St. Pauli empfängt Fortuna Düsseldorf: Alle wichtigen Infos zur Partie

Hamburg - Millerntor-Time! Der FC St. Pauli bestreitet am Samstag (13 Uhr) sein erstes Heimspiel der neuen Saison, Gegner ist Fortuna Düsseldorf. TAG24 hat alle wichtigen Infos zu dem Duell zusammengefasst.

Im Rückspiel der vergangenen Saison gab es zwischen dem FC St. Pauli und Fortuna Düsseldorf keinen Sieger. Ändert sich das am Samstag?
Im Rückspiel der vergangenen Saison gab es zwischen dem FC St. Pauli und Fortuna Düsseldorf keinen Sieger. Ändert sich das am Samstag?  © Daniel Bockwoldt/dpa

Die voraussichtlichen Aufstellungen

St. Pauli: Vasilj - Wahl, Smith, Mets - Saliakas, Irvine, Hartel, Ritzka - Afolayan, Saad - Albers

Es fehlen: Amenyido (Fersenprobleme), Maurides (Aufbautraining), Medic (für Vertragsgespräche freigestellt)

Kommentar zum Hürzeler-Abschied: Es war eben doch nur ein Treue-Bekenntnis auf Zeit
FC St. Pauli Kommentar zum Hürzeler-Abschied: Es war eben doch nur ein Treue-Bekenntnis auf Zeit

Düsseldorf: Kastenmeier - Zimmermann, Hoffmann, de Wijs, Gavory - Sobottka, Ao Tanaka - Klaus, Appelkamp, Iyoha - Ginczek

Es fehlen: Tim Oberdorf (Aufbautraining nach Pfeifferschem Drüsenfieber)

Die Bilanz und die vergangene Saison

49-mal standen sich die beiden Klubs in ihrer Historie bereits gegenüber, die Bilanz spricht dabei knapp für die Rheinländer, die 20-mal als Sieger vom Platz gingen. Demgegenüber stehen 18 St. Paulianer Erfolge sowie elf Remis.

Auch das Hinspiel der vergangenen Saison entschieden die Fortunen am 5. November durch einen Treffer von Rouwen Hennings (35) mit 1:0 für sich. Durch ein 0:0 im Rückspiel am 13. Mai verabschiedeten sich beide Mannschaften aus dem Aufstiegskampf.

St. Pauli und Fortuna Düsseldorf sind jeweils mit einem Auftaktsieg gestartet

Fortuna-Trainer Daniel Thioune (49, l.) und St.-Pauli-Coach Fabian Hürzeler (30) sind jeweils mit einem Auftaktsieg in die neue Zweitliga-Saison gestartet.
Fortuna-Trainer Daniel Thioune (49, l.) und St.-Pauli-Coach Fabian Hürzeler (30) sind jeweils mit einem Auftaktsieg in die neue Zweitliga-Saison gestartet.  © Fotomontage: Marius Becker/dpa, Axel Heimken/dpa

Die Form

Der FCSP macht in dieser Saison da weiter, wo er in der herausragenden Rückrunde der vergangenen Spielzeit aufgehört hat: Auf sieben Siege in sieben Vorbereitungsspielen folgte am zurückliegenden Wochenende ein 2:1-Auftakterfolg beim 1. FC Kaiserslautern.

Auch Düsseldorf startete klasse in die neue Saison, schlug Absteiger und Aufstiegsaspirant Hertha BSC im heimischen Stadion mit 1:0. Zuvor hatten die Fortunen in sechs Testspielen fünf Siege und ein Remis geholt.

FC St. Pauli: Hartel vor Wechsel in die USA, oder funkt noch ein Champions-League-Klub dazwischen?
FC St. Pauli FC St. Pauli: Hartel vor Wechsel in die USA, oder funkt noch ein Champions-League-Klub dazwischen?

Das sagen die Trainer

FCSP-Trainer Fabian Hürzeler (30): "Ihr Gerüst ist zusammengeblieben. Man hat es schon im ersten Spiel gegen Hertha gesehen, dass sie sehr reif aufgetreten sind und sie genau wissen, was sie tun müssen, um die Spiele zu gewinnen. Sie sind einfach eine abgezockte Mannschaft."

Fortuna-Coach Daniel Thioune (49) "Wir treffen auf eine Mannschaft, die gefestigt ist und nur wenige Spieler abgegeben hat. St. Pauli hat letzte Saison nur ein Spiel zu Hause verloren. Da hängen die Trauben hoch. Auf dem Platz wird es wild sein und St. Pauli wird uns wenig Ballbesitz zugestehen. Es wird 90 Minuten Stressfußball geben."

Fortuna-Stürmer Daniel Ginczek kehrt an die alte Wirkungsstätte zurück

Fortuna-Stürmer Daniel Ginczek (32) kehrt an die alte Wirkungsstätte zurück. Für die Kiezkicker erzielte der Angreifer 19 Tore.
Fortuna-Stürmer Daniel Ginczek (32) kehrt an die alte Wirkungsstätte zurück. Für die Kiezkicker erzielte der Angreifer 19 Tore.  © Marius Becker/dpa

Player-to-watch

Auf Fortuna-Stürmer Daniel Ginczek (32) werden viele Augen gerichtet sein: Der Angreifer, der in der Saison 2012/13 für St. Pauli aktiv war und in 32 Pflichtspielen 19 Tore erzielte, bewies mit seinem goldenen Treffer gegen Hertha einmal mehr, wie gefährlich er ist.

So viele Zuschauer werden erwartet

Das Millerntor-Stadion ist, wie man es aus den Vorjahren kennt, auch zum ersten Heimspiel der neuen Saison ausverkauft. Dementsprechend werden 29.546 Zuschauer am Samstag live dabei sein.

Der TAG24-Tipp

Der FC St. Pauli gewinnt auch sein zweites Saisonspiel und schlägt Fortuna Düsseldorf im heimischen Stadion knapp mit 2:1.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: