"Überraschendes" angekündigt: Stehen William und Harry kurz vor der Versöhnung?

London/Montecito - Reichen sich Prinz William (41) und Prinz Harry (39) nun endlich die Hand?

Legen Prinz William (41, l.) und Prinz Harry (39) ihren Streit bald bei?
Legen Prinz William (41, l.) und Prinz Harry (39) ihren Streit bald bei?  © Martin Meissner/AP/dpa

Es sind schwere Zeiten für das britische Königshaus: Sowohl König Charles (75) als auch Prinzessin Kate (42) kämpfen derzeit gegen ihre Krebserkrankung.

Wird der doppelte Krebs-Schock in ihrer Familie die zerstrittenen Brüder William und Harry jetzt endlich wieder zusammenführen?

Wenn es nach Royal-Experte Richard Fitzwilliams (74) geht, könnte es tatsächlich schon bald dazu kommen, dass die beiden Prinzen "eine der schlimmsten öffentlichen royalen Streitigkeiten aller Zeiten" beilegen werden.

Endgültiges Exit für Prinz Harry: Dokument mit überraschender Erkenntnis aufgetaucht
Prinz Harry Endgültiges Exit für Prinz Harry: Dokument mit überraschender Erkenntnis aufgetaucht

Durch die Erkrankungen des Königs und der Prinzessin von Wales sehe er eine echte Chance, dass sich die entfremdeten Brüder bald aussprechen und wieder zueinanderfinden könnten, sagte der königliche Insider der Zeitung The Sun und wagte schon für kommende Woche eine vielsagende Prophezeiung.

Demnach könnten "nächste Woche überraschende Dinge" passieren, kündigte der Adelsexperte an - allerdings nur unter einer Bedingung: Auch Harrys Frau Meghan (42) müsste grünes Licht geben und dürfte der Versöhnung zwischen ihrem Mann und ihrem Schwager nicht länger im Weg stehen.

Doch genau da scheint der Haken an der Sache zu sein ...

Blockiert Herzogin Meghan die Versöhnung zwischen Prinz Harry und Prinz William?

Zwischen Prinzessin Kate (42, v.l.n.r.) und Prinz William (41) sowie Prinz Harry (39) und Herzogin Meghan (42) herrscht seit Jahren dicke Luft.
Zwischen Prinzessin Kate (42, v.l.n.r.) und Prinz William (41) sowie Prinz Harry (39) und Herzogin Meghan (42) herrscht seit Jahren dicke Luft.  © Martin Meissner/AP/dpa

Nach einem Bericht des britischen Mirror sollen William und Kate erst kürzlich auf die Sussexes zugegangen sein und sie mitsamt ihren Kids Archie (4) und Lilibet (2) nach Großbritannien eingeladen haben, um die Wogen zwischen den zerstrittenen Parteien zu glätten.

Doch vergebens! Herzogin Meghan habe den Vorschlag zur Versöhnung abgeschmettert. Die 42-Jährige würde ihre Kinder "auf keinen Fall mit nach Großbritannien bringen", sind sich Experten sicher.

Zwischen dem britischen Thronfolger und seinem nach Kalifornien ausgewanderten Bruder soll es derweil ein kurzes Gespräch gegeben haben. Allerdings wisse niemand, worum genau es bei der Aussprache zwischen den Prinzen gegangen sei, so Fitzwilliams weiter.

Trubel um Prinz Harry: Jetzt muss er auf sich selbst aufpassen!
Prinz Harry Trubel um Prinz Harry: Jetzt muss er auf sich selbst aufpassen!

Klar sei aber: Wenn Meghan sich nicht querstelle, sei eine baldige Versöhnung zwischen den Brüdern trotz der "sehr tiefen Kluft" definitiv möglich. Am Ende habe in dieser Frage aber wohl einzig und allein Harrys Frau das Sagen.

Titelfoto: Martin Meissner/AP/dpa

Mehr zum Thema Prinz Harry: