GZSZ-Kuss mit Folgen? So geht es mit Flo und Jonas weiter

Berlin - Die Stille nach dem Kuss? Es war ein magischer Moment, als sich Flo und Jonas bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" geküsst haben. Aber werden die beiden jetzt wirklich ein Paar?

Flo und Jonas küssen sich in der U-Bahn.
Flo und Jonas küssen sich in der U-Bahn.  © RTL / Rolf Baumgartner

Es bedurfte erst eines Knalls, dass es endlich "Klick" machte. "Es war ein riesen Hin und Her zwischen den beiden wegen des Unfalls von Jonas", erklärte Flo-Darstellerin Pauline Afaja (33) in einem RTL-Interview.

"Sie wusste nicht, wie sie damit umzugehen hat, vor allem dadurch, dass er unsicher war und er war auch noch nicht bereit dafür", blickte die 33-Jährige zurück.

Mitten in der U-Bahn sprühten dann im Konfettiregen schließlich die Funken.

GZSZ: RTL streicht GZSZ und Co. aus Programm: Der Grund ist rund
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) RTL streicht GZSZ und Co. aus Programm: Der Grund ist rund

Nachdem Flo versehentlich eine Party-Kanone abgefeuert hatte, schauten die zwei sich lange und tief in die Augen. Überwältigt von ihren Gefühlen kam es dann zu einem leidenschaftlichen Kuss - der Auftakt für ein neues Traumpaar?

"Jetzt ist die Frage, ob sie zusammenkommen oder es jetzt bei diesem Kuss bleibt", stellte Afaja in den Raum. Möglicherweise haben sie auch einfach nur den Moment genossen und dann aber gemerkt, dass sie lieber nur Freunde bleiben wollen, spekulierte der GZSZ-Star.

Oder wurde dadurch doch etwas entfacht? Eine Antwort auf diese Frage blieb Pauline naturgemäß natürlich schuldig, schließlich soll es ja bei der Daily Soap spannend bleiben.

GZSZ-Star Pauline Afaja kann sich Flo und Jonas als Paar vorstellen

Pauline Afaja (33) hat in einem Interview über eine mögliche gemeinsame Zukunft ihrer Figur Flo mit Jonas gesprochen.
Pauline Afaja (33) hat in einem Interview über eine mögliche gemeinsame Zukunft ihrer Figur Flo mit Jonas gesprochen.  © RTL / Anna Riedel

"Es ist immer sehr dynamisch, es passiert viel und dann auch viele Missverständnisse, wo ich auch manchmal denke 'Oh nein, so hat sie es doch gar nicht gemeint'", berichtete sie lachend. "Dadurch guckt man es ja natürlich auch: gute und schlechte Zeiten."

Die Schauspielerin entdeckte aber einige Gemeinsamkeiten und deutete an, dass sie eine Beziehung durchaus für möglich hält. "Sie lachen viel zusammen" und dann wäre da natürlich auch noch der gleiche Musikgeschmack, den die zwei miteinander teilen.

"Gleichzeitig denke ich, dass Jonas sie für 'ne sehr coole, lockere Person hält und es auch sicherlich bewundert, dass sie ihre eigene Sicherheitsfirma hat und loyal ist", bemerkte die Darstellerin.

GZSZ: GZSZ-John kommt mit Baby nach Hause: "Du bist aber nicht der Vater?"
Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ) GZSZ-John kommt mit Baby nach Hause: "Du bist aber nicht der Vater?"

Flo möge wiederum seine ehrliche und vertrauenswürdige Art "und ich meine, sie hatte jetzt so viele blöde Beziehungen gehabt und ich glaube, sie kommt bei ihm richtig runter und weiß das wertzuschätzen". Es sei "sehr spannend zwischen den beiden, weil das immer so ein Herantasten ist", sagte Pauline Afaja.

Ob aus Flo und Jonas jetzt ein richtiges Paar wird, erfahrt Ihr immer montags bis freitags ab 19.40 Uhr bei RTL und jeweils eine Woche im Voraus auf RTL+.

Titelfoto: RTL / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten (GZSZ):