Kurz nach seiner Knast-Entlassung: Boris Becker hat wieder einen Job

München/Melbourne - Kurz nach seiner Entlassung aus dem Knast flimmerte Boris Becker (55) mit einem Exklusiv-Interview über die Bildschirme des deutschen Fernsehens. Ab dem 16. Januar wird die Tennis-Legende sogar täglich zu sehen sein.

Boris Becker (55) ist ab dem 16. Januar wieder als Tennis-Experte für Eurosport tätig.
Boris Becker (55) ist ab dem 16. Januar wieder als Tennis-Experte für Eurosport tätig.  © Peter Kneffel/dpa

Denn laut Informationen der Bild bekommt der 55-Jährige seinen Job als Experte bei Eurosport wieder.

Dort hatte der gebürtige Leimener vor seiner Zeit im englischen Gefängnis die drei Tennis-Grand-Slams Australian Open, French Open und U.S. Open gemeinsam mit Moderator Matthias Stach (60) begleitet.

Die Szene liebt Boris für seine scharfen Analysen, für sein Expertenwissen und für seine Einblicke in die Tour, die er aufgrund seiner persönlichen Kontakte zu vielen Spielern und Trainern hat.

Boris Becker: Aller guten Dinge sind drei? Boris Becker hat sich heimlich verlobt!
Boris Becker Aller guten Dinge sind drei? Boris Becker hat sich heimlich verlobt!

In der Rubrik "Matchball Becker" nahm er immer wieder die Matches bei den drei großen Turnieren positiv wie negativ auseinander.

Für Becker dürfte dies ein weiterer Schritt zurück in die Normalität sein. Vermutlich nichts kann der einstige Wimbledon-Held besser, als in SEINER Sportart das Wissen an die Zuschauer weiterzugeben und Dinge einzuschätzen.

Positive Auftritte schaden dem 55-Jährigen definitiv nicht, denn sein Interview über seine Knast-Zeit mit Moderator Steven Gätjen (50) kam nicht bei jedem deutschen Haushalt gut an.

Boris Becker wird als Experte neben Matthias Stach wieder für Eurosport kommentieren

Die beiden bildeten seit 2017 ein geniales Duo: Boris Becker (55, l.) mit Eurosport-Moderator Matthias Stach (60, r.).
Die beiden bildeten seit 2017 ein geniales Duo: Boris Becker (55, l.) mit Eurosport-Moderator Matthias Stach (60, r.).  © Frank Molter/dpa

Mit der Rückkehr zu Eurosport bei den Australien Open schließt sich für "Bobbele" ein Kreis.

Denn in Melbourne kommentierte er das letzte Mal im Januar 2022, bevor er im April zu einer Haftstrafe aufgrund Insolvenzbetrugs in London verurteilt wurde. Zudem startete seine Karriere bei dem Sender im Januar 2017 ebenfalls bei dem ersten Grand Slam des Jahres in "Down Under".

Seinen Part als Experte übernahm ab den French Open 2022 Mischa Zverev (35), der selbst Tennis-Profi und der Bruder von Deutschlands Bestem, Alexander Zverev (25), ist.

Boris Becker: Trennung! Boris Becker macht nach wenigen Monaten wieder einen Rückzieher
Boris Becker Trennung! Boris Becker macht nach wenigen Monaten wieder einen Rückzieher

Becker war zudem einige Zeit "Head of Men's Tennis" beim Deutschen Tennis-Bund, bevor ihn Michael Kohlmann (48) beerbte.

In Hochheim bei Frankfurt/Main steht seit Ende November 2021 die Boris Becker International Tennis Academy. Inwieweit der Tennis-Star dort noch involviert sein wird, muss sich zeigen.

An seiner Seite bei den Australian Open wird neben Stach auch wieder Barbara Rittner (49) sein. Die ehemalige Spielerin ist "Head of Women's Tennis" beim DTB und fungiert ebenfalls seit einigen Jahren für Eurosport als Expertin.

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema Boris Becker: