"Die dachten, wir sind am dritten Tag raus!" So schlägt sich das Frauen-Team bei "7 vs. Wild"

Britisch-Kolumbien (Kanada) - So langsam haben sich die Teams in der dritten Staffel "7 vs. Wild" in der kanadischen Wildnis eingelebt, doch alle scheinen Probleme bei der Nahrungsfindung zu haben. Zumindest fast alle ...

Ann-Kathrin "Affe" Bendixen (23) freut sich bei "7 vs. Wild" über gefangene Fische und etwas Brühe ...
Ann-Kathrin "Affe" Bendixen (23) freut sich bei "7 vs. Wild" über gefangene Fische und etwas Brühe ...  © Screenshot/YouTube/7vsWild

Vier Tage haben die Teilnehmer von "7 vs. Wild" schon überlebt - insgesamt stehen ihnen aber zwei Wochen bevor.

Show-Erfinder Fritz Meinecke (34), der selbst die Sendung schon an Tag 3 verlassen musste, erlaubt den Teilnehmern dabei nur das wenigste Equipment, um sich im Wald durchzuschlagen.

Das Team von Kevin "Papaplatte" Teller (26) und Dominik "Reeze" Reezmann (30) stand schon am dritten Tag kurz vor der Verzweiflung, weil es keine Nahrung finden konnte. Auch die anderen Gruppen halten sich weitgehend mit Brühe und Beeren über Wasser.

GNTM: Heidi Klum sortiert bei GNTM knallhart aus: Sechs Models müssen gehen!
Germany's Next Topmodel Heidi Klum sortiert bei GNTM knallhart aus: Sechs Models müssen gehen!

Mehr Glück hat dabei das Team von Ann-Kathrin "Affe" Bendixen (23) und Hannah Assil (32), denn ihr vierter Tag beginnt mit einer freudigen Entdeckung.

In der Nähe ihres Schlaflagers finden die zwei einen kleinen Teich, in den über Nacht kleine Fische gespült wurden. "Ey, ist das geil, Nahrung, Hannah!", freut sich Affe, "Uns kann keiner was!"

Der Trailer zur 3. Staffel

Knurrende Mägen bei "7 vs. Wild": Bei "Affe" und Hannah stehen Schnecken und Fische auf dem Menü

.. .ihre Teamkollegin Hannah Assil (32) ist von dem Festmahl aber nicht überzeugt.
.. .ihre Teamkollegin Hannah Assil (32) ist von dem Festmahl aber nicht überzeugt.  © Screenshot/YouTube/7vsWild

Tatsächlich gingen die beiden Outdoor-Influencerinnen als Underdogs in die Sendung. "Alle haben gesagt, die Frauen sind am dritten Tag raus", erklärt die 23-Jährige. Dabei scheint das Duo am vierten Tag klar die Nase vorn zu haben.

Mit einem Netz und den bloßen Händen klauben sie die Fische aus dem Tümpel und sammeln sie in einer Wasserflasche. Am Ende sind es zwar nur drei fingergroße Quappen, aber besser als nichts, findet Ann-Kathrin. Während ihrer Holzsuche entdeckt sie auch noch eine Schnecke, auch sie wandert direkt auf den Speiseplan.

Prompt werden die Tiere getötet und über dem Feuer gebrutzelt. "Tag 4 und es fühlt sich an wie ein Döner", freut sich Affe. Hannah hingegen ist von der Mahlzeit noch nicht überzeugt und muss sich von ihrer Teamkollegin überreden lassen.

"Randale" nach Ankunft im Leipziger Zoo: "Ich denke, das Haus wird stehen bleiben"
TV & Shows "Randale" nach Ankunft im Leipziger Zoo: "Ich denke, das Haus wird stehen bleiben"

Schlussendlich sitzen die beiden ums Feuer, trinken Brühe und Tee aus Tannenzweigen und verspeisen ihre Ausbeute. "So luxuriös ging es uns noch nie", seufzt Ann-Kathrin, "Das Leben ist gut, Freunde!"

Warum die 23-Jährige kurz darauf ein Tampon anzündet, weshalb Jens "Knossi" Knossalla (37) an einer Säge schnuppert und ob Papaplatte und Reeze endlich Essen finden, erfahrt Ihr in der aktuellen Folge von "7 vs. Wild - Teams" auf Amazon-Freevee oder ab dem 29. November auf YouTube.

Titelfoto: Screenshot/YouTube/7vsWild

Mehr zum Thema 7 vs. Wild: