem Platz.
Phillip Most (r.) steht bei den Monarchs als Offensive Line mit der Nummer 75 auf dem Platz.  © Lutz Hentschel

Wie bei dem TV-Format üblich musste Most zunächst zum Schaulaufen: Er betrat die Bühne und spazierte sportlich an den 30 mehr-oder-weniger-Interessierten vorbei - stilecht mit Abklatschen aller Damen.

Schon da buzzerten sich die ersten heraus - sieben Mädels wollten den Monarchs-Footballer nicht kennenlernen.

Die Gründe waren vielfältig: Svenja will keinen Mann, der sogenannte Tunnel im Ohr trägt, Michelle störte sich am blonden Schopf des Sportlers, zudem sehe Phillip "zu lieb aus". Das sei einfach nicht ihr Typ. Richtig kurios: Selina hatte Angst, "dass er mich zerdrückt beim Kuscheln". Elsa hingegen hätte "nichts dagegen, wenn er mich zerquetscht".

Linebacker war einst auf den Spuren von Mahomes, jetzt ist er bei den Monarchs
Dresden Monarchs Linebacker war einst auf den Spuren von Mahomes, jetzt ist er bei den Monarchs

Und es gab noch mehr Positives zu hören: Eileen gefiel Phillip optisch sehr. Ihr sagte sowohl sein Großformat-Tattoo auf dem Oberarm zu, aber auch sein Gesicht. Jasmin mochte den Duft des Footballers: "Auch wenn die Nase viermal gemacht ist, ich rieche ihn super gut." Lily, die schlechte Erfahrungen mit Fußballern hat und deshalb beim Football-Special dabei ist, hingegen freute es, dass der 1,90-Meter-Mann so groß und stark ist. "Er kann mich hochheben und schmeißen", sagte sie mit einem Lachen.

Bei Mirela vermutet Moderator Jan Köppen (40) aufgrund eines zaghaften Lächelns, dass sie ihm noch nicht zu viel zeigen wolle. Doch er hat sich geirrt. Sie haute eiskalt heraus: "Liebe ihn!"

Danach folgte das erste Vorstellungsvideo des Profisportlers, der auch Teil der deutschen Nationalmannschaft ist. Schon während dieses lief, verabschiedeten sich die nächsten Frauen aus dem Kennlernspiel.

Nach Kurzvorstellung: Nur noch die Hälfte hat Interesse an Dresden-Monarchs-Spieler

Jan Köppen (40) moderiert das Football-Special von "Take Me Out".
Jan Köppen (40) moderiert das Football-Special von "Take Me Out".  © RTL/Guido Engels

Acht haben sich herausgebuzzert, 15 junge Damen sind noch dabei. Mary verabschiedete sich zuerst, da hatte Phillip gerade offenbart, dass er Physiotherapeut ist. "Das passt nicht. Er fasst da ja andere Menschen an", begründete sie ihre Entscheidung. Besser wäre es, wenn er Manager wäre oder zumindest im Homeoffice, damit er nur sie anfasse.

Sandra kicherte, als sich Köppen zu ihr auf den Weg machte. Sie erklärte, dass sie anders als Phillip kein Morgenmensch sei. "Ich hab' da keine gute Laune, lass mich einfach schlafen", sagte sie.

Clarii war jedoch umso mehr begeistert: "Er weiß, wie man Hosen anziehen kann, wie man sich ausdrückt, der sprechen kann und so sozial ist, mit seiner Familie guten Kontakt hat", freute sie sich: "Der bringt einfach das volle Paket mit!"

Doch am Anfang war die Freude nicht so groß bei Clarii. "Als ich gelesen habe 'Football-Special', habe ich die Krise gekriegt. Ich dachte da kommt ... auf jeden Fall nicht das, was er ist", erzählt sie über ihre Begeisterung.

Was dann folgte, war der zweite Vorstellungsclip über Phillip Mosts Leben. Während dieses im TV-Studio lief, buzzerten sich 14 Mädels raus. Es blieb nur noch Elsa übrig.

"Take Me Out": Phillip und Elsa gehen auf ein Date!

Mit Elsa ging Phillip zwar aufs Date, kam dann aber allein nach Dresden zurück.
Mit Elsa ging Phillip zwar aufs Date, kam dann aber allein nach Dresden zurück.  © privat

Phillip holte Elsa vom Pult ab, nahm direkt ihre Hand und wollte sie zum Date führen. Doch Jan Köppen musste die beiden bremsen. Sie freute sich vor allem über seine Größe, kam gar nicht mehr aus dem Staunen heraus. Phillip fand es "super", dass sich Elsa für ihn begeisterte.

Dann ging es auch schon direkt aufs Date. In der "Take Me Out"-Stretchlimousine gab es erst mal ein Bier. Elsa erklärte: "Das ist so ein richtiger Mann, ein Macher. Der hilft mir, der unterstützt mich. Der könnte mich auch packen und helfen."

Es folgte die ein oder andere Runde "Ich habe noch nie..." und danach gingen beide - ohne Kameras - essen. "Und heiraten", wie Elsa ihre Hoffnung weiter ausdrückte.

Für Most war klar, dass er bei"Take Me Out" niemanden fürs Leben findet. Aber es war "ein großer Gaudi", wie er TAG24 verriet. "Wenn ich Single wäre, würde ich es noch mal machen."

Einen Tipp gibt er Dating-Interessierten: Es sei "nicht ohne", wenn die Damen ihre Gründe fürs Rausbuzzern sagen. "Man braucht ein gesundes Ego, und man sollte sich nicht allzu ernst nehmen. Wenn du dir das zu Herzen nimmst, dann ist es schon schwierig, bei so einer Show mitzumachen. Da musst du lächeln und das sportlich nehmen."

Wie erfolgreich die anderen beiden Footballer in dem "Take Me Out"-Special waren, seht Ihr in der Nacht zum morgigen Sonntag um 0.15 Uhr bei RTL. Die Episode gibt's auch vorab schon bei RTL+ zum Streamen.

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Dresden Monarchs: