"7 vs. Wild"-Spekulationen: Fritz Meinecke sendet kryptische Nachricht

Magdeburg - Die Gerüchteküche um eine potenzielle vierte Staffel von "7 vs. Wild" brodelt weiter. Show-Erfinder Fritz Meinecke (35) hält sich nach wie vor bedeckt - sendete seinen Fans aber jetzt eine mysteriöse Nachricht.

Der Magdeburger Abenteurer Fritz Meinecke (35) äußerte sich mysteriös zu den "7 vs. Wild"-Spekulationen.
Der Magdeburger Abenteurer Fritz Meinecke (35) äußerte sich mysteriös zu den "7 vs. Wild"-Spekulationen.  © Screenshot/Instagram/fritz.meinecke

Der häufigste Kommentar, der aktuell unter Fritz' Social-Media-Beiträgen zu finden ist, ist ganz klar: "Wann kommt die vierte Staffel 7 vs. Wild?"

Der Magdeburger Abenteurer hält sich seit Wochen bedeckt und gab zuletzt nur bekannt, dass er die ganzen Spekulationen "witzig" fände.

Mit einer Instagram-Story schürt er die Gerüchteküche nun aber wieder erneut an. Nach einer unerklärten Abwesenheit meldet sich der 35-Jährige zurück und klagt über Jetlag.

Zwar könnte der Ausflug auch nur anlässlich seines Geburtstags gewesen sein, den der Outdoor-Junkie am 24. Mai feierte - er äußert sich aber weder zum Anlass noch zum Ziel seiner Reise. Könnte es doch mit "7 vs. Wild"-Dreharbeiten zu tun haben?

Schlechtes Playback und dämliche Spiele: Es ist doch jedes Mal das Gleiche!
TV-Tipps Schlechtes Playback und dämliche Spiele: Es ist doch jedes Mal das Gleiche!

"Was, wieso, warum, weshalb, was geht hier eigentlich ab, Spekulation über Spekulation, wir warten mal ab", erklärt Fritz in seiner Story.

Fritz Meinecke über "7 vs. Wild": "Müssen noch ein bisschen Geduld haben"

Ob es eine vierte Staffel der Survival-Sendung geben wird, wurde noch nicht öffentlich gemacht.
Ob es eine vierte Staffel der Survival-Sendung geben wird, wurde noch nicht öffentlich gemacht.  © Screenshot/YouTube/7vsWild

"Wir müssen noch ein bisschen Geduld haben. Vielleicht klärt sich das alles irgendwann auf, in welche Richtung auch immer", verrät er kryptisch.

Weiter führt er das Thema nicht aus, spielt aber deutlich auf das "7 vs. Wild"-Wirrwarr an. Die letzten Wochen hatten sich immer mehr Streamer und Influencer in eine mehrwöchige Abwesenheit verabschiedet - Grund unbekannt.

Als sich dann auch noch Ex-Teilnehmer Jens "Knossi" Knossalla (37) in einem Stream verplappert und eine vierte Staffel angeteasert hatte, ging bei vielen Fans der Survival-Sendung die Raterei weiter.

Talksendung "MDR um 4" holt verurteilte Straftäterin ins Fernsehen
TV & Shows Talksendung "MDR um 4" holt verurteilte Straftäterin ins Fernsehen

Es ergibt Sinn, dass aus potenziellen Dreharbeiten ein großes Geheimprojekt gemacht wird - besonders die letzte Staffel hatte mit Leaks zu kämpfen.

Die Produktionsfirma hinter "7 vs. Wild" hatte schon vor Monaten bekundet, definitiv weitere Auflagen des Hit-Formats senden zu wollen. Show-Erfinder und Teilnehmer Fritz Meinecke jedoch hatte sich noch gar nicht zu einer vierten Staffel geäußert.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/fritz.meinecke

Mehr zum Thema 7 vs. Wild: