"Gelumpe"-Markus im TAG24-Interview: "Die Kochschiene ist irgendwann ausgeleiert"

Gera - Im zweiten Teil des TAG24-Interviews spricht Influencer Markus Hanschke (37) alias dr.emkus aus Gera über neue Projekte, Kommentare unter der Gürtellinie und einen großen Traum.

Teil 1 könnt Ihr in unserem Beitrag "'Gelumpe'-Markus im TAG24-Interview: "Aus Selbstschutz werde ich einen Therapeuten aufsuchen" noch einmal nachlesen.

Er lebt den Begriff "Gelumpe" wie kein anderer: Markus Hanschke (37) aus Gera macht inzwischen hauptberuflich so'n Content-Gelumpe.
Er lebt den Begriff "Gelumpe" wie kein anderer: Markus Hanschke (37) aus Gera macht inzwischen hauptberuflich so'n Content-Gelumpe.  © Screenshot/Instagram/dr.emkus/Montage

TAG24: Markus, du hast erzählt, dass du in der Vergangenheit von einigen Menschen ausgenutzt worden bist. Hinzu kamen all die negativen Erfahrungen rund um deine Kündigung. All diesen seelischen Ballast trägst du offenbar noch immer mit dir rum. Wie ist das dann, wenn du in den sozialen Medien - da, wo der Ton ziemlich rau sein kann - auf Kritik stößt?

Markus: Zum Glück kommt das nicht so oft vor. Ich habe eine überwiegend sehr positiv eingestellte Community. Aber klar, es gibt auch immer schwarze Schafe, die mit ihrem eigenen Leben womöglich unzufrieden sind. Und dann spielt Neid wohl auch eine Rolle. Mit Kommentaren unter der Gürtellinie umzugehen, ist nicht immer leicht, aber ich habe inzwischen auch viel dazugelernt. Gewisse Kommentare darf ich einfach nicht an mich ran lassen.

TAG24: Was war das Krasseste, was dir bislang an den Kopf geworfen wurde?

Renten-Schock für Cora Schumacher: TV-Bekanntheit droht Mini-Altersvorsorge
Cora Schumacher Renten-Schock für Cora Schumacher: TV-Bekanntheit droht Mini-Altersvorsorge

Markus: Das gab es mal einen Kommentar von jemandem, der meinte, dass, selbst wenn ich das Mittel gegen Aids oder Krebs erfinden würde, er lieber sterben würde, als drei Minuten lang meine Videos zu hören. Das hat mich emotional sehr getroffen und ich habe mir im Nachhinein echt viele Gedanken gemacht. Aber mein Dialekt macht mich nun mal aus. Und ich habe gelernt, mich nicht zu verstellen. Für Niemanden! Solche Kommentare sind einfach nur niederträchtig.

TAG24: Als Influencer muss man ganz schön was aushalten können - ebenso als Politiker! Du hast vor Kurzem im Stream mitgeteilt, dass du dir vorstellen kannst, in Zukunft auch für den Stadtrat in Gera zu kandidieren. Aber Politiker können es den Leuten doch noch weniger recht machen. Hättest du da keine Sorgen, dass du Follower oder Auftraggeber verlierst?

Markus: Ich sehe das etwas anders, nicht so sehr als eine politische Sache. Offen gesagt denke ich, dass unser Stadtrat ziemlich in die Jahre gekommen ist. Da braucht es frischen Wind. Junge Leute - wenn man mich noch dazu zählen kann -, die neue Ideen mitbringen und etwas gestalten wollen für ihre Stadt. Das ist wie bei einer Firma: Es wird immer Nachwuchs gebraucht. In Gera bin ich groß geworden und halte es für ein Privileg, etwas für diese Stadt zu tun.

Mit seinen lustigen Kochvideos begeistert er die Massen. Inzwischen hat Markus Hanschke, der schon als kleines Kind gerne dem Papa beim Kochen zuschaute und zwischendurch naschte, eine eigene Kochsendung.
Mit seinen lustigen Kochvideos begeistert er die Massen. Inzwischen hat Markus Hanschke, der schon als kleines Kind gerne dem Papa beim Kochen zuschaute und zwischendurch naschte, eine eigene Kochsendung.  © dr.emkus

Markus Hanschke: "Das ist ein gesellschaftliches Problem"

"Gelumpe"-Markus hatte schon seit klein auf den Traum, auf der Bühne zu stehen und die Menschen emotional mitzunehmen. Eine Tätigkeit als Comedian oder Moderator kann er sich durchaus vorstellen.
"Gelumpe"-Markus hatte schon seit klein auf den Traum, auf der Bühne zu stehen und die Menschen emotional mitzunehmen. Eine Tätigkeit als Comedian oder Moderator kann er sich durchaus vorstellen.  © Screenshot/TikTok/dr.emkus

TAG24: Stichwort Politik: Wie erlebst du politische Debatten in der heutigen Zeit oder generell den Diskurs? Mir persönlich kommt es häufig so vor, dass Diskussionen in der Regel sehr emotionalisiert sind. Die eigene Meinung soll akzeptiert, toleriert und wertgeschätzt werden. Es gibt nur Schwarz oder Weiß!

Markus: Ja, da ist was dran. Ich denke, dass das allgemein ein gesellschaftliches Problem ist. Kleine Dinge werden dann plötzlich zu riesigen Dingern aufgebauscht. Jeder versucht, den anderen auf teilweise militante Weise von etwas zu überzeugen. Dabei ist es doch vollkommen okay, wenn wir unterschiedliche Meinungen haben - sofern es nicht in eine rassistische und extremistische Richtung geht. Ansonsten wären wir alle Fans von FC Traktor Töppeln oder Rosenkohl - total ekelhaft.

TAG24: Magst du nicht?

Oliver Pocher holt ihn zurück: Umstrittener Sänger löst Shitstorm gegen Comedian aus
Oliver Pocher Oliver Pocher holt ihn zurück: Umstrittener Sänger löst Shitstorm gegen Comedian aus

Markus: Nee - geht gar nicht!

TAG24: Auf welche inhaltlichen Leckerbissen dürfen sich Fans und Follower von dr.emkus denn in Zukunft freuen?

Markus: Ich habe in diesem Jahr noch vor, Outdoor-Content zu produzieren. Beispielsweise, wie man beim Camping mit wenig Aufwand gutes Essen hinbekommt. Mit Dosenessen bin ich nämlich spinnefeind. Dann wird es vielleicht auch eine Kooperation mit dem SAT.1-Frühstücksfernsehen geben.

Zudem bahnt sich noch eine Kooperation mit einer bekannten ostdeutschen Firma an. Und dann ist da noch was auf wir24.tv geplant. Das darf ich allerdings noch nicht verraten. Im kommenden Jahr werden dann meine eigenen Klöße auf den Markt kommen. Ich habe ja eine Kooperation mit Emmi's Feinkost (Anm. d. Red.: Unternehmen aus Bad Tennstedt, in Thüringen).

TAG24: Thüringer Klöße von Markus Hanschke?

Markus: Ja, in Herzform! Weil ich doch immer sage: Macht noch das Herz plus und das Rot weg.

LOL-Pendant mit dr.emkus

In Gera kommt es nur noch sehr selten vor, dass Markus nicht erkannt wird. Inzwischen zählt zu seinen neuen Aufgaben auch das Autogramme-Geben.
In Gera kommt es nur noch sehr selten vor, dass Markus nicht erkannt wird. Inzwischen zählt zu seinen neuen Aufgaben auch das Autogramme-Geben.  © dr.emkus

TAG24: Und was steht sonst noch so an?

Markus: Ich kann mir gut vorstellen, dass es zukünftig auch Videos geben wird, in denen ich Berufe vorstelle. Und zwar anders als in vielen Image-Filmen auf eine unterhaltsame Weise, und nicht völlig fernab der Realität.

TAG24: Und dann hast du neulich im Stream noch was verraten. Da ging es um die Comedy-Serie LOL mit Michael "Bully" Herbig.

Markus: Ja, das stimmt. Es wird ein LOL-Pendant geben. "Wer lacht, fliegt raus", nennt sich das. Ich werde ebenfalls dabei sein.

TAG24: Du hattest berichtet, dass auch Matze Knop mitmachen könnte. Wie ist da der Stand?

Markus: Matze Knop hat abgesagt. Aber Schlager-Ikone Jürgen Milski wird unter anderem dabei sein, ebenso wie TikToker Finnel. Das ist eher so für kleinere Leute, die als Newcomer oder Influencer nicht gleich in die große Comedy-Show eingeladen werden. Moderiert wird das Ganze von Max Schradin. Den kennen einige vielleicht noch als Moderator bei 9Live. Für mich ist das mein bislang interessantester Auftrag. Mal sehen, ob es wirklich so schwer ist, nicht zu lachen. Gut, dass Matze Knop nicht dabei sein wird! Er würde mich aushebeln, spätestens mit seiner Beckenbauer-Imitation.

TAG24: Wo und wann wird das Ganze zu sehen sein?

Markus: Es wird am 24. Juni auf wir24.tv und auf dem Twitch-Kanal von Max Schradin zu sehen sein.

Markus und der Traum von der Bühne

TAG24: Was erhoffst du dir von dem Auftritt bei "Wer lacht, fliegt raus"? Eventuell Content zu kreieren, der nichts mit Kochen zu tun hat? Eine Tätigkeit als Comedian?

Markus: Für die Zukunft würde ich mir schon wünschen, dass ich vom Kochen wegkomme. Die Kochschiene ist irgendwann ausgeleiert. Ich kann mir gut vorstellen auf der Bühne zu stehen und die Leute zum Lachen zu bringen, ebenso als Moderator oder Reporter unterwegs zu sein.

TAG24: Aber davor erfüllst du dir noch den großen Traum: Eine eigene Kochshow im Privatfernsehen, in der du gemeinsam mit Sido ein paar Steaks in die Pfanne haust.

Markus: Ja, damit triffst du fast den Nagel auf den Kopf. Ich bin ein großer Sido-Fan - durfte ihn ja schon zweimal treffen. Aber wie gesagt: Es muss nicht unbedingt die Kochsendung sein. Mein größter Traum ist es seit klein auf, auf der Bühne zu stehen und die Menschen als Künstler irgendwo emotional abzuholen und mitzunehmen. Aber das Allerwichtigste ist, dass es meinen Kindern Leyla (12) und Allison (6) gut geht, dass es meiner Familie gut geht, wir safe und gesund durchs Leben kommen.

Markus Hanschke ist ein "Riesen-Fan" von Sido. Zweimal konnte er den Rapper bereits treffen. Im vergangenen Jahr parodierte er dessen Song "Mit dir" und machte daraus eine lustige Bier-Ode.
Markus Hanschke ist ein "Riesen-Fan" von Sido. Zweimal konnte er den Rapper bereits treffen. Im vergangenen Jahr parodierte er dessen Song "Mit dir" und machte daraus eine lustige Bier-Ode.  © dr.emkus

Bratwurst mit oder ohne Kümmel?

TAG24: Das ist eigentlich schon ein gutes Schlusswort! Ich würde zum Abschluss dennoch gern eine Runde "Eins aus Zwei" spielen. Bist du bereit?

Markus: Ja, okay. Kann losgehen!

TAG24: Spaghetti Bolognese oder Spaghetti Carbonara?

Markus: Spaghetti Bolognese.

TAG24: Bayern München oder Borussia Dortmund?

Markus: Bayern München.

TAG24: Glühender Anhänger oder Sympathisant?

Markus: Seit 33 Jahren! Mit vier, fünf Jahren die erste Bayern-Klamotte!

TAG24: Körnerbrötchen oder helle Semmel ohne Körner-Gelumpe?

Markus: Helle Semmel - ohne!

TAG24: Urlaub am Meer oder in den Bergen?

Markus: Meer auf jeden Fall, aber mehr so Frankreich, Italien.

TAG24: Die alles entscheidende Frage - vor allem in Thüringen: Bratwurst mit oder ohne Kümmel?

Markus: Mit Kümmel, ich kenne es nur so. Aber jeder wie er mag!

TAG24: Sehr diplomatisch! Danke für das Gespräch, Markus.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/dr.emkus/Montage

Mehr zum Thema Dr. Emkus - Markus Hanschke: