Schon wieder! Der DSC wirbt einem Konkurrenten die Top-Spielerin ab

Dresden - In Suhl dürfte man langsam die Nase voll haben von den Neuigkeiten aus Dresden. Denn der Supercup-Sieger hat sich, wie von TAG24 bereits vorausgesagt, die zweite Top-Spielerin vom VfB geangelt, und es soll nicht die letzte bleiben!

Agnes Pallag (28) im Trikot der ungarischen Nationalmannschaft.
Agnes Pallag (28) im Trikot der ungarischen Nationalmannschaft.  © IMAGO / Pixsell

Nach Mittelblockerin Kayla Haneline (27) verkündete der DSC am Dienstag offiziell den Transfer von Außenangreiferin Agnes Pallag (28). Die Ungarin lief die vergangenen beiden Spielzeiten für den VfB Suhl Lotto Thüringen auf und unterschreibt in der Elbestadt nun einen Jahresvertrag. Neben Haneline und Zuspielerin Kveta Grabovska (19) ist Pallag der dritte Neuzugang der Dresdnerinnen.

"Mir gefällt schon immer, was Dresden als Team und auch als Verein repräsentiert. Es ist für mich eine Ehre, zukünftig zu ihnen zu gehören. Die kommende Saison wird sicher eine Herausforderung, aber ich freue mich sehr darauf und auf das, was die Zukunft bringen wird", sagt die Nationalspielerin.

Deutschland ist bereits das fünfte Land, in dem die 28-Jährige aufschlägt.

Einbruch in die Ronaldo-Villa! Schaden in Millionenhöhe
Fußball International Einbruch in die Ronaldo-Villa! Schaden in Millionenhöhe

Nachdem sie 2013 ihren Heimatverein in Ungarn verlassen hatte, spielte sie zwei Jahre in Finnland (2013-2015), ein Jahr in Belgien (2015-2016), vier Jahre in Frankreich (2016-2020) und seit 2020 eben in der Bundesliga in Suhl. Vor vier Jahren trug sie sogar das Trikot des ruhmreichen RC Cannes.

Agnes Pallag bringt viel Erfahrung mit

Agnes Pallag (28) erhält beim DSC einen Jahresvertrag.
Agnes Pallag (28) erhält beim DSC einen Jahresvertrag.  © Bildmontage: IMAGO / Sportfoto Rudel / foto2press

"Wir werden kommende Saison eine extrem junge Mannschaft haben. Daher waren wir auf der Suche nach einer Außenangreiferin, die Erfahrung in unsere Mannschaft einbringen kann. Mit der Verpflichtung von Agnes ist uns dies gelungen. Sie ist eine vielseitige Spielerin, die sowohl defensiv als auch offensiv ihre Qualitäten hat", kommentiert Trainer Alexander Waibl (54) den Transfer.

Ihr Spielertyp ähnelt dem von Jennifer Janiska (28) und Linda Bock (21), die beide vor allem in Annahme und Abwehr ihre Stärken haben und dennoch im Angriff für Punkte sorgen können. Mit Julia Wesser (18), die eine unglaubliche Wucht im Angriff entwickeln kann in den kommenden Jahren, ist das Quartett auf dieser Position nun komplett.

Zuvor hatte der DSC Außenangreiferin Sina Stöckmann (20) für ein Jahr zum VC Neuwied 77 ausgeliehen. Pallag und Haneline werden nicht die einzigen beiden Transfers aus Suhl bleiben.

Dynamo muss vor das Sportgericht! Es geht gleich um drei Fälle
Dynamo Dresden Dynamo muss vor das Sportgericht! Es geht gleich um drei Fälle

Auch Libera Elisa Lohmann (23) soll noch kommen. Den Namen bestätigte zwar noch keiner offiziell, aber Waibl verriet auf der Saisonabschlussfeier schon mal, dass Sophie Dreblow (23) im Sommer in den Kampf um die Nummer eins auf dieser Position mit dem Neuzugang gehen wird.

Double-Sieger Allianz MTV Stuttgart verkündet Wechsel von Lara Berger nach Dresden

In den Medien stand es bereits, nun hat Double-Sieger Allianz MTV Stuttgart auch auf der vereinseigenen Homepage den Transfer von Diagonalangreiferin Lara Berger (20) nach Dresden bestätigt. Die 1,96 Meter große talentierte Spielerin wird damit Neuzugang Nummer vier sein.

Wie beim DSC wird es auch im Schwabenland mit Julia Nowicka, Ilka van der Vyver (beide Zuspiel), Juliet Lohuis, Mira Todorova (beide Mittelblock), T'ara Ceasar, Hester Jasper (beide Annahme/Außen) und Berger sieben Abgänge geben. Krystal Rivers (Diagonal), Simone Lee (Außenangriff), Roosa Koskelo (Libero), Maria Segura (Außenangriff), Eline Timmermann (Mittelblock) und Hannah Kohn (Zuspiel) bleiben.

Laut eigener Aussage will der Verein mehr auf deutsche Spielerinnen setzen. Die ehemaligen Dresdnerinnen Michelle Petter (Libera) und Barbara Wezorke (Mittelblock) sowie Nationalmannschafts-Mittelblockerin Marie Schölzel werden mit dem MTV in Verbindung gebracht. Auch Britt Bongaerts (Zuspiel), einst in Diensten des SSC Palmberg Schwerin, soll zum Double-Sieger wechseln.

Der DSC-Kader 2022/2023

Weiterhin im Kader: Jennifer Janiska (AA), Julia Wesser (AA), Linda Bock (AA), Sarah Straube (Z), Monique Strubbe (MB), Sophie Dreblow (L)

Zugänge: Kayla Haneline (MB, VfB Suhl Lotto Thüringen), Kveta Grabovska (Z, VC Wiesbaden), Agnes Pallag (AA, VfB Suhl Lotto Thüringen), Lara Berger (D/Allianz MTV Stuttgart)

Abgänge: Sina Stöckmann (AA/Leihe zum VC Neuwied 77), Maja Storck (D), Kristina Kicka (D), Jacqueline Quade (AA), Jenna Gray (Z), Madeleine Gates (MB), Layne van Buskirk (MB), Teodora Pusic (L)

Titelfoto: Bildmontage: IMAGO / Sportfoto Rudel / foto2press

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball: