Radsport-Star obdachlos und pleite: Drama um Tour-de-France-Gewinner und Olympiasieger

England - Als fünffacher Sieger bei Olympischen Sommerspielen und vor allem Gewinner der Tour de France war er auf dem absoluten Radsport-Höhepunkt, nun erlebt Bradley Wiggins (44) die wohl dunkelsten Stunden seines Lebens.

2012 gewann Bradley Wiggins (44) die Tour de France.
2012 gewann Bradley Wiggins (44) die Tour de France.  © Nicolas Bouvy/EPA/dpa

Der Held der Briten, der von der Queen sogar zum Ritter geschlagen wurde, soll obdachlos und pleite sein. Das berichtet die Daily Mail.

Demnach habe der Engländer kein Zuhause mehr. "In Wirklichkeit ist Brad ein Sofasurfer. Ich weiß nicht, wo er letzte Nacht untergekommen ist, ich weiß nicht, wo er heute Nacht oder morgen Nacht verbringen wird. Er hat keine Adresse", erklärte sein Anwalt Alan Seller dem Blatt.

Der Sportler, der 2012 die ruhmreiche Tour de France gewann, daneben bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen, 2008 in Peking, 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro Gold gewann, soll zudem insolvent sein und sein Haus verloren haben.

Public Viewing in Dresden: Hier könnt Ihr das EM-Finale gemeinsam erleben
Fußball-Europameisterschaft 2024 Public Viewing in Dresden: Hier könnt Ihr das EM-Finale gemeinsam erleben

Dabei soll es um den Briten schlimmer stehen als vor einigen Jahren um Boris Becker (56), der im April 2022 wegen Insolvenzbetrugs in London zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt, im Dezember 2022 aber nach Deutschland abgeschoben wurde und damit auf freiem Fuß war.

Bradley Wiggins soll mehr als eine Million Euro Schulden haben

In Rio de Janeiro holte der Rad-Star sein fünftes Olympia-Gold.
In Rio de Janeiro holte der Rad-Star sein fünftes Olympia-Gold.  © ERIC FEFERBERG / AFP

So wie bei Becker, der in seinen schlimmsten finanziellen Zeiten seine Trophäen versteigerte, müssen nun wohl die fünf Goldmedaillen von Wiggins unter den Hammer.

Zu allem Übel ist Wiggins von seiner Frau Catherine geschieden, die beiden haben zwei gemeinsame Kinder. Sie soll ihm zu Beginn sogar ein Haus zum Wohnen verschafft haben.

"Die Situation jetzt ist ein Chaos, sehr traurig. Er hat keinen Penny mehr", umschreibt sein Anwalt die dramatische Lage.

Union-Berlin-Blog: Trainingslager Tirol und Trainingszentrum Oberspree
1. FC Union Berlin Union-Berlin-Blog: Trainingslager Tirol und Trainingszentrum Oberspree

Der Sportler selbst sei extrem beschämt über seine Lage. Allerdings soll der Brite die Auflagen einer Vereinbarung zur Begleichung seiner Schulden bei den Gläubigern nicht eingehalten haben.

So kam es wohl indessen zur Privatinsolvenz. Seine Schulden sollen sich auf umgerechnete 1,1 Millionen Euro belaufen. Für Aufsehen hatte Wiggins im März 2023 gesorgt, als er öffentlich machte, als 12- und 13-Jähriger von seinem damaligen Trainer sexuell missbraucht worden zu sein.

Jetzt muss der einstige Rad-Star sich durch ein weiteres dunkles Kapitel in seinem Leben kämpfen.

Titelfoto: ERIC FEFERBERG / AFP

Mehr zum Thema Radsport: