Dieter Bohlen soll nach DSDS-Ende eigene Show bei RTL bekommen!

Tötensen/Köln - Seit dem 14. Januar flimmert die 20. und bekanntermaßen letzte Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" über die deutschen Bildschirme - und das äußerst erfolgreich.

Seit dem 14. Januar sitzt Pop-Titan Dieter Bohlen (68) wieder bei "Deutschland sucht den Superstar" am Jurypult. Folgt bald seine eigene Show bei RTL?
Seit dem 14. Januar sitzt Pop-Titan Dieter Bohlen (68) wieder bei "Deutschland sucht den Superstar" am Jurypult. Folgt bald seine eigene Show bei RTL?  © Guido Kirchner/dpa

Nach der quotentechnisch schwachen vergangenen Staffel schalteten am gestrigen Samstag wieder rund 2,5 Millionen Zuschauer zur Primetime (20.15 Uhr) RTL ein, um die Castingshow zu verfolgen.

Einer, der daran nicht ganz "unschuldig" sein dürfte, ist Pop-Titan Dieter Bohlen (68). Das Urgestein, das im Frühjahr 2021 von RTL geschasst worden war und in der 19. Staffel erstmals nicht am Jurypult gesessen hatte, kehrte zur Jubiläumsstaffel zurück.

Neben Leony (25), Katja Krasavice (26) und Kumpel Pietro Lombardi (30) bewertet der 68-Jährige nun wieder die mal mehr, mal weniger talentierten Kandidaten - und sorgt dabei mit seinen typischen Sprüchen für beste Unterhaltung.

Dieter Bohlen: Doch keine Hochzeit? Dieter Bohlen äußert sich zu Ehe-Plänen mit Carina
Dieter Bohlen Doch keine Hochzeit? Dieter Bohlen äußert sich zu Ehe-Plänen mit Carina

Die Bedeutung des Hitproduzenten für den Erfolg der Show ist auch den Verantwortlichen des Senders bewusst, weshalb diese nun offenbar schon über weitere Formate mit dem ehemaligen "Modern Talking"-Mitglied nachdenken sollen.

Wie "Bild" aus Senderkreisen erfahren haben will, soll Bohlen demnach bei gleichbleibendem Erfolg der finalen DSDS-Staffel anschließend eine eigene Show bei RTL bekommen!

Dieter Bohlen kündigte bereits etwas an, "was die Leute vom Hocker haut"

Bereits vor rund eineinhalb Jahren - während seiner DSDS-Zwangspause - hatte der gebürtige Niedersachse angekündigt, bei seiner TV-Rückkehr etwas machen zu wollen, "was die Leute vom Hocker haut".

Dass sich diese Möglichkeit nun aber offenbar doch wieder bei seinem Haussender RTL ergibt, hätten wohl die wenigsten, wahrscheinlich sogar Bohlen selbst nicht, erwartet.

Übrigens: Der 68-Jährige selbst glaubt noch nicht so wirklich an ein Ende von DSDS. Darauf angesprochen erklärte er jüngst: "Ich glaube, dass das letztendlich die Zuschauer entscheiden werden."

Titelfoto: Guido Kirchner/dpa

Mehr zum Thema Dieter Bohlen: