Reality-Girl freut sich auf Date, doch Abend endet mit Mega-Frust

Malta - Reality-Darstellerin Josimelonie ("Das perfekte Dinner", "Liebe im Sinn – Das Heiratsexperiment") musste ein krasses Wechselbad der Gefühle erleben – die 28-Jährige hat in letzter Zeit wirklich sehr viel Pech mit Männern.

Am Dienstagnachmittag genoss Josimelonie (28) noch vergnügt das Leben als Sprach-Touristin auf Malta.
Am Dienstagnachmittag genoss Josimelonie (28) noch vergnügt das Leben als Sprach-Touristin auf Malta.  © Montage: Screenshot/Instagram/josimelonie

Die Kölnerin, die auch lange Zeit in Mainz gelebt hatte, hält sich gegenwärtig auf der Insel Malta auf. Hier macht sie zusammen mit einem Freund einen Sprachurlaub, um ihr Englisch zu verbessern.

Doch neben dem Sprachunterricht genießt sie selbstverständlich auch Urlaubsfreuden auf der Mittelmeer-Insel zwischen Tunesien und Italien.

Am gestrigen Dienstagnachmittag zeigte sie sich sehr vergnügt in ihren Instagram-Storys. Während sie einen Cocktail trank, teilte sie dabei ihren Fans voller Freude mit: "Leute, ich kann euch was erzählen, ich habe heute Abend ein Date, ich habe ein Date, ich werde berichten."

Reality-Girl Josimelonie hatte großes Problem und war "völlig aufgeschmissen"
Josimelonie Reality-Girl Josimelonie hatte großes Problem und war "völlig aufgeschmissen"

Offenbar hatte sie über eine Dating-App einen Mann auf Malta kennengelernt und sich mit diesem für den Abend verabredet.

Für Josimelonie ist dies tatsächlich ein besonderes Ereignis, denn das Thema "Männer" ist für die 28-Jährige mit einigen Problemen behaftet. Zuletzt verliebte sie sich bei der SAT1-Show "Liebe im Sinn – Das Heiratsexperiment" in einen Mann, doch dies nahm ein böses Ende: Ihr Herz wurde gebrochen.

Auch ihre Trans-Identität macht Josimelonie den Umgang mit Männern nicht einfach, wie sie Anfang des Jahres verriet. Doch in jüngster Zeit begann die Kölnerin wieder damit, nach potenziellen Partnern Ausschau zu halten.

Nun wollte sie es also am Dienstagabend darauf ankommen lassen und sich in das Abenteuer eines Dates stürzen, doch sie musste einen herben Rückschlag einstecken.

Josimelonie: "Leute, ich wurde gerade gekorbt!"

Josimelonie (28) zeigte sich in ihren Instagram-Storys sichtlich schockiert und ließ dann ihrem Frust freien Lauf.
Josimelonie (28) zeigte sich in ihren Instagram-Storys sichtlich schockiert und ließ dann ihrem Frust freien Lauf.  © Montage: Screenshot/Instagram/josimelonie

Am Abend meldete sich Josimelonie abermals in ihren Instagram-Storys zu Wort: "So, ich habe mich jetzt fertig gemacht. Ich bin ein bisschen aufgeregt, das ist mein erstes richtiges Date seit sehr langer Zeit", verriet sie ihren Fans.

Auf dem Weg zu dem Treffen zeigte sie sich sehr nervös: "Ich wollte schon 80 Mal absagen, weil ich irgendwie super aufgeregt bin, aber mein Gott, ich bin in Malta, der ist mega nett, warum nicht."

Doch dann musste sie eine enorm frustrierende Erfahrung machen: Ihr Dating-Partner ließ sie nach dem ersten Aufeinandertreffen einfach stehen und ging.

Reality-Girl erlebt Insekten-Horror beim Kaffee-Genuss: "Ich k**** gleich!"
Josimelonie Reality-Girl erlebt Insekten-Horror beim Kaffee-Genuss: "Ich k**** gleich!"

"Leute, ich wurde gerade gekorbt!", berichtete die sichtlich schockierte 28-Jährige in ihren Instagram-Storys. Demnach verlor der Mann das Interesse, als er erkannte, dass Josimelonie eine Frau mit beachtlicher Körpergröße ist.

Offensichtlich passierte ihr dies zum ersten Mal: "Krasse Situation", sagte die Kölnerin und fügte hinzu: "Ich komme mir gerade so dämlich vor. Ich kam mir in meinem ganzen Leben noch nie so dämlich vor, wie in diesem Moment."

Im weiteren Verlauf der Storys ließ die 28-Jährige dann ihrem Frust freien Lauf: "Ich sage euch, ich habe nie wieder ein Date. Für mich war es das!", maulte die Reality-Darstellerin.

"Vielleicht bin ich auch hässlich und unsympathisch"

Auf dem Rückweg zu ihrem Hotel gingen die Klagen weiter: "Ich bin so hässlich, ich bin so unglaublich hässlich. Ich geh nie wieder vor die Tür."

"Ich werde alleine sterben", suhlte sich Josimelonie in Selbstmitleid und fügte etwas später hinzu: "Entweder ich bin wirklich sehr hässlich oder sehr unsympathisch. Vielleicht bin ich auch hässlich und unsympathisch."

Später am Abend ging es ihr allerdings schon etwas besser. In der letzten Instagram-Story des Tages war zu sehen, wie sie zusammen mit dem Freund, der sie bei dem Malta-Urlaub begleitet, über verflossene Partner von früher sprach und dabei lachte.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/josimelonie

Mehr zum Thema Josimelonie: