Ex-"Bachelor"-Gewinnerin Jennifer Lange nimmt Abstand vom "Trash-TV": "Spricht gegen meine Werte"

Köln – Jennifer Lange (29) wurde durch die TV-Show "Bachelor" bekannt. Damals bekam sie die letzte Rose. Jetzt aber machte sie deutlich: Im Reality-TV möchte sie nie wieder auftauchen.

Jennifer Lange (29) meldete sich am Freitagmittag mit einigen Gedanken bei ihren Fans.
Jennifer Lange (29) meldete sich am Freitagmittag mit einigen Gedanken bei ihren Fans.  © Montage: Screenshot/Instagram/jenniferlange

2019 fanden Ex-Basketballprofi Andrej Mangold (36) und die Fitness-Influencerin zusammen. Der 36-Jährige verliebte sich in die sportliche Kandidatin, woraufhin die beiden gut eineinhalb Jahre eine Beziehung miteinander eingingen.

Währenddessen traten sie als Paar beim "Sommerhaus der Stars" an und handelten sich dort einige Streitereien ein. Grund für die später von den Medien deklarierten "Mobbing-Attacken" soll Eva Benetatou (31) gewesen sein - ihrerseits Zweitplatzierte in der Mangold-Staffel.

Im "Sommerhaus" wurden sie und ihr damaliger Partner Chris Broy (34) nämlich zur Zielscheibe. Beschimpfungen wie "Bazille", "Ratte" oder "Miststück" folgten seitens Mangold-Lange. Den Höhepunkt erreichte der Streit vermutlich, als "Sommerhaus"-Konkurrent Kubilay Özdemir (42) dem "Bachelor" entgegenspuckte.

Nippelgate um Jennifer Lange: Werdende Mama wehrt sich gegen die BH-Polizei!
Jennifer Lange Nippelgate um Jennifer Lange: Werdende Mama wehrt sich gegen die BH-Polizei!

Jennifer verlor nach der tristen Teilnahme sogar einige Werbepartner und zog sich für einige Zeit aus der Öffentlichkeit zurück.

Jennifer Lange teilt tiefgründige Gedanken

Jennifer Lange erklärt den Nachteil von Reality-TV

Andrej Mangold (36) und Jennifer Lange (29) waren etwa eineinhalb Jahre ein Paar.
Andrej Mangold (36) und Jennifer Lange (29) waren etwa eineinhalb Jahre ein Paar.  © Henning Kaiser/dpa

Inzwischen gehört die Staffel der Vergangenheit an. Andrej und Jennifer haben längst neue Partner und scheinen sich von ihrem Verhalten distanziert zu haben.

Am Freitag machte Jennifer dann deutlich, dass Produktionsfirmen sie doch bitte endgültig aus ihren Listen streichen sollen. Denn erst kürzlich habe sie eine erneute Anfrage für eine Show bekommen und prompt abgesagt.

Sie habe sich in den vergangenen Jahren zu sehr verändert und ihren Fokus auf andere Dinge gelegt. Mit ihrer Community führe sie dazu viele Gespräche und habe eine Sache bemerkt: "Während sich meine Themen hier verändern, verändert sich auch meine Community."

"Das nenn ich mal Mama Glow!" Jennifer Lange präsentiert stolz ihre Baby-Kugel
Jennifer Lange "Das nenn ich mal Mama Glow!" Jennifer Lange präsentiert stolz ihre Baby-Kugel

Inzwischen sei sie einfach nicht mehr daran interessiert, an solchen Formaten teilzunehmen. "Ich möchte nicht um jeden Preis berühmt beziehungsweise bekannt werden und Hauptsache viel Reichweite auf Instagram bekommen. Das ist wahrscheinlich ein Ziel von vielen, die in solchen Shows mitmachen. Aber worum geht es eigentlich bei diesen Shows?"

Jennifers Meinung nach spiele oftmals Streit, Eskalation oder das Vorführen von Menschen eine Rolle. "Das spricht gegen meine Werte und gegen mich." Das beste Beispiel sei in diesem Zusammenhang noch einmal ihre "Sommerhaus"-Teilnahme, wie sie erwähnte.

"Ich habe mich von Sekunde eins an unwohl gefühlt und wusste einfach: Ich bin so am falschen Ort. Ich habe einfach nur versucht durchzuhalten."

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/jenniferlange

Mehr zum Thema Jennifer Lange: