Königin außer sich! Camilla tobt wegen Prinz Harry - das ist der Grund

London (Vereinigtes Königreich) - Dass Prinz Harry (39) und seine Stiefmutter Camilla (76) nicht gerade das beste Verhältnis haben, ist kein Geheimnis. Nach Harrys Besuch bei seinem kranken Vater Charles (75) soll die Königin dem Exil-Prinzen gehörig die Meinung gegeigt haben.

Königin Camilla (76) ist nicht gut auf Prinz Harry (39) zu sprechen.
Königin Camilla (76) ist nicht gut auf Prinz Harry (39) zu sprechen.  © Montage: Alastair Grant / POOL / AFP, Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

Auch wenn er inzwischen auf einem anderen Kontinent lebt - als er von der Krebs-Diagnose seines Vaters erfahren hatte, setzte sich Prinz Harry ohne zu zögern in den nächsten Flieger nach London, um dem König zur Seite zu stehen.

Ein Zeichen des doch noch bestehenden Familienzusammenhaltes bei der zerstrittenen britischen Königsfamilie oder doch nur ein abgekartetes PR-Spiel?

Geht es nach Königin Camilla, soll hinter Harrys Spontan-Besuch in Großbritannien ein gut durchdachter Plan gesteckt haben, was sie dem 39-Jährigen nach dem etwa 30-minütigen Vater-Sohn-Treffen geradewegs an den Kopf geworfen habe.

Trubel um Prinz Harry: Jetzt muss er auf sich selbst aufpassen!
Prinz Harry Trubel um Prinz Harry: Jetzt muss er auf sich selbst aufpassen!

"Ihre Majestät war wütend, dass Harry ohne Genehmigung des Palastes aus seinem noblen kalifornischen Haus eingeflogen ist und mit einem Plan gekommen ist", plauderte ein Insider gegenüber Radar Online aus.

Die Königsgemahlin sei "empört" gewesen, dass Harry "die Krebserkrankung ihres Mannes als PR-Kampagne nutze, um sich als 'liebenden Sohn' darzustellen", und soll dem royalen Aussteiger eine klare Ansage gemacht haben.

Sie habe Charles' jüngstem Sohn nach seiner Stippvisite in London vorgeworfen, "dass er eine Schande für seinen Vater, die Familie und die Monarchie" sei, und keinen Zweifel daran gelassen, dass niemand am Hof ihn wiederhaben wolle.

Prinz Harry und Königin Camilla haben seit Jahren schwieriges Verhältnis

Königin Camilla (76) steht dem an Krebs erkrankten König Charles (75) zur Seite.
Königin Camilla (76) steht dem an Krebs erkrankten König Charles (75) zur Seite.  © Joe Giddens/PA Wire/dpa

Harte Worte der Königin, die angesichts des angespannten Verhältnisses zwischen Harry und seiner Stiefmutter jedoch nicht unbedingt überraschen.

In seinen Skandal-Memoiren "Spare" hatte der Herzog von Sussex seinerseits bereits gegen die einstige Affäre und heutige Ehefrau seines Vaters ausgeholt und schwere Anschuldigungen gegen die 76-Jährige erhoben.

Camilla habe ihn "auf ihrem persönlichen PR-Altar" geopfert, warf der Zweifachvater der Königin vor und beschrieb sie als "böse" und "gefährlich".

Endgültiges Exit für Prinz Harry: Dokument mit überraschender Erkenntnis aufgetaucht
Prinz Harry Endgültiges Exit für Prinz Harry: Dokument mit überraschender Erkenntnis aufgetaucht

Nicht erst seitdem soll es in Camilla gebrodelt haben: "Sie hat jahrelang so vieles von Harry einstecken müssen und nur darauf gewartet, es ihm zurückzahlen zu können", erklärte die Quelle ihren wütenden Ausbruch.

Wenig verwunderlich also, dass Harry sich nur einen Tag nach dem Treffen mit seinem kranken Vater schon wieder auf den Heimweg nach Kalifornien gemacht hatte - auch wenn er im Nachhinein überraschend versöhnliche Töne angeschlagen hat.

"Ich liebe meine Familie", hatte der Exil-Prinz kürzlich in einem TV-Interview betont und versichert, dass er auch in Zukunft so häufig wie möglich in die Heimat reisen wolle.

Titelfoto: Montage: Alastair Grant / POOL / AFP, Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

Mehr zum Thema Prinz Harry: