Patricija Ionel nur Wochen nach Geburt ihres Sohnes bei "Let's Dance" dabei!

Hamburg/Köln - Wahnsinn! Vor wenigen Tagen erst brachte Profi-Tänzerin Patricija Ionel (26) ihren Sohn Noelis zur Welt, ab dem 18. Februar wird die 26-Jährige dennoch schon wieder bei "Let's Dance" über das Parkett schweben.

Tänzerin Patricija Ionel (26) hat erst vor wenigen Tagen ihren Sohn Noelis zur Welt gebracht. Dennoch steht sie ab dem 18. Februar schon wieder als Profi bei "Let's Dance" auf dem Parkett.
Tänzerin Patricija Ionel (26) hat erst vor wenigen Tagen ihren Sohn Noelis zur Welt gebracht. Dennoch steht sie ab dem 18. Februar schon wieder als Profi bei "Let's Dance" auf dem Parkett.  © Fotomontage: Instagram/bellatricija

Als am Donnerstag die Profis für die kommende Staffel der Tanzshow bekannt gegeben wurden, dürften sich einige Zuschauer verwundert die Augen gerieben haben.

Neben den Rückkehrern Ekaterina Leonova (34), Massimo Sinato (41) und Isabel Edvardsson (39) überraschte auch die erneute Teilnahme der blonden Schönheit die Fans.

Immerhin liegt die anstrengende 35-Stunden-Geburt ihres Sohnes alles andere als lange zurück. Für die Frau von Alexandru Ionel (27), ebenfalls "Let's Dance"-Profi, aber kein Problem.

Let's Dance: "Man fühlt sich unbesiegbar": So erging es "Let's Dance"-Star Christina Hänni bei der Geburt
Let's Dance "Man fühlt sich unbesiegbar": So erging es "Let's Dance"-Star Christina Hänni bei der Geburt

"Ich unterrichte schon wieder, wir trainieren zusammen, und ich fühle mich gut", erklärte die 26-Jährige im Interview mit RTL. Aber kommt die kräftezehrende Aufgabe nicht trotzdem zu früh für die junge Mutter?

Zuspruch bei der Entscheidung bekam sie von ihrer Hebamme Viktoria Nickel. "Je fitter der Körper ist, desto schneller ist er auch regeneriert", verdeutlichte diese im Gespräch mit dem Sender.

Profi-Tänzerin und "Let's Dance"-Star Patricija Ionel auf Instagram

Patricija will während "Let's Dance"-Dreharbeiten nicht auf Sohn verzichten

Jede Mütter würde ja schließlich irgendwann wieder in ihren Beruf zurückkehren. Bei Patricija geschehe das lediglich etwas früher als normal: "Sie ist nun mal Profi-Sportlerin, und da spricht auch überhaupt nichts gegen", bekräftigte die Geburtshelferin.

Unterstützung bekam die 26-Jährige auch von Ehemann Alexandru: "Ich bin sehr dankbar, dass wir als junge starke Familie solche Aufgaben gemeinsam stemmen und mein Mann mir die vollste Unterstützung gibt", schrieb die Tänzerin am Freitag auf Instagram.

Während der Staffel und der dazugehörigen Dreharbeiten will die "Miss Litauen" von 2014 aber auf keinen Fall auf ihren Sohn verzichten. "Unser kleines Engelchen wird soviel es geht mit mir sein", machte sie abschließend klar.

Titelfoto: Fotomontage: Instagram/bellatricija

Mehr zum Thema Let's Dance: