Hätte Wilsberg nicht was "Schärferes" zum 70. verdient?

Von Björn Strauss

Münster – Die gute Nachricht: Es geht weiter. Die schlechte: Es läuft diesmal nicht wirklich mordsmäßig rund bei "Wilsberg". Und ausgerechnet zum großen Jubiläum geht's "nur" um Mehl - genauer Pumpernickel. Mal ehrlich, hätte es sich nicht gelohnt, dem armen Ex-Anwalt Wuchtigeres als Brot in den Weg zu legen, liebes ZDF?

Georg Wilsberg (Leonard Lansink, 64) ist zum 70. Mal dem Täter auf der Spur.
Georg Wilsberg (Leonard Lansink, 64) ist zum 70. Mal dem Täter auf der Spur.  © ZDF/Thomas Kost

Schauen wir uns den Fall genauer an: "Wilsberg - Unser tägliches Brot", so der Titel, ist der 70. Fall in 22 ZDF-Jahren des gefallenen Anwalts, der sich mühsam mit seinem Antiquariat und als Privatdetektiv über Wasser hält...

Idee und Figuren stammen von Jürgen Kehrer (64), der schon seit 1990 Bücher über seinen "Wilsberg" schreibt – der erste Fall war "Wilsberg - Sag niemals Nein". Hat er offenbar nicht, denn es geht weiter mit dem agilen Mann. Seit 1998 ist Leonard Lansink (64) der titelgebende "Wilsberg" fürs ZDF. Und für die neueste Folge hat Kehrer selbst das Drehbuch "gebacken".

Auch wenn ihn Alex (Ina Paule Klink, 40) bald verlässt, bleibt's bei einer weiteren neuen Schönheit an Wilsbergs Seite. Schließlich hat das ZDF wieder eine "pretty Woman" an seine betagte Seite gestellt (TAG24 berichtete).

Selbst Polizist Overbeck (Roland Jankowsky, 52) wird langsam halbwegs cool und mutiert – stets sonnenbebrillt – zum Aufklärer selbst kniffliger Fälle, wenn auch meist durch Zufall. Die einzig "normale" im Bunde scheint Kommissarin Anna (Rita Russek, 68) zu sein, auch wenn sie ab und an schon mal aus der Serie gestrichen wurde (TAG24 berichtete).

Oliver Korrittke (52) gibt den Finanzbeamten Ekki, der es noch immer schwer hat, auf der Gehaltsliste nach oben zu kommen...

Wilsberg wird "70"

Tobias Nagel (André Röhner, 43, l.) verdächtigt Wilsberg (Leonard Lansink, 64 r.), dass er mit Niehoff zusammenarbeitet, um ihm einen Mord anzuhängen. Nagel will ein Geständnis von Wilsberg.
Tobias Nagel (André Röhner, 43, l.) verdächtigt Wilsberg (Leonard Lansink, 64 r.), dass er mit Niehoff zusammenarbeitet, um ihm einen Mord anzuhängen. Nagel will ein Geständnis von Wilsberg.  © ZDF/Thomas Kost
Ekkis (Oliver Korittke, 52, r.) Cousine wird verdächtigt, mit Drogenhandel in Verbindung zu stehen. Ekki will ihr helfen und bittet Wilsberg (Leonard Lansink, l.) und Alex (Ina Paule Klink, M.), sich des Falles anzunehmen.
Ekkis (Oliver Korittke, 52, r.) Cousine wird verdächtigt, mit Drogenhandel in Verbindung zu stehen. Ekki will ihr helfen und bittet Wilsberg (Leonard Lansink, l.) und Alex (Ina Paule Klink, M.), sich des Falles anzunehmen.  © ZDF/Thomas Kost

Zurück zur Zukunft und zum neuesten Fall: Den Münsteraner Privatdetektiv verschlägt's in ein Pumpernickel-Backhaus, und er übernimmt für den Mehrheitseigner des "Bäckerei-Imperiums" einen fragwürdigen Auftrag.

Dem Mitarbeiter und unbequemen Betriebsrat soll ein Diebstahl nachgewiesen werden. Er wurde zu unbequem... Sogar Ekkis Cousine gerät diesmal in die Schusslinie. Außerdem stößt Wilsberg auf die Leiche eines Detektiv-Kollegen! Der Tote hatte bisher im Bäckerei-Imperium geschnüffelt...

Und wie landet Overbeck diesmal im Wilsberg-Teig? Seine Beinahe-Tochter, die gerade einen Job sucht, schleust sich undercover in die Brot-Fabrik ein und kann so Overbeck bei den Ermittlungen unterstützen.

Hoffen wir mal, dass "Unser täglich Brot" besser wird, als es der teigige Titel vermuten lässt - das wäre dem ergrauten Wilsberg und seinen im Schnitt acht Millionen Fans wirklich zu wünschen...

Ekki (Oliver Korittke, 52, l.) klärt Julia Eberty-Niehoff (Nina Kronjäger, 53, r.) darüber auf, dass eine Betriebsrätin sich das Leben genommen hat, nachdem Julias Mann Hartmut Niehoff ihr in seiner Funktion als Anwalt das Leben schwer gemacht hatte.
Ekki (Oliver Korittke, 52, l.) klärt Julia Eberty-Niehoff (Nina Kronjäger, 53, r.) darüber auf, dass eine Betriebsrätin sich das Leben genommen hat, nachdem Julias Mann Hartmut Niehoff ihr in seiner Funktion als Anwalt das Leben schwer gemacht hatte.  © ZDF/Thomas Kost

TV-Tipp: Der 70. Fall für Georg Wilsberg: "Unser tägliches Brot" läuft am Samstag, 2. Januar 2021, 20.15 Uhr im ZDF, in der ZDFmediathek ist der Film bereits ab Freitag, 1. Januar 2021, 10 Uhr verfügbar. Guten Appetit!

Titelfoto: ZDF/Thomas Kost

Mehr zum Thema Wilsberg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0